Erst junge,dann evtl mädchen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von naddel09 26.02.11 - 06:56 Uhr

Guten morgen! Bin jetzt fast in der 17.ssw.ich bekam in der 15.ssw von meinem Fa auf mein drängen;-)Ein 70prozentiges jungenouting man sah aber nur den "Hodensack".gestern war ich da ich risikoschwanger bin noch mal bei ihm und von einem pullermann keine spur#kratz
Ein definitives outing bekomme ich jetzt erst in der 20.ssw.das wird schon seine Gründe haben#schwitz
Wir freuen uns natürlich auf beides waren jetzt allerdings etwas mehr auf jungen gepolt...#verliebt
Dann bin ich mal gespannt...hat das jemand mal erlebt,dass es hieß erst junge dann doch Mädel?
Lg naddel

Beitrag von pegsi 26.02.11 - 07:05 Uhr

Ja, meine Große galt bis zur Feindiagnostik in der 21. SSW als Junge. :-D

Ich hatte mir immer schon ein Mädchen gewünscht, aber trotzdem fand ich dieses "Umstellen" nach dem falschen Outing schwierig und habe ein paar Tage gebraucht, um mich wieder wohl zu fühlen.

Diesmal habe ich gleich bis zur Feindiagnostik gewartet.

Beitrag von sanny-s 27.04.11 - 23:08 Uhr

Hallo Naddel

und hast du mittlerweile 1oo % Sicherheit?

Bei mir hieß es auch bis zur 27 ssw dass es eine Junge wird und nun sieht es doch nach einem Mädchen aus da von dem Schnippelchen keine Spur mehr ist...

Muss ganz ehrlich sagen mir fällt die neue Nachricht nicht gerade leicht, da ich mich total auf den Jungen gefreut habe..

LG
Sandra

Beitrag von lona27 26.02.11 - 07:05 Uhr

Also umgekehrt hab ich schon gehört.

Aber es ist ja so, dass die Geschlechtsorgane anfangs bei beiden gleich aussehen, also dass die Klitoris anfangs auch so groß ist wie ein Schniedel. Das bildet sich später dann zurück bzw. geht in normale Größen über. Darum wird ja eher ungern so früh das Geschlecht verraten. Warte mal ab, was noch rauskommt, beides ist möglich :)

Beitrag von naddel09 26.02.11 - 07:06 Uhr

Ns das hoffe ich doch:-p

Beitrag von bomimi 26.02.11 - 07:46 Uhr

huhu,

na ja, ich finds immer schlimm wenn sich ein frauenarzt so früh zu einer aussage hinreissen lässt. meiner würde das niemals machen. meinen nächsten termin habe ich am dienstag, da bin ich in der 18. woche und ich wette er wird da noch nix sagen. erst wenn er sich 100% sicher ist. dafür hat mir die arzthelferin gesteckt dass er noch nie daneben gelegen hat.
ich finds einfach schlimm, denn man stellt sich ja doch drauf ein, auch wenn man eigentlich weiss dass so früh noch nicht möglich ist das geschlecht genau zu bestimmen. klar es gibt immer welche bei denen es stimmt, aber die chance ist ja immerhin 50/50. warte geduldig ab und dränge deinen arzt nicht dazu irgendwas zu sagen, denn davon hast du nichts.


lg bomimi mit engelchen#verliebt (1jahr/geoutet in der 21.ssw) und #ei (17.ssw)

Beitrag von naddel09 26.02.11 - 08:00 Uhr

Also ich finde es nicht schlimm eben gerade weil er mich ja drauf hingewiesen hat dass ich mich nicht drauf verlassen soll.meine beiden Söhne waren jeweils in der 14.ssw eindeutig als Jungs zu erkennen.bei meiner Tochter gabs das outing erst in der 23.ssw.sie war in der 16.ssw auch eher ein junge.ich sehe das mit dem Geschlecht total locker und werde in drei Wochen nicht vom Hocker fallen wenn's doch ein Mädchen ist:-D

Beitrag von bomimi 26.02.11 - 08:24 Uhr

ok, dann hab ich wohl deinen thread nicht verstanden.#kratz dann ist doch alles wunderbar. und du fragst noch obs jemand auch schonmal so ging, erst junge dann doch mädchen.....ja dir selbst bei deiner tochter.
alles gute

Beitrag von naddel09 26.02.11 - 08:45 Uhr

Sag mal du hast anscheinend schlechte Laune...es war einfach eine Frage ob es eventuell auch jemandem so ging....

Beitrag von zuckerpups 26.02.11 - 07:57 Uhr

100%ig ist auch in der 20. SSW nichts.

Fall 1: 20. SSW: Mädchen, später "Mädchen mit Nabelschnur" ... heißt heute ANTON

Fall 2: bis 2 Tage vor Geburt ein Mädchen... heißt heute BEN-MARTEN und saß in einem rosa Maxi-Cosi.

Unsere eigene Story:

20. SSW: "Mädchen mit Fragezeichen"
30. SSW: Zu tief im Becken als BEL, nicht mal den FL konnte man messen, geschweige denn Geschlecht sehen, daher:
33. SSW: FL gemessen, aber Fuß am Geschlecht, wieder nix.
38. SSW im KH wird renoviert, wir können nicht in den US-Raum #rofl
Ende vom Lied: Baby ist noch im Bauch, wir haben 2 Namen und warten ab, was rauskommt #verliebt#paket

zucky ET-15

Beitrag von sephora 26.02.11 - 08:07 Uhr

Also mein 1. outing hatte ich in der 15. SSw...da hiess es noch ein ganz ungewisses Mädchen:-) Also hatte eigentlich kaum aussagekraft.
hat sich dann aber beim nächsten Ultraschall bestätigt..und es ist ein mädel geblieben.
Ich finde es jetzt nicht so tragisch wenn der FA auf Anfrage ein "vorsichtiges" outing abgibt. Er sagt ja dazu dass es nicth sicher ist...es gab auch schon Leute, die dachten bis zur Geburt es käm ein Junge und dann wars doch ein Mädel. sowas solls auch geben:-)