verstand sagt nein, innere uhr ja.....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von klein-kiwi 26.02.11 - 18:59 Uhr

hallo mädels,

ich(24) brauch mal euren rat... und szwar geht es um folgendes, wir haben mit meinem mann (27) im august ´10 geheiratet, er hatte immer starken kinderwunsch, ich habe schon eine tochter(3) aus früheren beziehung mitgebracht, und somit war für mich eigentlich das thema kinder erledigt, wir haben zwar auch vor der ehe nicht verhütet, aber es passierte nix, und da ich merkte das es ihm belastet, haben wir uns testen lassen er hat OAT 3 grades, was total niederschmetternd für uns war. das ergebniss kam, da waren wir kurz vor der hochzeit und ich noch 23...somit hat auch keine kasse die kosten für die ICSI übernommen, wir hätten alles allein zahlen müssen, was wir uns nicht leisten konnten/können. somit war es erstmal erledigt...
nu bin ich vor paar wochen 24 geworden, verheiratet sind wir auch, und irgendwie kommt bei mir doch ganz schön der wunsch nach noch einem baby auf, hab meinen mann drauf angesprochen, er meinte er möchte das gerne von sich aus schaffen und gegeben sind die vorraussetzungen für ein weiteres kind im mom sowieso nicht, wir ziehen in eine 3 zimmer wohnung um (habe jetzt ne 4 zi. wohnung aber müssen wg massiv schimmel umziehen), finanziell is das auch im mom ein ungünstiger moment...
irgendwie hab ich das gefühl er hat sich im punkto kinderzeugen aufgegeben, und da er weis das ich immer nur mehr oder weniger ihm zuliebe zusagte wg noch einem kind, is für ihn das thema abgehackt.
und ich trau mich i-wie nicht mit ihm zu reden und zu sagen, hey ich möchte wirklich ein baby mit dir, lass uns es nächstes jahr versuchen, es wär so toll nomma son würmchen im arm zu halten...ich weis nicht wie er reagiert, und wie ernst er das nimmt und möcht das ganze thma nicht noch aufwühlen, da ich weis das er echt lang gebraucht hat, in punkto kinderzeugen den frieden mit sich zu schließen.
ausserdem sagt mir der verstand das ich mit meiner tochter die nu 3 geworden ist aus dem gröbsten raus bin, sie is alle 2 wochen bei ihren papa, wir können ausgehen und spaß haben, mit einem gemeinsamen kind wär das vorbei, da wir niemanden haben der aufpassen könnte...

ich weis einfach nicht was ich machen soll und wie ich mich verhalten soll, bin einfach so verwirrt und verunsichert, kennt das jmd und hat evtl ein rat für mich??


sry für den endloss langen text, und #danke schonmal für die antworten...

LG Kiwi

Beitrag von sternenkind-keks 26.02.11 - 19:04 Uhr

tja ich weiß jetzt nicht was du erwartest? hier kann dir keiner die entscheidung ob ja oder nein abnehmen.
wir hier kämpfen seit jahren um ein kind. und auch uns konnte niemand die entscheidung abnehmen.

du mußt für dich, bzw ihr für euch wissen, was ihr wollt. party oder kind.

Beitrag von klein-kiwi 26.02.11 - 19:09 Uhr

es geht ja nicht nur um party, ich will nicht das es ein zu grossen altersunterschied zwischen den kindern gibt, da ich mit meinen geschwistern einmal 10 und einmal 20jahre auseinander bin und weis wie scheiße sowas ist, und es ging nur darum, ob mir vllt jmd einen rat geben kann, aus welcher perspektive das ganze zu betrachten am besten wäre, um eine weise entscheidung für uns zu treffen, und was ich alles dabei berücksichtigen soll....
also bitte nicht falsch interpretieren

Beitrag von sternenkind-keks 26.02.11 - 19:10 Uhr

dann bist du hier vielleicht ein wenig im falschen forum?
die meisten von uns haben noch gar kein kind....
da solltest du eventuell in einem anderen forum (baby? kleinkind?) nachfragen.

Beitrag von schogun 26.02.11 - 19:33 Uhr

Warum ist sie hier falsch nur weil sie ein zweites Kind will??? Ihr Mann hat OAT III und da ist sie hier im Forum schon ganz richtig.

Beitrag von sternenkind-keks 26.02.11 - 19:34 Uhr

verdreh bitte nicht meine worte, so hab ich das nicht gesagt!

es geht um die ENTSCHEIDUNG zum 2. kind. nicht um die tatsache, dass sie eventuell ein 2. kind möchte! denn da werden ihr hier die wenigsten helfen können....

Beitrag von klein-kiwi 26.02.11 - 19:38 Uhr

wenns nach mir geht is da nix zu entscheiden ich WILL ein 2 kind und da wir ohne medizinische hilfe nicht schwanger werden können, denke ich schon, das ich hier richtig bin...
es ging in meinem beitrag einfach nur darum, das mein verstand was anderes sagt als mein herz, und ich nicht weis, wie ich es meinen mann mitteilen könnte, das ich ein baby will, da er sich ja schon mit der situation abgefunden hat, und ich nicht die wunde aufreissen will

Beitrag von schogun 26.02.11 - 19:41 Uhr

Versuche in einer ruhigen Minuten mit ihm zu sprechen. Eigentlich wünscht er sich ja auch ein Kind. Redet über den Weg der künstlichen Befruchtung, oder geht in eine Kiwu, wo sie auch Vorträge über Künstliche Befruchtung machen, vielleicht macht ihn das Mut und freut sich drauf mit dir ein eigenes Baby zu haben.

Mein Mann kam auch erst nicht mit klar, aber mittlerweile ist es das normalste für ihn und er redet ganz offen drüber.

Viel Glück!

Beitrag von klein-kiwi 26.02.11 - 19:46 Uhr

wir sind in einer KiWu in behandlung, nur mein schatz drückt sich vor untersuchungen weil ihn das total unangenehm ist, und er sich duch das OAT3 minderwertig fühlt#heul er müsste z.b. blut für die genetik abgeben, da drückt er sich seit monaten vor, gut muss dazu sagen er hat ne ganz starke nadel fobie, aber sowas macht mir zu schaffen...
ausserdem sagt er immer, er möchte nicht das man mich mit medis zupumpt und mit mir macht und tut wenn doch er der "schuldige" in der sache is....

Beitrag von schogun 26.02.11 - 19:31 Uhr

Entscheiden musst ihr beide das ganz alleine... Rede mit deinem Mann über deine Gefühle und deinen Wünschen. Lasst euch doch einfach noch zeit, ihr seit beide noch sehr Jung, da habt ihr noch Zeit für ein zweites Kind.

Beitrag von srsteph 26.02.11 - 21:46 Uhr

Hey,
wieviele SG habt ihr denn schon gemacht?
So ein SG ist ja nur ne Momentaufnahme und kann beim nä mal schon ganz anders aussehen. Oft sind Stress und andere Faktoren der Übeltäter...

Kopf hoch, vielleicht kannst ihn doch noch aufbauen und es erneut anpacken.

viel erfolg #winke

Beitrag von anna38.. 27.02.11 - 21:31 Uhr

Hallo Kiwi!

Bei dem Mann meiner Kollegin war auch kaum beweglichen Spermien. Arzt sagte das ein eigenes Kind für ihn währe wie ein seckser im Lotto.Sie haben gewartet bis er eine Festeinstellung bekommt damit sie mit ICSI los legen. Er hat aber einige Monate Hochdosierten Vitamin C genommen(keine Brausen Tabletten aus dm). Nach zwei Monaten war sie auf dem natürlichen Wege schwanger und 2Jahre später noch ein mal. Jetzt haben sie zwei Jungs 4 und 2. Und sie beide wahren älter als ihr beige.

Viel Glück
anna38