5Wochen alt und voll fiese Erkältung:-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von franzi864 26.02.11 - 12:15 Uhr

Hallo
Mein großer hat sich ne dicke Erkältung eingefangen und gleich an meinen kleinen weitergegeben#schmoll
Erst hat er nur Schnupfen bekommen Hebi hatte mir Olynthtropfen mitgebracht was aber meiner Ansicht nach gar nis bringt:-(
Jetzt hat er auch noch ein ganz fiesen husten bekommen was kann ich dagegen machen möcht ihn auch nicht gleich mit soviel Medikamenten behandeln habt ihr Tipps für irgendwelche Hausmittel oder was macht ihr ?
Er kann ja kaum trinken weil Nase als zu ist und dann noch husten muss.
Ist auch echt doofes Wetter weiß gar nicht was man den Krümeln anziehen soll#kratz

Danke für eure Tipps
Liebe Grüße Franzi mit Nico(8), Janic(4) und Fiete 35Tage#verliebt

Beitrag von mellj 26.02.11 - 12:23 Uhr

hi

bei meinem kleinen wars auch so er ist allerdings 14 wochen alt zuerst nur schnupfen kinderarzt meinte kann man nicht viel machen hab ihm nachts die olynth tropfen rein tagsüber kochsalz lösung

dann kam der husten wieder zum arzt jetzt muss er 14 tage inhalieren kochsalzlösung geh bitte zu arzt denn bei den kleinen gehts oft schnell auf die bronchien

jetzt durchs inhalieren ist es besser geworden

was ich noch mache ist viel raus gehn kaltes schlafzimmer und engelswurz balsam auf die nasenflügel aussen hin gibt in der apotheka das hilft den kleinen nachts das baby etwas höher lagern hilft auch super

lg mellj

Beitrag von melina2010 26.02.11 - 12:24 Uhr

Hallo, gegen den Husten kann ich dir leider nix empfehlen aber gehen den Schnupfen bzw. zuhe Nase.

Wenn du noch Milch haben solltest dann tropf im das in die Nase,hat bei meiner Maus super geholfen. Muttermilch ist immer gut. =)
Meine Maus ist nun schon ein ganzes Stück älter,aber sie ist auch ein Januar Kind. Ich hab sie bei dem wetter eine schicht dicker angezogen als mich selber.
Das mach ich heute auch noch so und notfals hab ich immer ne etwas Dickere Jacke oder eine Decke mit.

Ach ja Zwiebel im Zimmer hilft auch super gegen Verstopfte Nasen,es stickt zwar 2tage lang total nach Ziebel aber helfen tut es super.


Lg. Susi mit Melina (13M)

Beitrag von bettybowl 26.02.11 - 21:50 Uhr

Hallo,

unser Kleiner hatte auch den ersten Schnupfen mit 5 Wochen, Kochsalzlösung am Tag und die Olynthtropfen für die Nacht, nach Bedarf, hat gut geklappt....kein Husten, der kam dann in der 12. Woche.

Zuerst meinte der Arzt solange kein Pfeifen zu hören ist, nix geben, #klatschdauerte nicht lange, dann hatten wir eine Bronchitis :-[, hierfür bekamen wir Tropfen, Salbo Bronch, die den gleichen Effekt haben, wie inhalieren, danach pflanzlichen Hustensaft Prospan, hat alles gut geholfen und nach 2 Wochen war alles ausgestanden. Mit den Husten würde ich nicht spaßen, hol Dir doch mal ne Meinung vom Doc.

Wg. dem Anziehen, unserer schwitz extrem leicht, wir nehmen den Zwiebellook, leichte Mütze, leichte Jacke, ne kleine decke....Winterjacken können wir nur ab -10C anziehen.....

Gute Besserung!
lg Betty mit Emilio (5Monate) und #stern#stern im#herzlich

Beitrag von wuchtbrumme79 26.02.11 - 22:05 Uhr

unsere Ärztin hatte uns Otriven Nasentropfen für Säuglinge und Babix Inhalat augeschrieben.... habe dann aus der Apo auch noch Anisbutter mitgenommen!

Hat super geholfen und endlich konnten wir Nachts alle mal wieder schlafen!

Manchmal kann eben doch mehr machen... war vorher auch mit Kochsalzlösung am behandeln... aber das brachte keine Linderung!

Fenster auf beim schlafen, und das Mäuschen etwas erhöt mit dem Oberkörper legen! Am besten so ein Keilkissen!

Alles Gute und toi toi toi