Abends auf einmal Atemnot?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tosse10 26.02.11 - 13:10 Uhr

Hallo,

unser Kleiner (heute 4 Wochen) hat meist abends jetzt schon mehrfach so komische Phasen wo er wohl Probleme mit der Atumng hat (ich weiss jetzt nicht wie ich das besser nennen kann). Ich lege ihn in sein Beistellbett. Nach einiger Zeit ringt er pfeifend nach Luft. Es hört sich auch so an, als hätte er die Nase zäh verschleimt. Er wirkt dann auch total panisch, schlägt mit den Ärmchen um sich, atmet immer heftiger und ist nur schwer zu beruhigen. Das pfeifende geht jedoch schnell wieder weg.

Ich habe die Nachsorgehebi drauf angesprochen letzte Woche. Wir schlafen nun mit offenem Fenster, die Wäsche hängt bei uns im Zimmer zum trocknen, den Kopf lagern wir leicht erhöht (Aktenordner unter der Matratze). Trotzdem hatte er das gestern abend wieder und stärker als die Male zuvor. Ich habe dann versucht mit Meersalztropfen und dem Nasensauger die Nase frei zu bekommen, das hat aber nichts gebracht ausser viel Gebrüll.

Mir macht das wirklich Angst, auch wenn es schnell wieder vorbei geht. Nächste Woche haben wir sowieso den Termin zur U3, da werde ich es auch ansprechen.

Wer kennt so was und was kann das bedeuten? Der Große hatte zwar auch mal eine verstopfte Nase, aber so was habe ich noch nie gehört.

LG

Beitrag von bobb 26.02.11 - 17:00 Uhr

Kann sein,daß ihm Milch in Hals läuft.Leg ihn mal auf die Seite,wenn er das macht.
Hat er denn Schnupfen?

Beitrag von tosse10 26.02.11 - 17:11 Uhr

Da er mal auf der Seite und mal auf dem Rücken schläft, müsste ich mal beobachten ob er das immer macht oder nur in Rückenlage. In Seitenlage lege ich ihn schon mal wenn er vermehrt Blähungen hat, dann schläft er ruhiger. Gestern lag er auf dem Rücken.

Verschnupft wirkt er sonst nicht. Ab und an hört es sich beim atmen verschleimt an. Das hatte er aber schon im Krankenhaus nach der Geburt. Da wurde gesagt das wäre normal, da bräuchte ich mir keine Sorgen deswegen machen.

LG

Beitrag von bobb 26.02.11 - 17:29 Uhr

Beobachte mal.Meine hat sich auch so angehört,war aber alles in Ordnung,kenn das von meiner Großen auch.Mein Freund kannte das nicht und bekam anfangs immer Panik,weil er dachte,sie erstickt,aber alles gut;-)