Beikoststart und Blähbauch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von ringelblume81 26.02.11 - 09:49 Uhr

Guten Morgen erstmal...

Meine Tochter ist jetzt 6 1/2 Monate alt und gestern Mittag ist zum ersten Mal etwas Pastinake in ihrem Magen gelandet (ca. 6 Löffelchen). Vorher wollte sie noch nicht.
Am Abend hatte sie dann allerdings einen richtigen Blähbauch. Eine richtige kleine Tonne war der Bauch. Sie hat sich damit aber offensichtlich nicht doll gequält und ist auch ganz normal eingeschlafen.
Die erste Nachthälfte hat sie ziemlich unruhig geschlafen, danach ging es. Pupsen konnte sie aber erst in den Morgenstunden.
Stuhlgang hatte sie gestern mehrfach, aber ziemlich feste Knüddelchen.

Richtig schlecht ging es ihr nicht und sie hat die Pastinake auch gerne gegessen. Trotzdem will ich ihr natürlich nicht schaden...

Ansonsten bekommt sie Pre, bis vor kurzem habe ich sie gestillt (mit Brusternährungsset, musste ca. 90% zufüttern #heul ). Eine Freundin meiner Mutter ist Kinderärztin und ihr Spezialgebiet war (ist im Ruhestand) Säuglingsernährung. Nachdem mir ihre Ratschläge 'Beikost erst mit 6 Monaten' und '1er und Folgemilch braucht keiner' ganz gut gefielen, bin ich nun etwas unsicher, weil sie meinte, dass meine Tochter nun schon langsam was essen sollte, weil die Pre nicht mehr ausreichen würde, was Nährstoffe angeht... #gruebel

Ich bin nun verunsichert und weiß nicht recht,
- ob ich noch wieder eine Pause machen soll,
- ob das normal ist und wir weitermachen können (fühl mich aber nicht so gut dabei) oder
- ob ich ein anderes Gemüse versuchen soll?

Vielleicht habt ihr Erfahrungen gemacht?

LG


Beitrag von klaerchen 26.02.11 - 20:45 Uhr

Wir hatten das auch! Dabei gelten Pastinaken ja als besonders bekömmlich.

Ich habe relativ schnell (so nach 5 Tagen) einfach etwas Fenchel mit in den Brei gegeben und ggf. mit Wasser verlängert. Sie hat das gut vertragen und nach einigen Tagen hat sich der Körper an die neue Nahrung gewöhnt. Richtig gut wurde es mit Kartoffeln.