An alle die eine ELS hatten

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von muttidiezweite 26.02.11 - 17:37 Uhr

wie habt ihr dass gemerkt???

und ab wann ???


Als ich im dez. schwanger geworden bin habe ich die einnistung gemerkt mit einen druck na meiner mumu so der druck war von morgens bis abends da, und ich wuste ich bin schwanger genau 10 tage danch habe ich positiv getestet, leider hab ich dann eine AS am 27.1 gehabt.

so nun habe ich den druck heut auch wieder so wie beim ersen mal nur an meinen Eierstock re. ich habe jetzt angst dass es eine ELS wird.

kann mir einer die angst nehmen???

wie war das bei euch???

Beitrag von mtinaaa 26.02.11 - 20:35 Uhr

Hallo schau mal weiter zurück,oder im Suchbegriff ELSS eingeben,da wurde schon ganz viel und auch die Tage geschrieben.;-)

L.G Tina und alles Gute für diese SS

Beitrag von bettybowl 26.02.11 - 21:13 Uhr

hallo,

hatte auch as wg. missed abort. #stern#stern

bhc testen lassen, sollte dieser bestehen bleiben, unbedingt den arzt weiter suchen lassen. bei mir war der noch 4 wochen bei 60, permant blutentnahme und ultraschall, leider sah man auf den eileiter nicht richtig, da sich innerhalb kürzerster zeit zwei große zysten gebildet hatten, die ja dann eigentlich mit der nächsten regel abgehen sollten.

hatte aber immer mal wieder krampfhafte schmerzen auf der linken seite, die mit einem lächeln abgetan wurden #aerger, nachdem dann eine zyste geplatzt ist und eine not-op anstand, fand man im linken eileiter noch ein embryo, ist zwar selten, kommt aber vor, dass sich zwillinge an zwei verschiedenen orten einnisten.

lieber einmal öfter zum arzt. ich wünsche dir alles gute#herzlich. lass mal hören was dein doc zu deinen schmerzen meint.

lg
betty

Beitrag von sarilari 26.02.11 - 21:39 Uhr

Hallo,

ich habe positiv getestet und zwei Tage danach habe ich leichte Schmierblutungen bekommen, die auch nicht aufhörten... bin dann zum Fa, der mich direkt ins KH überwies... Schmerzen hatte ich keinerlei, auch keinen Druck oder sonstiges...

Der Druck am rechten Eileiter kann auch die Gelbkörper Zyste sein, die sich bei jedem Eisprung bildet... Ich persönlich merke das immer...

Versuch bitte positiv zu denken und dich nicht von deiner Angst leiten zu lassen!

#herzlich

Beitrag von anja570 27.02.11 - 01:17 Uhr

Hallo,

ich hatte mehrere FG und 1 ELS.

Die ELS war noch sehr am Anfang, ich wusste noch nicht mal richtig, dass ich schwanger war. Es war in der ca. 4.SSW, ich hatte starke Bauchschmerzen und Übelkeit, keine Blutungen.
Der FA stellte dann per US fest, dass es eine ELS ist. Ich kam ins KH und der linke Eileiter musste entfernt werden.

LG und alles Gute

Anja