Nuvaring?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von sweetfrog 26.02.11 - 13:27 Uhr

Hallo,

ich habe genau heute vor 23 Tagen mein zweites Kind geboren bekommen.

Und nun stellt sich die Frage welche Verhütungsmethode nach 6 Wochen?

Pille: Nein- davon bekomm ich starke Gefühlsschwankungen, Halbseitenlähmung der Gesichtsmuskulatur, Kopfschmerzen, keine Lust auf Sex, Zystenbildung an den Eierstöcken und Hormonstörungen. Ich habe schon zisch verschiedene Pillen ausprobiert seit dem ich 16 Jahre alt war, mikro makro und minni und wie gesagt es ist einfach nicht die richtige Verhütungsmethode für mich vorallem wenn ich keine Lust mehr auf Sex habe brauch ich auch keine Verhütung:D

Spirale: Nein- ich möchte mir nix einsetzen lassen für paar Jahre und der Preis aufeinmal 300 euro ist nun auch nicht gerade billig. Aber mir geht es einfach darum das dann in mir etwas fremdes sitzt und auch er kann einwachsen und und und.

Condome: Sind auf dauer wirklich teuer, sind aber zur Zeit eben Verhütungsmittelchen (dann) der ersten Wahl.

Personacomputer: Nein- zeigt mir den Es nicht immer dann an wenn ich ihn wirklich habe.

Vaginalcreme/Gel: Nein- ist leider viel zu unsicher und nochmal schwanger werden möchte ich jetzt wirklich nicht :D

Nuvaring:

Von dem hat mir meine Gyn erzählt hab mich dazu jetzt viel belesen, im Infoheft, im Internet und eine Arbeitskolegin erzählte mir von ihren Erfahrungen.

Jetzt stellt sich eben die Frage für mich wie ist es beim sex. Einige sagen der Mann spührt ihn andere wiedeum nicht. Ich denke das ist glaub ich nicht so schlimm wenn der Mann es etwas spührt aber was mich so bedrückt ist wie ist das mit den Hormonen wenn der Mann da dran kommt. der Ring schütte ja immer leichte Hormone aus bekommt der Mann diese denn dann nicht auch ab?
Und ich meine es schreiben ja einige wenn er raus fällt sei es nicht schlimm abwaschen und wieder rein stecken, nur wenn der Mann eben sein Samen in der Frau hinterlegt hat ;-) muss das ja wieder raus, und kommt denn da der Ring nicht immer mit?
Dann steht da das man den Ring auch mal für 3 stunden raus nehmen kann, nur einmal im Zyclus, wenn man es dann macht oder vergisst einzusetzen nach den 3 stunden muss man trotzdem anders Verhüten? Also wieerspricht das ja wenn er mal mit raus kommt, wieder einsetzen und weiter geht die Verhütung?

Vll kann mir jemand mehr dazu erzählen, der ihn schon hat, nimmt, oder getragen hat?

Ich würde mich sehr darüber freuen, denn genau über diese Sachen steht nix drin.

Liebe Grüße

Beitrag von poo-tee-weet 26.02.11 - 14:58 Uhr

ich selber hatte nie den nuvaring, deshalb kann ich dir die fragen leider nicht beantworten, ABER

ich möchte dir zu bedenken geben, dass die hormone im nuvaring zwar niedriger dosiert sind, als in der pille, aber trotzdem die gleichen nebenwirkungen hervorrufen können. es ist eben genau wie die pille eine hormonelle verhütungamethode...
du kannst es natürlich probieren, aber die wahrschienlichkeit dass du auf den ring so reagierst wie auf die pille(n), halte ich für recht hoch...

wenn ihr gerade schon erfolgreich mit kondomen verhütet, wäre vielleicht nfp was für euch? dann müsstet ihr nicht den ganzen zyklus damit verhüten und die symptothermale methode ist deutlich sicherer als alle zykluscomputer.

auch eine möglichkeit wäre das diaphragma, das (mit gel verwendet) nicht unsicherer als kondom ist.

wollte das nur zu bedenken geben, als zusätzlichen input für deine suche nach "eurer" verhütungsmethode.

viele grüße


ps: im beipackzettel steht zu deinen fragen folgendes:

"Für die Wirkung von Ethinylestradiol und Etonogestrel auf den männlichen
Sexualpartner liegen bisher keine Untersuchungsergebnisse vor."
sprich: könnte sein, dass es auswirkungen hat! aber da er dem ring ja nur kurz ausgesetzt ist und er nicht so viel wirkstoff auf einmal abgibt, dürfte da keine große gefahr für ihn bestehen. kurzfristig sowieso nicht. wäre aber echt mal interessant dazu langzeitstudien zu sehen...

wenn der ring weniger als 3 stunden außerhalb der scheide war ist das schienbar egal. und über 3 stunden wird so gehandhabt wie ein mal pille vergessen: ring wieder einsetzen und 7 tage zusatzlich verhüten. (S.18)

quelle: http://www.nuvaring.de/authfiles/Images/PatientLeaflet.pdf

vielleicht fragst du auch deinen frauenarzt dazu. der sollte so etwas eigentlich wissen (eingentlich besser als anwenderinnen, die ja auch nur die packungsbeilage lesen können, aber keinen zugang zu untersuchungsergebnissen haben...)

Beitrag von casssiopaia 27.02.11 - 13:59 Uhr

Ich verhüte schon lange Jahre (mit Schwangerschafts- und Stillzeitunterbrechung) mit dem Nuvaring und war/bin absolut zufrieden.

Ich hatte noch nie mit Nebenwirkungen zu kämpfen. Wenn Du allerdings auf die Pille so extrem reagierst, kann es sein, dass Du auch auf den Ring reagierst. Letztlich ist der Ring nichts anderes wie eine Pille, nur geringer dosiert.

Zu Deinen Fragen.

Ich hab den Ring immer 3 Wochen ohne Unterbrechung drin. Ich hab ihn noch nie unbeabsichtigt verloren.
Auch beim #sex tu ich ihn nicht raus, ich spür ihn gar nicht, mein Mann ab und zu (je nach Stellung), aber es stört ihn nicht. Und nach dem Sex kommt nur das raus, was rauskommen soll ;-). Dass der Mann etwas von den Hormonen abbekommt, glaub ich übrigens nicht. Hab davon zumindest noch nie was gehört.
Selbst wenn ich meine Tage noch habe und der neue Ring schon drin ist, bleibt er drin, wenn ich den OB rauszieh.

Zusätzlich verhüten muss man nur dann, wenn der Ring länger als 3 Stunden draußen war. Unter 3 Stunden gilt: abwaschen und wieder rein damit.

Wenn man also lieber ohne Ring #sex haben möchte, ist es kein Problem, ihn für die Zeit rauszunehmen, vorausgesetzt natürlich, es dauert weniger als 3 Stunden.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von casssiopaia 27.02.11 - 14:02 Uhr

Nachtrag:

Obwohl ich sehr zufrieden bin, werde ich mit dem Nuvaring nur noch bis zur nächsten Schwangerschaft verhüten. Danach möchte ich eine andere Verhütungsmethode, in erster Linie möchte ich keine Hormone mehr zu mir nehmen, die Kostenfrage spielt aber auch eine Rolle. Der Nuvaring ist echt verdammt teuer.

Ich hab mich schon mal ein bißchen informiert und liebäugle grad sehr mit der Gynefix. Vielleicht wär das ja auch was für Dich.

VG
Claudia #sonne