Würdet ihr euch melden?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von keine Ahnung! 26.02.11 - 11:44 Uhr

Hi!!!


Ich hab neulich einen Mann kennen gelernt. Wir leben zwar beide in einer Beziehung aber beide Beziehung laufen garnicht mehr. Trennung kommt momentan nicht in Fragen, aus verschiedenen Gründen.

Nun schreiben wir momentan ständig über I-net, eigentlich jeden Abend. Eigentlich wollte er die Woche über 2x vorbei kommen. Am Di und am Do. Di war eigentlich schon fast klar, dass es nicht klappen würde. Mi-Abend meldet er sich nicht, dafür aber Do vormittag und fragte, wann er vorbei kommen könnte. Ich sagte ihm die Uhrzeit, er stimmt zu und kam trotzdem nicht. Gut, er arbeitet im Aussendienst und hat vllt wie Di auch zu viel zu tun gehabt um vorbei zu kommen, aber seit dem hab ich nix wieder von ihm gehört. Ist doch schon irgendwie komisch, oder?

Ich hab etwas Panik, dass seine Freundin dahin gekommen sein könnte (obwohl momentan nix zwischen uns läuft, sondern wir uns einfach nur kennenlernen wollen, aber beide nicht abgeneigt sind, was anderes noch vllt zu treiben und es weiter laufen zu lassen).

Würdet ihr euch bei ihm melden, oder einfach abwarten?

Liebe Grüße! Keine Ahnung...

Beitrag von noiram78 26.02.11 - 12:01 Uhr

Hallo,
tja, das ist sehr merkwürdig.
Ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall abwarten wenn Du das schaffst.
Schau erst mal ob er sich noch mal meldet und warum er nicht kommen konnte.
Gehst du denn offen damit in Deiner Beziehung um oder weiß Dein Partner auch nichts davon?
Viel Glück!

Beitrag von keine Ahnung! 26.02.11 - 12:07 Uhr

HI!!

Danke für deine Antwort!


Ja, es ist wirklich sehr schwierig. Blöde ist auch, dass wir sonst keinerlei Verbindung zu einander haben. Weder Freunde, noch die Arbeit oder sonst was. Daher wird es schwer sein, heraus zu finden wieso er sich schon lange nicht mehr gemeldet hat, wenn er sich nicht von alleine meldet.

Mein Partner weiß davon nix. Ich möchte das auch erstmal nicht, da ich mir mit meiner Bekanntschaft nicht sicher bin. Wir kennen uns noch nicht so lange. Würde ich meinem Partner von ihm erzählen,würde er sich bestimmt trennen und das kann ich mir momentan einfach nicht leisten. Ich hab damals leider alles auf meinen Partner gesetzt und bin völlig abhängig von ihm. Wir tragen eine komplette Familie mit uns, Kind, Hund, Auto und noch div andere Verpflichtungen. Es klingt bestimmt unmöglich aber anders geht es einfach nicht.

LG! Keine Ahnung..

Beitrag von noiram78 26.02.11 - 12:20 Uhr

So unmöglich hört sich das gar nicht an.
Ich konnte mich auch lange nicht von meinem Ex trennen, obwohl nicht so viel dran hing wie bei dir, aber ich wollte einfach nicht allein sein...
dann kam zu dem Zeitpunkt der, der mich aus der Beziehung "geholt"hat.
Wenn Du nicht warten magst, dann versuch es doch auf die offene Art.
Kontaktier ihn und sag ihm ehrlich was du denkst, also, dass Du dir Gedanken machst usw.
Wenn er dann nicht Antwortet, dann musst du ihn wohl wirklich vergessen.

Hast Du keine gute Freundin mit der Du über all das reden kannst und mal ein Wochenende verbringen kannst oder ähnliches?!?

Beitrag von keine Ahnung! 26.02.11 - 12:25 Uhr

Schön, das es sich doch nicht so blöde für dich anhört, wie für mich.. ;-)

Ich hoffe auch so sehr, dass er mich aus dieser Beziehung holt. Er hat auch kein Problem damit ein "fremdes" Kind groß zuziehen. Da er selbst auch so aufgewachsen ist. Er ist wirklich ein sooo netter Mensch. Und auch sehr ehrlich und direkt, also kann ich mir eigentlich kaum vorstellen, dass er wenn er den Kontakt nicht mehr aufrecht halten möchte, es nicht einfach sagt.

Doch, ich hab ne gute Freundin und hab auch schon mit ihr dadrüber gesprochen, aber das ist eben nur eine Meinung. Über ein Wochenende weg, geht leider nicht. Ich hab ja nun Kind und Hund zu Hause und kann nicht einfach weg. Mein Mann würde sich kaum um alles kümmern, da er ständig überfordert ist mit der Situation.

LG!

Beitrag von noiram78 26.02.11 - 12:40 Uhr

aber es ist doch auch sein Kind..und Hund.
Weiß er denn auch, dass es so schlecht um euch steht????Oder ist für ihn die Welt in Ordnung? Oder ist er sogar auch schon auf der Suche?
Ansonsten würde ich mir wirklich mal wenigstens einen Wellnesstag mit Sauna oder ähnlichem gönnen um abzuschalten.
Ich kann Dir sagen, das hilft enorm.
Und zu retten ist wirklich nichts mehr auch nicht mit Beratung???

Als ich mich damals mit dem "Anderen" getroffen hatte, da hatte ich ein super schlechtes Gewissen, als ich wieder nach Hause gefahren bin, obwohl der Nachmittag super schön war.
Lg

Beitrag von keine Ahnung! 26.02.11 - 12:49 Uhr

Ich würde niemals Kind und Hund bei ihm alleine lassen. Er ist eben total cholerisch und überfordert. Situationen eskalieren irre schnell be ihm. Das kann ich meinem Kind nicht antun.

Er weiß, dass es nicht rosig ist bei uns. Das ist ihm zum Glück auch klar. Aber da ich eben Hausfrau bin und selten rauskomme ist er der Meinung, dass ich eh niemanden so schnell kennen lernen würde. Auf der Suche ist er auf keinem Fall. Eine Trennung kommt für ihn auch nicht in Frage. Ich fühle mich wie in einem goldenem Käfig...

Eine Beratung kommt für ihn nicht in Frage. Ich selber bin auch der Meinung, dass er alleine sich dringend Hilfe suchen muss (und damit stehe ich nicht alleine da, auch Freunde und Familie sagen es). Eine Beratung würde warhscheinlich auch nix mehr bringen, da ich diese Beziehung wohl auch nicht mehr möchte. Der "Neue" hat mir ziemlich die Augen geöffnet. Ich sehe das Ganze jetzt ziemlich klar.

Ich denke auch, dass ich mir mal einen Tag für mich nehmen muss. Das hab ich seit der Geburt unserer Tochter noch nicht einmal wieder gemacht und die ist mittlerweile 2 1/2 Jahre alt.

Beitrag von noiram78 26.02.11 - 12:56 Uhr

Oh Mann, ds hört sich ja ziemlich verzweifelt an.
Du Arme!!! Wie würde denn Dein Mann reagieren, wenn er hören würde, dass du dich trennen möchtest...wenn du schon Angst hast Dein Kind allein bei ihm zu lassen?
HAst du das vor der Schwangerschaft schon gewusst, das er so schwierig ist?

Kannst du auch nicht zu Deinen Eltern oder so? Ich weiß ja gar nicht wie alt du bist...
Ich konnte das zum Glück. Ich wußte nämlich, dass der "neue" nur ne übergangslösung sein konnte. Er tat mir gut aber mehr konnte daraus gar nicht werden.
Auch für deine Tochter wird bestimmt auf Dauer alles einfacher, wenn du dich trennst. Kinder merken doch mehr als man so glaubt!!! Wie geht denn die Kleine mit ihrem Vater um, nimmt sie ihn gut an, oder geht sie ihm auch schon in ihrem Alter aus dem Weg???

Beitrag von keine Ahnung! 26.02.11 - 13:06 Uhr

Nein, zu meinen Eltern kann ich in keinem Fall.

Ja, verzweifelt bin ich. Ich hab nur leider auch totale Angst. Ich hab wirklich nix! Wenn ich mich trennen würde, stehe ich mit Kind und Hund da und das wars!

Wenn er wüsste, dass ich mich trennen wollen würde, würde er total in sich zusammensacken. Das würde er nicht verkraften. Keine Sorge, er wird nicht handreiflich oder sonst was, dann wäre ich hier auch schneller weg, als er glaubt.

Vor der Schwangerschaft war er zwar auch schon aufbrausend, aber bei weitem nicht so wie jetzt.

An mein Kind denke ich auch immer wieder. Wie schon geschrieben, mein Vater ist auch so ein Typ und ich weiß noch, wie ich da immer drunter leider musste. Einfacher würde es bestimmt werden für meine Tochter, garantiert.

Beitrag von noiram78 26.02.11 - 13:10 Uhr

Aber glaubst du wirklich es ist das richtige direkt zu einem neuen Mann?
Das ist sicher für deine Tochter nicht einfach und ob der Neue das so möchte stell ich auch in Frage!!
Vielleicht macht ihm das auch "Angst"?

Zu einer Freundin geht auch nicht?
Ich kann mir das leider gar nicht vorstellen, dass Du meinst, Du kannst nichts machen außer auf einen Mann zu hoffen, der Dich sofort aufnehmen wird...

Beitrag von miriamama 26.02.11 - 13:12 Uhr

Nein, ich möchte auch garnicht direkt zu einem neuen Mann. Aber momentan geht es einfach auch nicht auszuziehen.

Meine Freundinnen haben leider nicht den Platz dafür. Auch nicht wenn es nur für kurze Zeit ist.

Ich stecke irgendwie in einem totalem Dilemma...

Beitrag von noiram78 26.02.11 - 13:23 Uhr

Bist du jetzt die, die gerade die Diskussion eröffnet hat? Bin gerade etwas verwirrt.

Beitrag von miriamama 26.02.11 - 13:23 Uhr

Ja, ich finde es albern hier weiterhin schwarz zu schreiben..

Beitrag von noiram78 26.02.11 - 13:29 Uhr

...ach so, dann ist der Hund auch eine Katze?!?
Naja, egal..
Ich weiß auch gar nicht genau, was ich dir noch raten kann...
so schlimm wie es sich anhört, entweder lebst du weiterhin damit oder du gehst mal zu irgendeiner Beratungsstelle um Dich zu informieren, was du tun kannst.
Such dir einen Kitaplatz für die Kleine, geh wieder Teilzeit arbeiten und such dir ne Wohnung...wäre halt auch ne Alternative!!!!Vorstellbar?

Beitrag von miriamama 26.02.11 - 13:32 Uhr

Ja, Charlotte geht ab August in den KiGa. Ich hatte eh vorgehabt dann vllt zu arbeiten. Eigentlich war geplant dann mein Abi nachzuholen. Aber dafür brauche ich die finanzielle Unterstützung von meinem Mann. Ohne ihn ist das auch nicht drin,.

Beitrag von noiram78 26.02.11 - 13:38 Uhr

Dann überlege dir mal genau, ob du aufs Abi nicht "erstmal" vezichten möchtest um unabhängig zu werden!!!
Mensch, Du bist doch noch so jung und schon so abhängig.

Sag mal, wie hast du denn den Neuen überhaupt kennengelernt???
Übers Internet oder persönlich???

Beitrag von miriamama 26.02.11 - 13:41 Uhr

Ich denke auch, dass ich erstmal aufs Abi verzichten muss.

Ich hab ihn persönlich kennengelernt.

Beitrag von nick71 26.02.11 - 13:12 Uhr

"er arbeitet im Aussendienst und hat vllt wie Di auch zu viel zu tun gehabt um vorbei zu kommen"

Eine kurze Absage hätte drin sein müssen...du hast ja offensichtlicht fest mit ihm gerechnet.

"Ich hab etwas Panik, dass seine Freundin dahin gekommen sein könnte"

Möglich. Vielleicht ist der Mann aber auch einfach nicht besonders zuverlässig (siehe oben) und es hat gar nichts mit seiner Freundin zu tun.

"Würdet ihr euch bei ihm melden, oder einfach abwarten?"

Meiner Meinung nach ist es an IHM, sich zu melden...

Beitrag von miriamama 26.02.11 - 13:25 Uhr

Wir haben bisher leider noch garkeine Telefonnr ausgetauscht. Wir schreiben derzeit nur übers I-Net..

Er ist eigentlich sehr ehrlich und direkt.. aber möglich ist es..

Ich denke auch, dass er sich wohl eher melden müsste..

Beitrag von zaubertroll1972 26.02.11 - 14:04 Uhr

Ja sehr ehrlich ist es tatsächlich seine Freundin zu betrügen :-)

Beitrag von miriamama 26.02.11 - 14:11 Uhr

Wir betrügen hier doch niemanden... noch nicht... und ich weiß auch nicht, ob er es überhaupt könnte. Wahrscheinlich würde er sich vorher trennen oder so. Ich weiß es auch nicht..

Beitrag von zaubertroll1972 26.02.11 - 15:32 Uhr

Was ist denn denn sonst? Weiß Dein Mann von Euren Treffen? Seine Freundin weiß doch auch nicht bescheid. Also ist doch alles heimlich und was ist das denn wenn nicht betrügen???
Wenn ich wüßte mein Mann läßt eine Frau hier in unser Haus kommen....also nee...natürlich ist das betrügen.
Zumal Ihr noch ein gemeinsames Kind habt. Ich würde mich auch meinem Kind gegenüber schuldig fühlen.
Wenn die Ehe nicht mehr läuft okay....da kann man nichts machen und wenn die Liebe weg ist dann ist es eben so. Aber nicht auf diese Art und Weise!!!

Beitrag von tom1977b 26.02.11 - 13:12 Uhr

Gibt es denn keine Werte mehr? Könnt ihr euch nicht vorher trennen als zu besch...en?

Beitrag von miriamama 26.02.11 - 13:26 Uhr

Klar geht das. Wenn man unanhängig ist. Ich bin aber VÖLLIG abhängig und kann mich nicht einfach trennen. Ausserdem hab ich noch niemanden beschissen...

Beitrag von zaubertroll1972 26.02.11 - 14:03 Uhr

Huch...jetzt hast Du Dich verraten :-)

Du läßt einen fremden Typen zu Dir nach hause kommen und hast aber noch niemanden beschissen?
Was denkst Du denn, was Du da tust???
Du kannst mir auch nicht erzählen daß Ihr Euch zweimal die Woche trefft und da nichts läuft!
Aber selbst wenn es so ist dann ist es trotzdem ein HIntergehen!

Z.

  • 1
  • 2