16 Monate und wacht nachts auf

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von vanta 26.02.11 - 13:36 Uhr

Hallo ihr Lieben,
meine Tochter wacht seit einer Woche jede Nacht gegen 4 Uhr auf und macht sich bemerkbar. Manchmal einfach nur vereinzelte Brabbelgeraeusche, dann ab und zu jammern etc. sowas halt. Nicht das sie Schmerzen hat. Ich geb ihr immer etwas Wasser zu trinken und leg sie wieder hin. Dann ist sie fuer kurze Zeit ruhig und dann hoert man sie wieder. Ich bin jetzt soweit, dass ich ihre Tasse im Bett lasse. Ich hab auch schon ihre Aermel vom Schlafsack entfernt, obwohl ich es noch nicht so warm finde. Aber mein Mann und meine Tochter haben immer Hitze.
Mittags schlaeft sie ab 12 oder 12.15uhr fuer gute 1.5std. Also 13.45uhr hol ich sie wieder aus ihrem Bett. Sie ist damit auch zufrieden. Um 19.30uhr schlaeft sie dann wieder. Es gab auch mal eine Zeit, dass sie dann bis morgens um 8-8.30 durchschlief.
Schlaeft sie vielleicht zuviel Mittags? Wieviel scchlafen eure denn am Tag in dem Alter?
Also Zahnen tut sie meines Erachtens nach nicht.
Ich habe schon die Befuerchtung, dass sie das aus GEwohnheit macht und das sie einfach von uns nochmal in Position gelegt werden moechte.
Freu mich auf eure Antworten.
LG

Beitrag von kathrincat 26.02.11 - 13:42 Uhr

hunger in den alter wäre es ja normal, hast du schon mal eine milch gemacht? mittags hat meine in dem alter 2 stunden im schnitt geschlafen, ich habe sie aber nie wach gemacht, abends ist sie schon immer 19 uhr ins bett, klar gab es auch zeiten wo sie morgen 6 uhr auf gestanden ist, haben ja fast alle kinder mal, viel andere in dem alter stehen um 5 uhr auf. die schlafanzeiten ändern sich halt immer mal.

Beitrag von vanta 26.02.11 - 13:46 Uhr

Danke fuer deine Anwort.
Ich glaube aber nicht das meine Kleine dann Hunger hat. Sie braucht schon seit Monaten nachts nicht mehr ihre Milch.
LG

Beitrag von kathrincat 26.02.11 - 14:33 Uhr

meine ist jetzt über 3 und selbst sie hat immer mal wochen, wo sie nachts was isst.

Beitrag von nana2909 26.02.11 - 13:45 Uhr

Hallo,

also meiner ist 17 Monate alt und er schäft folgendermaßen:

Aufstehe gegen 7 und 7:30 Mittagshlag zwischen 11 und 12 für 1,5 bis 2 Stunden. Dann gegen 20 Uhr ins Bett.

Es kommt bei uns allerdings auch immer darauf an wie anstrengend der Tag für ihn ist. Aber ich merke gerade dass er immer weniger schläft, was mich auch ein wenig fertig macht :) aber es war ja klar dass das nicht immer so bleibt :(

LG
Tina

Beitrag von nana2909 26.02.11 - 13:47 Uhr

haha mittagsschlag ich meinte natürlich mittagsschlaf :)

Beitrag von franzi510 26.02.11 - 13:48 Uhr

Hallo :-)
Das kommt mir igendwie bekannt vor.... Nur, dass unsere Motte früher aufwacht... Sie findet den Schnuller immer nicht... Seitdem ich mehr Schnuller im Bett habe will sie so gegen 4-6 Uhr ne Milch haben.... Versuche das immer zu ziehen, aber es geht nicht immer...
Jetzt hatten wir 4 Tage, wo sie durchgeschlafen hat... Vorletzte Nacht dann wieder wach....
Ich glaube nicht, dass deine Kleine zu viel schläft am Tage, unsere schläft noch viel mehr ;-) Entweder schläft sie mittags 3 stunden oder vormittags 1 und mittags dann noch 2.... Und ich habe auch erst gedacht, dass es daran liegt, habe den Mittagsschlaf dann verkürzt.. wurde aber auch nicht besser, im Gegenteil, sie war nachmittags dann sooo müde, dass sie so unausstehlich war, dass sie dann schon immer um 19 Uhr im Bett war anstatt 19.30 Uhr.
Vielleicht ist es ja nur eine Phase?? ;-)
Drück dir die Daumen, dass es bald besser wird!
LG Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von vanta 26.02.11 - 13:50 Uhr

Hallo,
ja ich hoffe auch das es nur eine Phase ist. Es lief echt ueber so viele Wochen so schoen.
#schmoll

Beitrag von sako2000 26.02.11 - 14:05 Uhr

meine tochter ist auch 16 monate. sie schlaeft von ca. 19uhr-5uhr morgens und das schon seit monaten.
wir hatten auch gerade einige wochen, in denen sie nachts regelmaessig wach war... mehrmals, manchmal 1h, manchmal nur kurz.
seit 3 naechten schlaeft sie wieder durch.
ich denke das sind phasen. bei euch sinds nur 2 wochen. der "spuk" kann genauso schnell wieder vorbei sein.

nein, ich finde nicht, dass deine tochter zu viel schlaeft.
meine schlaeft 10h nachts und tagsueber max. 1,5h. das dazu.

lg, claudia

Beitrag von samtweich 26.02.11 - 15:09 Uhr

Bei solchen oder ähnlichen Threads ála mein Kind wird nachts wach, schläft nicht mehr durch usw...usf...könnte ich echt speien.....
Dieses Geplapper - gewöhnen/verwöhnen und und und - gibt euren Kindern DAS was sie brauchen...

Verdammt nochmal, wozu schafft ihr euch Kinder an - wenn euch das nächtliche Aufstehen nervt???
Glaubt/Meint ihr wirklich das eure Kinder mit 2 Wochen durchschlafen müssen und sich bis zum 18. Geburtstag nachts NICHT bemerkbar machen sollten/dürfen????

Na klar kann deine Tochter hunger haben, schon mal an einen Wachstumsschub gedacht??? Oder vielleicht braucht sie einfach Nähe???

Vertraue auf deinen MUTTERINSTINKT und nicht auf irgendwelche Ratgeber oder Ratgebenden wie es einst die eigene Mutter/Oma ist....



Beitrag von katrin11777 26.02.11 - 16:06 Uhr

Meine Tochter hat mit 5 Tagen schon durchgeschlafen. Waren da total verwöhnt. Dann, mit dem 1. Zahn war das vorbei. Sie wird seitdem fast jede Nacht wach obwohl inzwischen 16 Zähne da sind und sie auch keinen Hunger hat. Da sie immer noch ihr Bett in unserem Zimmer hat (aus Platzgründen) will sie dann mit zu uns. Es gibt genug Leute, die sagen "fang das nicht an". Darauf höre ich einfach nicht. Irgendwie ist es toll, dass sie sich dann so an uns ran kuschelt. Ich denke das legt sich von ganz allein wieder.

Gebe Samtweich da wirklich Recht! Vertrau auf DEIN Gefühl. Lass andere doch reden was sie wollen.

LG
Katrin mit Fiona (23 Monate)

Beitrag von vanta 26.02.11 - 19:48 Uhr

schon mal was von "Erfahrungsaustausch" gehoert? Ich finde, es ist ueberhaupt nicht angebracht, dass du hier so herumgiftest.

Beitrag von iremlein 26.02.11 - 19:51 Uhr

reagier doch einfach mal blöd.

Beitrag von vanta 26.02.11 - 19:58 Uhr

auf einen bloeden Spruch gibts halt auch eine bloede Antwort.
Ausserdem hast du das doch gar nicht geschrieben. Was mischt du dich ein.
Langweilig?

Beitrag von koerci 26.02.11 - 21:58 Uhr

Sie hat "samtweich" geantwortet und nicht dir #aha