Ab wann Fläschchenfrei??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von redenmitniveau 26.02.11 - 15:06 Uhr

Hallo Mit-Urbianer!! Ab wann waren bzw. sind eure Zwerge Fläschchenfrei bzw. was gibt es als Ersatz?!?

Meine Maus bekommt momentan um 7 Uhr morgens noch ihr 240 ml Fläschchen und ca. zwischen 9 und 10 nochmals ein paar Kekse oder ein Joghurt!

Wie macht ihr das???

LG

Andrea + Michelle (18 Monate fast)

Beitrag von romana77 26.02.11 - 15:31 Uhr

Hey,
je früher umso einfacher glaub ich. Mein Sohn war damals 16 Monate, da habe ich alle Flaschen entsorgt. Das ging problemlos. Hab statt dessen Trinklernbecher und kurz danach normale Becher genommen.
LG

Beitrag von hailie 26.02.11 - 15:53 Uhr

Was für Milch trinkt sie denn? Wenn es Kuhmilch ist, ist die Menge nämlich sehr groß.

Meine Tochter bekam morgens ein Fläschchen bis sie etwa 1,5 Jahre alt war. Dann hat sie ganz normal mit uns gefrühstückt.

LG

Beitrag von dentatus77 26.02.11 - 15:55 Uhr

Hallo!
Stina ist immer gestillt worden, ich wollte sie eigentlich morgens noch ne Weile stillen, als ich alle Mahlzeiten ersetzt hatte, aber sie wollte das gar nicht. Also hat sie mit ca. 11mon morgens keine Milch mehr bekommen. Wenn sie allerdings morgens arg früh wach wird, bekommt sie in Ausnahmefällen auch noch einmal eine Milchflasche (125ml Vollmilch), aber das kommt wirklich nur selten vor und wird immer seltener.
Stina ist jetzt knapp 21mon alt.
Liebe Grüße!

Beitrag von babylove05 26.02.11 - 16:12 Uhr

Hallo

Mein Sohn hat selber mit 12 monaten von heute auf mrogen keien Milch mehr gewollt , weder in Pulverform noch normale Kuhmilch .

Lg Martina

Beitrag von s-hibbel 26.02.11 - 16:22 Uhr

Unser Zwerg bekommt normale Kuhmilch - morgens um 7.00 Uhr ca. 150 ml (danach um 8 dann Frühstück - normales Brot,...) und nachmittags so gegen 5 einnen Kakao 150 ml. Aber in seiner normalen Trinkflasche, oder im Becher - keine Nuckelflasche...
LG, Tanja

Beitrag von schnitte19840 26.02.11 - 16:35 Uhr

Nico bekommt keine Flasche mehr seit dem er 12 Monate alt war.
Er hat ganz normal am Tisch gegessen.

#winke

Beitrag von ida-calotta 26.02.11 - 17:23 Uhr

Hallo!

Meine Tochter war mit 12 Monaten Fläschchenfrei. Morgens gab es ein Müsli (sehr weiche Flocken) oder Brot mit Frischkäse, Marmelade usw., zwischendurch wenn sie wollte Obst. Mittags entweder bei uns mit am Tisch oder auch mal ein Gläschen, Nachmittags Obst-Gebtreide-Mus und Abends Milch-Getreide-Brei oder Brot. Zum Brot hab ich normale Milch aus dem Trinklernbecher angeboten.

Lg Ida

Beitrag von gussymaus 26.02.11 - 17:39 Uhr

wir hatten nie welche... milch gabs aus dser mama - was anderes wollten sie eh nicht - und für tee usw hab ich nie fläschchen gekauft sondern gleich verschiedene ventilFREIE schnabelbecher angeboten. die beiden kleinen haben gleich den becher genommen ohne deckel - weil der bruder (die brüder) das auch so hatten #augen was sie nach der brust zum frühstück getrunken haben (tee, schorle oder mal kako, reine milch mag hier keiner) bekamen sie auch in besagte (schnabel)becher. der große hat noch pre bekommen, aber auch die mochte er nicht aus der flasche sondern hat sie ab dem 8.monat zum brot aus dem becher getrunken. die anderen waren über ein jahr und haben keine milchnahrung mehr bekommen sondern gleich von unserem frühstücksgetränk...

wenn du milch geben willst kannst du die baer genauso in jeden becher füllen, die MUSS nicht genuckelt werden!

Beitrag von kathrincat 26.02.11 - 18:42 Uhr

naja solange sie noch pre oder 1er bekommt ist die menge ja i.o., bei kuhmilch wäre es viel zuviel, da sind ca. 300 gr. am tag i.o., da zählt aber auch alles mit milch.

Beitrag von whiteangel1986 26.02.11 - 19:04 Uhr

also wir haben angefangen ab dem 1. geburtstag die milch zu reduzieren und mit ca. 14 monaten gab es gar keine flasche mehr. Tee, Saft,...haben wir versucht mit trinklernbecher zu geben, wurde aber abgelehnt. Aus normalen tassen, gläsern,...haben wir ihm das dann beigebraucht. Habe dann alle flaschen meiner schwester vermacht, die schwanger war. Also mit 16 monaten ganb es gar keine flasche mir. Wenn meine schwester eine flasche auf dem tisch stehen hat, rührt sie mein kind auch garnicht an. Wenn dich mal, dann sagt er immer ganz süss "baby seine flasche" und will ihn dann füttern #verliebt

LG WhiteAngel

Beitrag von schnupps22 26.02.11 - 19:13 Uhr

Nuckelflasche wurde mit ca 14 Monaten ersatzlos gestrichen und auch ohne Protest.
Jetzt gibs nur noch zum Frühstück ein Glas Kuhmilch und zum Abendbrot auch (manchmal aud 2). Sonst an Milchprodukten nur Joghurt zwischendurch.

Beitrag von incredible-baby1979 26.02.11 - 19:29 Uhr

Hallo,

Julian trinkt seit ca. 3/4 Monaten #kratz seine frühmorgendliches Fläschchen Pre-Milch nicht mehr.
Bis dahin wurde er so gg. 4 Uhr wach, genehmigte sich eine Pulle und schlief dann sofort bis 7/8 Uhr weiter.
Urplötzlich erübrigte sich das von selbst.

LG,
incredible mit Julian (fast 23 Monate) im Schlummerland

Beitrag von jeanie25 26.02.11 - 19:37 Uhr

Hallo,

meine Maus (17 Monate) trinkt tagsüber aus der Tasse. Aber abends ihre Flasche verlangt sie wehement.
Sie bekommt da ihre Kindermilch draus und das lasse ich ihr so lange sie will.

LG

Beitrag von massai 26.02.11 - 19:51 Uhr

denke dass wenige Kinder von selbst sagen sie wollen es nicht mehr auch wenn das hier einige schreiben...sind ja nur wenige Meinungen. ich kenn genauo viele die es ganz anders erzählen würden. denke du musst das entscheiden.

ich nehme meinem Sohn das Fläschchen jedenfalls nicht weg. er ist fast 19 Monate und liebt sein Nuckelfläschchen. sonst trinkt er normal aus einer Trinkflasche. er bekommt aptamil 2er Morgens und Abends, er wollte noch nie gleich richtig frühstücken, immer erst Schoppele wie er so schön sagt. Statt Kuhmilch gibt es bei uns die Kindermilch, auch das muss jeder selber wissen. Ich bin der Meinung, dass man sie zwar geben kann aber sie ist ganz sicher nicht gesünder. und unabhängig davon mag er sie auch nicht.

da er dadurch noch dreimal am Tag ein Nuckel im Mund hat putzen wir auch 3 mal am Tag die Zähne. so einfach! er ist noch klein und die Zeit wo er alles selber macht und wie ein großer am Tisch sitzen wird, wird schnell da sein...meiner darf seinen Schnuller haben und auch sein Nuckelfläschchen - und dazu stehe ich absolut auch wenn schon wieder die "perfekten Mamas" die Hände über dem Kopf zusammenschlagen #winke

Beitrag von karin3 26.02.11 - 20:04 Uhr

Hallo,

tagsüber sind wir Fläschchenfrei aber abends/nachts braucht sie die Flasche. Bei uns ist die Menge jeden Tag unterschiedlich, je nachdem wie sehr sie krank ist oder mit dem zahnen beschäftigt ist.

Gruß Karin

Beitrag von moulfrau 26.02.11 - 22:05 Uhr

Hi Andrea,
Thilo wurde bis er 10 Monate alt war gestillt und danach kam morgens ein Fläschchen. 100 ml Vollmilch, 3 Eßl. Schmelzflocken, etwas Milchzucker und kochend Wasser drauf.

Das trank er bis er fast 3 Jahre war. Wochenends bzw. 1x die Woche bei Oma frühstückter er ganz normal mit.

Gruß Claudia