Mut-Mach-Posting: Trockene Kinder & AA-Pampers;-)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hedda.gabler 26.02.11 - 12:07 Uhr

Hallo.

Nachdem ich gestern lang und breit noch erzählt habe, dass meine Kleine schon fast ein Jahr Pipp-Trocken ist, aber für das große Geschäft auf eine Windel besteht ( http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=4&tid=3044790&pid=19271923 ), berichte ich Euch heute von der Sensation des Tages.

Samstags darf ich immer etwas länger schlafen, während meine Kleine schon aufgestanden ist und spielt. Und wie jeden Samstag, früher oder später, vernahm ich heute morgen das obligatorische "Ich muss AA" im Halbschlaf. Und dachte wie so oft "Och nö, jetzt dämmere ich gerade so schön vor mich hin und muss gleich Windel ummachen und nach ner Weile wieder abmachen".
Ich also gerufen: "Dann hol ne Windel und komm her".
Antwort: "Ne, ich gehe auf Toilette!"
Was???#schock
Meine Kleine also ins Bad, holte sich noch ein Buch, und ich sollte mitkommen.
Da saß ich nun, eingewickelt in meine Bettdecke, und harrte der Dinge, die da kommen würde ... und glaubte an nichts.
Nach einer Weile fragte ich, ob ich wieder gehen dürfte.
Durfte ich und meine Kleine blieb, oh Wunder, auf der Toilette sitzen.

Fünf Minuten später: "Ich habe AA gemacht."
Ich hin, und ich gebe zu, ich habe nicht daran geglaubt ... und siehe da, es ward geschehen ... der große Durchbruch!
Ich bin schier ausgeflippt vor Begeisterung, was meine Kleider wiederum super fand.
Das ausgelobte Hello-Kitty-Kinder-Geschirr wurde natürlich auch sofort überreicht ...

... und nun bin ich gespannt, was beim nächsten "Ich muss AA" passiert.
Ich glaube aber fest daran, dass der Knoten nun geplatzt ist.

Also, abwarten und Tee trinken lautet die Devise ... irgendwann ist man die AA-Windel los ... und manchmal viel schneller als man denkt:-)

Gruß von der Hedda.

Beitrag von perserkater 26.02.11 - 12:25 Uhr

Hallo

Na bei dem schönen Wetter musste das doch ein toller Tag werden.;-)

Glückwunsch!#ole

LG

Beitrag von hedda.gabler 26.02.11 - 12:31 Uhr

Hallo.

Wenn ich jetzt noch Luft in die Reifen vom neuen und ersten richtigen Fahrrad von der Kleinen bekomme (habe vorhin extra neue Ventile gekauft), wird der Tag in der Tat toll!

LG

Beitrag von celi98 26.02.11 - 12:44 Uhr

hallo,

super. das ist doch toll. ich dachte wir hätten es auch schon geschafft. sarah war die letzte woche auch endlich auf klo. aber leider bin ich krank und der papa baut ihr doch tatsächlich wieder ne windel um, versucht sie gar nicht aufs klo zu setzen. das wars dann wohl. mal sehen, wie lange es dauert, bis sie sich wieder zum klo traut.

lg sonja

Beitrag von rmwib 26.02.11 - 13:33 Uhr

#rofl#pro SPITZE #pro

Beitrag von robingoodfellow 26.02.11 - 13:54 Uhr

Lach, OK. Dann hoffe ich weiter das mein Herr Sohn auch endlich mal auf seine AA-Windel (Windel-AA ist viel schöner, Mama) verzichtet^^.

Beitrag von moulfrau 26.02.11 - 14:34 Uhr

Hallo Hedda,
bei uns ging es ähnlich schnell. Pipi schon 1 Jahr super geklappt, 2x ne nasse Hose und AA-Windel wurden wir nicht los.

Thilo ist vom 30.08.06 und 1. Augustwoche 2010 war Einschulung in RLP, von seiner Cousine.

Nach der Einschulung Kaffeetrinken bei meiner Schwester und Thilo wollte eine Windel. Ich hatte zwar einen Wickelrucksack dabei, aber nur 3er und keine 6er. Da nahm ihn meine Schwester, versprach ihm Schokolade, wenn er AA ins Klo macht.

Meine Mutter und ich gegrinst, was haben wir schon versprochen, gelockt und und und

Seitdem ging nur 1x in die Hose (2 Tage später, er hatte es vergessen nach einer Windel zu fragen, bzw. auf die Toi zu gehen).

Von heute auf morgen und noch vor seinem 4. Geburtstag !

Gruß Claudia

Beitrag von cherry19.. 26.02.11 - 19:38 Uhr

Na dann mal herzlichen Glückwunsch #fest

Ganz ehrlich? Ich denke auch, dass sich das Thema mit der Windel jetzt erledigen wird. Das Erfolgserlebnis und die Belohnung und dein Freudenschrei wird sicher dazu geführt haben, dass sie das gleich morgen wieder versuchen wird :-)

Ich hab in deinem anderen Beitrag von gestern gelesen, dass deine Maus im Kiga auch nicht auf die Toilette geht. Das ist bei meinem Sohn ja auch so. Wir haben es ja Gott sei Dank so hinbiegen können, dass er meist morgens vor dem Kiga geht. Geht er nicht oder muss dann dort, kneift er auch den Po zusammen. Egal was für Bauchweh dann eintreten :-(
Die Tage sind wir in den Kiga gelaufen. Kurz davor meinte er, er müsse mal "groß". Nunja.. Ich sagte, ich geh natürlich noch mit auf die Toilette. Aber vergiss es: Der Kerl hat aufgehalten, bis ich ihn wieder abgeholt habe.. WIE GEHT DAS??!!! Ich würd platzen...

Ansonsten is es ja bei uns so, dass er tagsüber seitdem er ungefähr 2,5 ist, trocken ist. Und nu wird er im April 4 und macht immernoch nachts ein... Toll ist, dass er wohl schon irgendwie nachts aushält, aber gegen Morgen meint, er müsse in die Windel pieseln. Is ja bequemer, als Aufstehen. Und da kommt dann so ne Ladung auf einmal, dass die Windel die Pforten an den Seiten öffnet und dann sehr oft alles nass ist.. SCHREI!!! Ich habs schon damit versucht, dass er ja jetzt groß ist und da auch morgens schon rechtzeitig gehen sollte. Nur große Jungs bekommen zum Geb. n Fahrrad.. Interessiert den gar nicht. Manchmal hört man morgens so n freches Lachen und da macht er ein... Ich denke da halt auch: Irgendwann wird auch ER es ätzend finden.. Ich hoffe, bald :-)

LG
Janine

Beitrag von hedda.gabler 26.02.11 - 20:27 Uhr

Hallo.

Sie war vorhin schon wieder:-)

Dass sie im Kindergarten nicht macht, war bislang zum Glück kein Problem, sie muss da anscheinend nicht (meist macht sie ja morgens und ist dann "leer") ... vorhin hat sie mir aber gleich gesagt, dass sie ihren Erfolg ihrer Erzieherin erzählen will ... und dann da wohl auch machen will. Man wird sehen.

Wie ich das mit nachts mache, weiß ich noch nicht. Meine Kleine läuft morgens oft genug aus. Problem ist, dass sie einfach abends noch viel Wasser trinkt ... und ich will ihr das nicht nehmen, da sie anscheinend noch so ein Saugbedürfnis hat. Das mit den abendlichen Flaschen (erst normale Milch, große Pullen, und jetzt Wasser, zwar kleine Flaschen mit weichem Trinklernaufsatz, aber gerne auch mal 2 bis 3) hat angefangen als ich sie kurz vor ihrem 2. Geburtstag abstillen musste, da ich ins KH bin (da wurde auch plötzlich der Schnuller interessant und war ein 3/4 Jahr ein Heiligtum). Es scheint wirklich eine Ersatzbefriedigung zu sein. Hätte ich sie natürlich abstillen können, wäre das wahrscheinlich nicht passiert.
Und ich kann mich im Moment noch nicht überwinden, ihr das zu nehmen ... und deshalb trinkt sie einfach viel zu viel, um einen ernsthaften Versuch zu starten.
Mal gucken, wie das weitergeht.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von nordengel 26.02.11 - 19:55 Uhr

Danke fürs Mutmachen!
Da unser Sohn (3,5 Jahre) auch schon länger tagsüber trocken ist und seit gestern auch nachts wäre es ZU schön, wenn die AA-Windel dann auch mal wegfiele.
Ich bin gespannt.

VG! Andrea