wer von euch ist direkt nach AS schwanger geworden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wolke84 26.02.11 - 12:07 Uhr

also so ohne eine Pause?

Beitrag von gsd77 26.02.11 - 12:19 Uhr

Hallo,
ich leider nicht, ich musste nach der AS noch 9ÜZ warten bis ich mit meinem Sohn (heute 2 Jahre ) ss wurde!

LG

Beitrag von filou1979 26.02.11 - 12:22 Uhr

Ich habe 8 Monate bis zu einer erneuten SS gebraucht #schmoll

Beitrag von victorias 26.02.11 - 12:35 Uhr

Bei mir hats genau 3 Monate gedauert. So wies die Ärzte auch empfohlen haben.

Beitrag von julie1108 26.02.11 - 12:45 Uhr

Hi,

meine AS war im April. Danach haben wir eine Mens abgewartet und ich hatte dann am 09.09.2010 meine letzte Mens. Zwischendurch konnten wir allerdings mal einen Zyklus nicht mitnehmen, da mein Mann krank war.

Lieben Gruß und viel Glück!

Beitrag von 9598yvonne 26.02.11 - 12:50 Uhr

Hier ich, schon 2008. Meine Tochter liegt jetzt brav im Bett und schläft. Hatte damals keine einzige Periode dazwischen. War zwar nicht geplant gewesen ist aber passiert ( 2x nicht verhütet#schwitz)

LG Yvonne

Beitrag von zicke130 26.02.11 - 12:54 Uhr

Ich hatte die AS im Dez. 2009 und wir haben es gleich wieder drauf angelegt.
#schwanger bin ich allerdings erst wieder im Juli 2010 geworden!

LG
zicke130 + #klee 36. SSW

Beitrag von englein34 26.02.11 - 14:38 Uhr

#winke

also nach ner AS solltest Du schon ein 1/4 Jahr warten. ;-)
Ich hatte 2010 im April ne AS und war dann Mitte Juli gleich wieder #schwanger. Mit Erfolg. Angelina kommt in 7 Wochen auf die Welt. #herzlich

Englein und #baby Angelina 33. SSW

Beitrag von emil84 26.02.11 - 19:32 Uhr

das mit der Wartezeit ist überholt, meine FÄ hat mir das bestätigt und meinte, sie würde selbst nicht mehr verhüten - wenn körperlich nichts dagegen spricht und das tut es bei mir nicht, alles ist wieder bestens wie vor der SS. Sie meinte, dass manche aus psychischen Gründen besser warten sollten, aber das muss jeder für sich entscheiden

Beitrag von -nastja- 26.02.11 - 14:53 Uhr

also warten musst du nicht unbedingt. nach einer fehlgeburt hat man früher gesagt, dass man warten sollte, damit man mit der regel noch die "reste" loswird. sorry, hört sich irgendwie hart an. aber es kommt mal vor, dass nicht alles raus kommt und damit dann nichts haften bleibt sollten die tage es tragen. wen du aber eine as hattest, wurde ja alles rausgenommen und es sind keine reste da.

ich bin gleich danach wieder schwanger geworden. am 26.08 hatte ich eine as in der 9 ssw. am 24.09 hatte ich leichte blutung (nicht so richtig die mens aber doch etwas dunkleres) und dann wurde mir im oktober gesagt, dass ich schwanger bin. bin zum artzt hin um zu fragen warum meine mens denn jetzt nicht kommt und dann habe ich zum ersten mal den herzschlag meines babys gesehen. ich muss aber auch dazu sagen, dass ich sehr viel stress nach der as hatte und mein zyklus sich dadurch nach hinten verschoben hatte. aber es hat trotzdem geklappt.

nach der ersten ss war der körper halt noch so richtig auf "schwanger" eingestellt und die gebärmutterschleimhaut ist noch schön weich.

immer schön positiv denken und es drauf ankommen lassen, dann klappt es schon.

Beitrag von emil84 26.02.11 - 19:34 Uhr

was hat das denn mit weicher GMS zu tun? sorry - kenn mich aber nicht aus.

Beitrag von krikri75 26.02.11 - 19:15 Uhr

Ich hatte im April 2010 eine MA mit AS und habe allerdings 2 Blutungen abgewartet. Für mich war das richtig, um wieder ein bisschen zur Ruhe zu kommen und Zeit zu haben für meine Trauer. Kann Dir nur dazu raten!

Im 1. ÜZ (d.h. im 3. nach der AS) bin ich gleich wieder schwanger geworden #verliebt - und nun bin ich 4 Tage vor ET!

Alles Gute für Dich!
Krikri mit #stern und #ei

Beitrag von emil84 26.02.11 - 19:36 Uhr

hm sorry, sehe ich anders. Ich denke wir haben das bislang schon gut verarbeitet. Sicher ist da jeder anders und manche brauchen mehr Zeit. Aber wir haben sehr viel darüber geredet und wissen, dass es nicht an uns liegt etc. Wir wissen, dass wir einfach positiv in die Zukunft sehen müssen. Klar ist das alles traurig, wir haben auch viel geweint und es gibt immer noch Momente, an denen wir nen Kloß im Hals haben... Wir haben eine kl. Collage mit US-Bildern etc erstellt und aufgehängt, was uns auch sehr geholfen hat. Deshalb bin ich der Meinung, dass ich zum trauern nicht mehr Zeit brauche... hoffe das versteht keiner falsch