Es fühlt sich an die Darmkrämpfe. Was ist das bloss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von eisrose1 26.02.11 - 17:16 Uhr

Hallo,

ich muss nun auch einmal eine Frage stellen. Ich bin heute 34+5 mit Zwillingen,

Ich hab seit drei Tagen merkwürdige Schmerzen und kann das nicht richtig einordnen.

1. Hab ich seit drei Tagen links im Rücken schmerzen, vorallem wenn ich liege, diese schmerzen sind nur einseitig und wenn ich mich hinsetze lässt der schmerz nach. Ich hab das vorallem nachts so schlimm, dass ich davon aufwache.

2. Mir tut der komplette Bauch weh und der Bauch wird auch immer hart allerdings nicht regelmässig.

3. Ich hab manchmal so unterleibsschmerzen als ob ich meine Tage bekomme.

4. Ich hab ständig das Gefühl ich müsste auf Klo, es kommt aber nichts. Es fühlt sich an wie festgesetze Blähungen.

5. Das alles immer wieder über den ganzen Tag allerdings nicht in regelmässigen abständen.

So nun meine Frage: Ist das ein Zeichen, dass es bald losgeht? Muss ich damit zum Arzt? Was kann ich gegen die Schmerzen tun?

Beim der letzen VU (letzen Mittwoch) war der GMH bei 5 cm allerdings nur noch 3,2 cm fest verschlossen, der Rest war schon Trichterförmig, ausserdem ein leichter Druck auf dem Mumu.

LG

Eisrose mit Twins 34+5

Beitrag von osterglocke 26.02.11 - 17:39 Uhr

Liebe Eisrose,
ich denke das sind Wehen. Jetzt ist nur die Frage ob sie schon Muttermundwirksam sind oder ob es noch "Übungskontraktionen" sind. Ich würde meine FÄ oder die Hebamme anrufen, die können beide den Muttermund überprüfen.

Hast Du eine Notfallhandynummer von Deinem FA?

LG
Osterglocke mit #ei #ei 27.SSW

Beitrag von klara4477 26.02.11 - 17:43 Uhr

Also für mich hört sich das eindeutig nach Wehen an!

Da sie nicht regelmässig sind glaube ich nicht das Du Dich auf dem besten Weg zur Geburt befindest, da Du allerdings schon einen Trichter hast würde ich das dennoch kontrollieren lassen. Denn scheinbar findet bei Dir ja schon etwas statt das Muttermundwirksam ist.

Gegen die Schmerzen selber wirst Du erstmal nicht viel machen können. Von baden würde ich Dir abraten, denn damit provozierst Du womöglich stärkere Wehen zu bekommen, wäre ja noch nicht wirklich wünschenswert.

Ich bin keine die gleich für jeden "Furz" rät zum Gyn zu gehen, aber DAS würde ich wirklich bald anschauen lassen.

Dir alles Gute und das Deine Zwerge noch ein bischen da bleiben wo sie jetzt sind!

Beitrag von eisrose1 26.02.11 - 17:45 Uhr

Meinst du Montag reicht aus?

Beitrag von osterglocke 26.02.11 - 17:53 Uhr

Ich glaube, dann könntest Du den Zeitpunkt verpassen, dass man noch etwas dagegen tun kann (Toko-Öl oder Bryophyllum z.B.).
Aber es wäre ja auch schon OK wenn sie sich auf den Weg machen.
Meine Hebamme meint die Badewanne hilft. Wenn es Geburtswehen sind, gehen sie nicht weg und wenn es noch "!Übungswehen" sind, dann beruhigt die Badewanne.

LG

Beitrag von klara4477 26.02.11 - 17:53 Uhr

Nun, ich kann ja keine Ferndiagnose stellen, aber ICH würde das heute noch kontrollieren lassen. Wenigstens würde ich Deine Hebamme anrufen, sofern Du eine hast, oder direkt im Kreissaal und dort mal schildern was Dich plagt.

Für mich hört sich das recht eindeutig nach Wehen an.
Grundsätzlich sind Wehen (Vorwehen) in dieser Zeit nicht schlimm, ABER bei Dir scheint ja schon etwas gewesen zu sein was Muttermundswirksam ist wenn Du schon einen Trichter hast, deshalb lieber mal nachschauen lassen.
Wäre ja jetzt echt noch ein bischen zu früh für Deine Bauchbesetzer nicht?