Noch 3 Wochen zum ET und mein Sohn ist sehr krank. Hat wer Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julia265 26.02.11 - 12:00 Uhr

Hallo,

ich mache mir zur Zeit sehr gr. Sorgen. Mein Sohn ist 2 3/4 und hat sich Di in der Krippe mit Salmonellen angesteckt. Waren Di im Krankenhaus (blutige Windel und Durchfall) und später kamen noch Erbrechen, sehr sehr starke Bauchkrämpfe, sehr hohes Fieber hinzu.

Gestern Mittag waren wir nochmal beim Kinderarzt, weil wir das Fieber nicht runter bekommen (40,6). Außer mit Fiebersaft, Auflösepulver zum Trinken für Mineralien .... wird es nicht weiter behandelt.

Wir haben zum Glück 2 Toiletten und meine Hände sind schon wund vom ständigen reinigen.
Ich hatte nie gedacht, dass ich nochmal gegen Ende der Ss solche Kräfte aufbringen kann. Hab seit Di keine Nacht mehr als 3 h geschlafen, bin in Sorge, hab immer mal wieder schmerzhafte Wehen (aber unregelmäßig)....

Wie sieht es denn jetzt aus wenn das jetzt Kind käme? Wollte ambulant entbinden- das würde natürlich wegfallen....
Aber wie sieht das Risiko fürs Neugeborene aus? Dürfte mein Sohn mich überhaupt besuchen kommen?

Bin total durch den Wind und hoffe so sehr, dass die Kleine noch min. 2 Wochen im Bauch bleibt!

Danke für jede Antwort!!

LG Julia265

Beitrag von delirium 26.02.11 - 12:13 Uhr

also so viel ich weis ist das doch nicht ansteckend und man kann es nur durch die nahrung aufnehmen.

bei erbrechen würde ich den großen so oder so nicht mit ins kh nehmen#kratz

erkundige dich doch mal bei der FÄ. die kann dir mehr dazu sagen.

lg jenny mit #ei 6+3 und 2 kids an der hand#verliebt

Beitrag von julia265 26.02.11 - 13:33 Uhr

Man kann es durch die Nahrung bekommen und natürlich auch z.B. nicht ausreichend gereinigte Toiletten wenn ein Infizierter darauf war.

Mein Sohn ist seit dem Sommer tagsüber trocken und nutzt die Kindergartentoiletten. Das Frühstück und Mittagessen gebe ich ihn mit. In dem Kindergarten sind zur Zeit teilweise max. 3 Kinder in den Gruppen und es ist das Gesundheitsamt eingeschaltet. Die benachbarte Schule ist auch betroffen (gleicher Essenslieferant)...

Es ist so, dass Malte bislang 2 mal erbrochen hat. -Das ich ein Kind nicht von A nach B schicke wenn es akut bricht ist für mich auch eine Selbstverständlichkeit. Tut mir leid wenn ich mich da ungenau ausgedrückt habe.

Übermorgen werde ich bei FA nochmal nachfragen.
Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Viele Grüße

Julia265

Beitrag von zetajones 26.02.11 - 12:14 Uhr

Es klingt merkwürdig, aber in der Regel kommen die Kleinen erst, wenn um ihnen rum alles in Ordnung ist.
Du bist derzeit im Stress, wg. der Erkrankung Deines Sohnes (Gute Besserung an dieser Stelle) und das merkt das Baby auch, somit lässt es sich ganz sicher noch Zeit.

Also mach Dir keine Gedanken, die kleinen reagieren viel besser auf unsere Gefühle, als wir zu glauben wagen.

Beste Grüsse und weiterhin alles Gute
Zeta Hebamme

Beitrag von julia265 26.02.11 - 13:36 Uhr

Danke für deine Antwort! Bin etwas beruhigt und denke jetzt einfach mal positiv!

Gruß Julia265

Beitrag von gsd77 26.02.11 - 12:16 Uhr

Hallo,
guck mal hier, vielleicht hilft das ein wenig weiter!?

Würde aber auch mit einem Arzt darüber sprechen um mich 100%ig abzusichern!

http://www.salmonellenvergiftung.de/ursachen.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Salmonellen#Infektionsm.C3.B6glichkeiten

Alles Gute!

Beitrag von julia265 26.02.11 - 13:39 Uhr

Danke dir!

Montag hab ich den nächsten FA-Termin und erkundige mich nochmal genau!

Gruß Julia265