Nasenbluten??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jacky24-1988 26.02.11 - 12:52 Uhr

also ich hab seit einer woche ungeaehr jeden tag nasen bluten,

habe gestern meine Fa gefragt und sie meinte das es an zu wenig vitamin c liegt,jetzt muss ich jedentag vitamin c tabletten nehmen oder diese brausetabletten von dm, ich trink zwar eh nur noch frisch gepressten ornagensaft aber dann reicht das wohl nicht...

naja hatte das eine von euch auch?

lg jacky 15 ssw

Beitrag von zuckerpups 26.02.11 - 12:54 Uhr

In der ersten SS hatte ich auch oft Nasenbluten. Das ist mit eine normale Begleiterscheinung, weil die Schleimhäute besser durchblutet sind.
Liegt nicht ausschließlich an irgendeinem Mangel.

Beitrag von jenna20 26.02.11 - 12:57 Uhr

Hallo,

ich bin in der 22. Woche und habe auch seit einer Woche fast täglich Nasenbluten. Aber ich nehme doch zusätzlich diese Vitaminpräparate und esse viel Obst. Das kann dann doch gar nicht am Vit C liegen?!
Naja, ich muss auch mal meinen FA am Dienstag fragen....

LG
Jenna + #ei 22 woche

Beitrag von uta27 26.02.11 - 13:08 Uhr

Hallo!
Das mit dem Vitamin solltest Du tunlichst unterlassen!
Es gibt auch einen Grund, warum Dein Körper in der Schwangerschaft, Vitamin C nicht so gut aufnimmt/verstoffwechselt.
Vitamin C ist ein Emmenagogum, das heisst, es ist ein altbekanntes Abtreibemittel, genauso wie Poleiminze, Liebstöckel ect.!
Zuviel an Vitamin C und du löst abortive Blutungen aus!
Ist Dir vielleicht schon einmal aufgefallen, dass man gerade in der Frühschwangerschaft kein Verlangen nach hoch vitamin C haltigen Speisen /Obt/Gemüse hat?
Das hat schon seine Richtigkeit.
Nasenbluten kommt übrigens nicht von einem Mangel an irgendwelchen Nährstoffen, sondern von der vermehrten Blutmenge in Deinem Körper, woran dieser sich erst einmal gewöhnen muss.
Alle Schleimhäute, besonders die im Nasen/Rachenraum sind davon betroffen und können leichter bluten, als im nichtschwangeren Zustand!
Wenn es Dich allzusehr nervt, kannst Du Dir Ferrum Phos. In der D12 holen und 2 mal tgl 5 Globuli zu Dir nehmen!
Liebe Grüße, Uta

Beitrag von little2007 26.02.11 - 13:47 Uhr

Ich habe das immer wieder seit Anfang der SS!
Aber mehr Vitamine, die da helfen sollen, wäre mir neu!
Ist ja im Grunde das selbe wir mit Zahnfleischbluten! Damit habe ich diesmal eben nichts zu tun!

Ich denke einfach Augen zu und durch!:-p

LG little2007 24SSW

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 26.02.11 - 14:38 Uhr

Ich habe auch seit Wochen schon Nasenbluten. Hat so in der 16. Woche angefangen, glaub ich. Aber es ist ja nicht sooo schlimm. Also es läuft nicht die ganze Zeit. Nervig ist es aber doch, weil ich ständig eine verstopfte Nase habe.
Ich glaube nicht, dass das am Vitaminmangel liegt, sondern an der besseren Durchblutung der Schleimhäute.
Manche Schwangeren bekommen Zahnfleischbluten (was ich viel schlimmer fände) und andere halt Nasenbluten.
Ich nehm lieber das Nasenbluten :-p

Ach ja, ich nehme von Anfang an femibion (mittlerweile femibion 2) und seit Neusten noch Magnesium (wegen Bauchschmerzen, Druck usw.) und sonst ernähre ich mich völlig normal.

Wie gesagt, es wird halt in der SS alles besser durchblutet und da kann das schon vorkommen. Würde mir da keinen Kopf drum machen #liebdrueck

Beitrag von sakawa 26.02.11 - 15:48 Uhr

Hallo Jacky,

das hab ich auch, schon seit Monaten immer mal wieder. Ich hab auch gleich noch das Zahnfleischbluten mit dazu genommen, quasi als Gesamtpaket #ole

Mein FA hat mir gesagt, dass man dagegen nichts machen kann, weil das eine Folgeerscheinung der wesentlich besseren Durchblutung in der ss ist. Er hat mir ein Nasenöl empfohlen, um die Schleimhäute geschmeidig zu halten, damit die Nase nicht dauerverstopft ist. In der Apo hat man mir bei eventuell doch auftretender Verstopfung der Nase noch zusätzlich Meerwasser-Spray empfohlen, gerade für nachts.

Seitdem habe ich nur noch eher selten Nasenbluten und kriege auch viel besser wieder Luft, sollte es doch mal wieder auftreten. Beides nehme ich nur noch nach Bedarf.

LG
sakawa