FRAGE zur Hinterseite von Bescheinigung mutmaßlicher ET!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bambolina1984 26.02.11 - 19:13 Uhr

Hi Mädels,

sicher eine sehrrrrrrrrr einfache Frage NUR leider bin ich heute zu BLÖD die zu verstehn!! #kratz

Hab heute die Bescheinigung für den mutmaßlichen ET bekommen.

So jetzt muss man des hinten ja ausfüllen...

soweit so gut ;-)

ABER

Dann steht da ERKLÄRUNG: Ich erkläre wahrheitsgemäß, dass

1. ich - nicht* - selbst der gesetzlichen Krankenversicherung angehöre.


*Nichtzutreffendes bitte streichen!

Das bezieht sich ja dann auf das NICHT...


Ich bin über meinen Mann versichert... was also heisst das dann??


*schäm mich heute soooooooo schrecklich*


Vielen Dank für eure Mühe ;-)

LG sabrina

Beitrag von -mell1982 26.02.11 - 19:16 Uhr

Hallo,
geh doch einfach zur Krankenkasse und fülle das mit einer vom Kundendienst aus, habe ich auch gemacht und habe denn die Anträge für das Kindergeld und für Elterngeld gleich mitbekommen...

Beitrag von sachsenmaad 26.02.11 - 19:16 Uhr

das nicht musst du durchstreichen :)

Beitrag von sachsenmaad 26.02.11 - 19:18 Uhr

also wenn du gesetzlich versichert bist :)

wusste a net glei was ich da ausfüllen muss, zur not ruf bei deiner KK an, die können dir auch helfen :)

Beitrag von sachsenmaad 26.02.11 - 19:22 Uhr

vergiss was ich geschrieben hab:-)

du musst das ICH durchstreichen....

Wer lesen kann ist klar im vorteil #hicks

Beitrag von susannea 26.02.11 - 19:25 Uhr

Sie muss da gar nichts streichen, denn der Satz trifft so auf sie zu ;)

Wieso sollte sie einen vollständigen Satz zu Satzteilen umändern.

Beitrag von sachsenmaad 26.02.11 - 19:27 Uhr

*war grad totel verwirrt* :-D sorry....

Beitrag von wonny 26.02.11 - 19:20 Uhr

Bei der Krankenkasse anrufen und nachfragen!!!
Hätte das NICHT stehengelassen, weil du ja mitversichert bist und NICHT selbst!
Wirst wahrscheinlich beides hier im Forum hören...

Also:nicht schämen!!!!
Wir sind fast alle nicht schlauer als du!;-)

Beitrag von pegsi 26.02.11 - 19:20 Uhr

Na wenn Du familienmitversichert bist, dann würde ich das NICHT stehen lassen, denn damit bist Du doch nicht selbst versichert.

Beitrag von susannea 26.02.11 - 19:24 Uhr

Wenn du über deinen Mann versichert bist, bekommst du von der KK eh gar nichts!

Also musst du dich ans BVA www.mutterschaftsgeld.de wenden und die haben eh eigene Anträge (soviel ich weiß).

Beitrag von bambolina1984 26.02.11 - 20:51 Uhr

Ja da hast du recht :-)

Aber da die ja auch genau die Bescheinigung wollen, muss ich das hinten ja auch trotzdem ausfüllen! Denk ich doch einfach mal! Hab ja durch meinen geringfügigen Job mit KK nix am hut !

Also ich mach das jetzt einfach mal und lass es so stehen mit dem NICHTS :-) und schau was passiert :-)

Vielen Dank

LG sabrina

Beitrag von susannea 26.02.11 - 20:53 Uhr

Steht dort, dass die das so ausgefüllt haben wollen? Oder wollen die nur eine Bescheinigung? Denn ich hatte eine von der Hebamme, da stand sowieso nicht mehr als Entbindungstermin usw. drauf ;)

Beitrag von bambolina1984 26.02.11 - 20:59 Uhr

Da steht einfach nur eine Bescheinigung über den mutmaßlichen ET vom Arzt.
Von meinem FA hab ich den gelben Wisch bekommen...
Ich vermute jetzt mal, dass es einfach nur wirklich drum geht das se sehn wann der Termin is und es auch stimmt...

Das hintendrauf ist eigentlich das, was ich eh auf dem Vordruck vom Antrag ausfüllen musste!

Ich schicks einfach mal hin, und wenn was net stimmt dann melden die sich schon.. !

Beitrag von susannea 26.02.11 - 21:11 Uhr

Ich denke auch, Rückseite kannst du frei lassen und die melden sich, wenn was fehlt.

HAst du gesehen, dass es hier onlien geht? Geht evtl. schneller.

http://www.mutterschaftsgeld.de/Datenschutzerkl%e4rung.htm