Mit Motorhome durch die USA - Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von biene81 26.02.11 - 15:38 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir werden im September 4 Wochen in den USA verbringen, genauer geasagt mit dem Motorhome von Orlando nach San Francisco fahren
.
Fluege und Motorhome sind gebucht, nun bin ich gerade dabei die Route genau zu planen, da ich ja fuer die guten Campingplaetze schon reservieren muss.
Nun habe ich ein paar ganz allgemeine Fragen fuer jemanden, der dahingehend Erfahrung hat:

-Koennt ihr die Campingplaetze in den Naturparks empfehlen, oder sollte man besser ausserhalb campen und nur tagsueber einen Abstecher machen?

-Wie lange wuerdet ihr am Tag hoechstens fahren wollen?

-Was muss man gesehen haben auf der oben angegebenen Strecke und was kann man auslassen?

Danke und LG

Biene

Beitrag von carrie1980 26.02.11 - 22:37 Uhr

Hi Biene,

das hört sich nach einer tollen Tour an!! *NEID*

Wir sind 2008 von Las Vegas nach San Francisco geflogen und dann von dort mit dem Auto nach Los Angeles gefahren.(Und dann von dort nach Miami geflogen..)

Also ein kleiner Teil der Strecke deckt sich vielleicht?!

Ich würde am Tag nicht länger als 3-4 Stunden im Auto verbringen (wollen)... Da gibts einfach sooo viel zu sehen! Nehmt ihr die Küstenstraße hoch nach S.F.?

In San Francisco hätte ich noch 2 Wochen bleiben können #verliebt

Lg Carrie

Beitrag von biene81 26.02.11 - 22:49 Uhr

Hi Carrie,

wir werden wohl einen Abstecher nach Las Vegas machen und dann schauen, dass wir auf die Kuestenstrasse kommen, ohne allzu viel Zeit zu verlieren.
Ich denke, mit 3 Stunden taeglich kommen wir gut hin, mehr wollte ich auch nicht fahren.
Wenn Du Tips fuer SF hast, sag gern Bescheid!

LG

Biene

Beitrag von waldwuffel 27.02.11 - 01:45 Uhr

Hallo,

die Tour hatten wir auch erst vor (da wir in Orlando wohnen;-) ) Letztlich war es uns zu viel Gefahre mit den Kids. Wir fliegen jetzt nach Denver und fahren nach San Francisco und nehmen unterwegs fast jeden Nationalpark mit. Endlich wieder Berge ...
Mir wurde von ganz vielen der Reiseführer empfohlen http://www.amazon.de/USA-komplette-Nationalparks-Hauptrouten-Weststaaten/dp/3896622595/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1298767358&sr=8-1

Ich habe ihn aber noch nicht.Bin aber schon ganz gespannt...

LG waldwuffel

Beitrag von biene81 27.02.11 - 09:28 Uhr

Hallo Waldwuffel,

ja den Reisefuehrer hatte ich auch schon ins Auge gefasst! Werde ihn mir wohl auch bestellen.
Welche Gefahren genau meinst Du? #zitter

LG

Biene

Beitrag von curlysue1 27.02.11 - 10:57 Uhr

Sie meinte gefahre oder Fahrerei, es ist mit den Kindern zu viel zu fahren.

LG

Beitrag von biene81 27.02.11 - 11:19 Uhr

#klatsch Ach so! Danke! :-)

Beitrag von curlysue1 28.02.11 - 07:29 Uhr

Ich habs auch erst anders gelesen ;-)

Beitrag von waldwuffel 27.02.11 - 14:21 Uhr

Jupp, genau das meinte ich.

Danke!