Kein Aufrichten in Bauchlage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von piga 26.02.11 - 15:14 Uhr

Hallo,

hab mal eine Frage,

meine Tochter (5 Monate)mag die Bauchlage nicht und kann sich auch von selbst nicht aufrichten, Nur wenn ich die Arme in die entsprechende Position bringe, dann bleibt sie einige SEkunden so. aber danach fallen die Arme wieder zur Seite und sie fängt an zu schimpfen.

Wem geht es auch so, dass die Bauchlage nicht funktioniert?!

Drehen tut sie sich auch noch nicht..

lg
Gaby

Beitrag von stefannette 26.02.11 - 15:28 Uhr

Wenn Du Dir da unsicher bist, dann würde ich sie mal einem Kinderarzt vorstellen. Der kann Dir sagen ob das unnormal ist. ICh denke,dass sie schon etwas länger den Kopf oben halten sollte...Leg sie auf jedenfall, wenn sie wach ist immer öfter auf den Bauch. (Ich hab das auch nicht oft getan *schäm*)Es gibt ja bei allem schnelle und langsamere Kinder, es muß alles nichts schlimmes heißen. #liebdrueck
Ich war mit meinen Söhnen (Kind 3 und4) auch bei der Krankengymnastik,weil sie nicht so flott waren. Jetzt ist alles ok.

Gedreht haben sich meine Kinder in dem Alter aber auch noch nicht;-)

Beitrag von pissnelke 26.02.11 - 16:47 Uhr

Ein Baby aus unserer Krabbelgruppe (fast 7 Monate) mag die Bauchlage auch nicht so gerne und kommt auch noch nicht richtig nach oben.
Bei der U5 war die Kinderärztin aber mit der Entwicklung zufrieden.

Mach Dir keine Sorgen, alle Babys entwickeln sich in ihrem ganz persönlichen Tempo. Wenn Du Dir so unsicher bist dann würde ich das beim nächsten Kinderarztbesuch ansprechen aber mit 5 Monaten ist das noch völlig im Rahmen.

lg Pissnelke

Beitrag von bababetsy 26.02.11 - 17:23 Uhr

Hallo Gaby,

das war bei uns auch so, unsere Tochter ist jetzt 4 Monate und hat immer nur den 'Pinguin' gemacht in Bauchlage (also Arme nach hinten, Kopf hoch und Gemecker).

Meine Pekipleiterin hatte einen guten Tipp: in Bauchlage legen, Arme können ruhig hinten sein und dann sanft den Popo runterdrücken, evtl. noch über den Rücken streichen von oben nach unten. Hat super funktioniert, schon beim ersten Mal gingen nach ca. 30 Sekunden die Arme nach vorne (das kann ein bisschen dauern).

Wir haben es 5-6 Mal 'geübt' und inzwischen gehen die Arme auch von selbst nach vorne zum Aufstützen! Und auf den Rücken drehen tut sich sich aus der Position jetzt auch. Vielleicht klappt's bei euch ja auch so!

LG
Bettina

Beitrag von manela 26.02.11 - 20:28 Uhr

Mein Sohnemann (inzwischen auch 5,5 Monate alt) mochte die Bauchlage auch nie besonders. Und da ich ihn nicht "unnötig quälen" wollte, hab ich ihn auch selten so hingelegt. Die Kinderärztin meinte, ich solle ihn mir einfach öfter mal auf den Bauch legen, und so mit ihm spielen, damit er eher so liegen mag.

Außerdem waren wir mal bei einer Osteopathin, die uns echt super geholfen hat. Sie hat irgendwelche Verspannungen bei dem Kleinen gelöst und ein paar Tage später konnte er den Kopf in Bauchlage schon viel höher heben. (Die Osteopathin mußt Du allerdings selbst bezahlen!)

Was Du auch noch machen kannst, ist ein kleines Kissen unter die Brust Deines Babys legen und vorsichtig die Ärmchen nach vorne holen.

LG, manela