8 monate will flasche nicht

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lizsue 26.02.11 - 10:52 Uhr

mein sohn ist jetzt über acht monate,
da ich wieder zum viertenmal brustentzündung habe muß ich abtillen.
probiere chon die ganuze zeit ihm eine flasche zu geben mit muttermich er verweigert die total.

leider kommt er ja auch nacht noch zwei oder dreimal mitschnabeltasse kann ich ihn ja nachts nicht füttern und tagsüber hat er auch immer ein problem mit schnabeltasse.

ich denke auch das er noch milch braucht er bekmmt jetzt morgends und abends extra milchbrei damit er wenigstens bißchen miclh hat.

wie habt ihr da gemachtreicht ihm auch nur zweimal milchbrei?

lg lizsue

Beitrag von jiny84 26.02.11 - 10:58 Uhr

Was hast du denn für Sauger??
Es gibt extra Sauger die der Brustwarze ähneln.

Ich habe meine Tochter damals anfangs gestillt,aber dadurch das sie bald meine kompletten brustwarzen abgesaugt hat,richtig blutig,eitrig etc. habe ich abgestillt.

Sie hat aber diese Nuk Sauger zb garnicht genommen,hab viele ausprobiert bis ich diese Brustwarzen ähnliche gefunden habe,die hat sie ohne Probleme genommen.

Beitrag von nalle 26.02.11 - 11:04 Uhr

Hol Dir mal die MAM Flaschen.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 26.02.11 - 11:05 Uhr

Hi,

was für Flaschen verwendest du denn??? Und wie warm ist die MuMi??? Sollte nur Körpertemperatur haben...

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von gussymaus 26.02.11 - 11:35 Uhr

klar reicht zweimal milchmahlzeit... mehr haben meine nie bekommen - mein großer hat sich mit 8 monaten abgestillt und oft auch nur eine milchmahlzeit bekommen.

an sich kann er auch gut aus jedem andere ngefäß trinken. musst du ausprobieren... einige kommen auch besser mit nem offenen becher klar als mit schnabeltassen und so zeug. außerdem soltlest du einen schnabel ohne ventil benutzen, sonst lernen sie ein falsches saugen, und ne umstellung ist es eh...

was du dann nachts gibst ist ne andere sache. wenn du meinst wasser reicht nicht kannst du aber auch die milch aus jedem anderen becher geben, je nach dem womit er klar kommt.

man kann auch im schlimmsten falle zwangsentwöhnen, nicht schön, aber wenn dir das stillen solche schmerzen bereitet ist es vielleicht das kleinere übel, also einfach brust streichen. der hunger wird es dann machen müssen. und mit entsprechender fürsorge und trost übersteht ein kind das auch. wie gesagt: ist eben die frage was das kleinere übel ist.

Beitrag von littlequeen 26.02.11 - 12:12 Uhr

Ich habe unsere Tochter mit 8,5 Monaten abgestillt (da hat sie nur noch 1x morgens 2-3 Züge getrunken an der Brust), sie hat nie eine Flasche mit Pulvermilch getrunken, sondern hat eben nur noch Brei/vom Familientisch bekommen, hat super geklappt.

gruß littlequeen

Beitrag von lizsue 27.02.11 - 20:55 Uhr

Danke !

vielen dank für die antworten,
habe ein nuby ein nuck und avent sauger .................
der will einfach nicht na ja ich lase ihn mal noch nur halt die eine brust austrinken villeicht klappt es in einem monat
.

vielen dank nochmal