Ja, diese "Wessis"... *tzz* SILOPO

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von schachti2005 26.02.11 - 19:27 Uhr

Hi!


Ich habe gerade mal im Augsburger Forum gelesen, weil diese unsere nächsten Gegner im Fussball sind und war schon etwas geschockt wie abwertend dort doch einige so über uns "Ossis" reden.
Hier mel nen Auszug:

"Da meine Fachexpertise von einigen Forumsteilnehmern zu diesem Spiel per PN gefordert wurde, werde ich nun meine historisch belegte Prognose darlegen:

Aue hat - mal abgesehen von jeder Menge Gewalttätern - nicht viel zu bieten. Selbst schuld sind sie daran nicht unbedingt, selbst als die Schweden noch brandschatzend und plündernd die Stadt heimgesucht haben, haben sich kleine Banden gegen die Besatzer gewehrt. Somit waren Gewalttaten legitimiert.
Allerdings war klar, dass ohne einheitliche Führung nichts zu reisen ist. (Siehe dazu auch mein Post in dem Protestaktionen-Thread)
Desweiteren hat das schwindende Interesse am "Standort Aue" zu einer massiven Abwanderung der jungen Frauen richtung Polen geführt (da dort die beruflichen Chancen weit besser sind), womit ein Geburtenrückgang einherging.
Viele Behaupten, in Aue würde der Stammbaum der meisten Familien einen Kreis ziehen. Das ist allerdings reine Spekulation und wurde bei einer durch deutsche Universitäten durchgeführten Studie lediglich von der Universität Bayreuth als wissenschaftlich bewiesen bewertet.
Viele Ehepaare sollen laut SZ und anderer Zeitschriften Plagiate früherer Geschwister sein.

Nichts destotrotz: Die "Schachter" - wie sie abschätzig von anderen Ostvereinen genannt werden - können nicht nur kämpfen, sondern auch streckenweise kreativen Fußball spielen.
Augsburg ist also gefordert."
und so weiter...

Keiner von uns "Ossis" macht "Wessis" gegenüber solche Bemerkungen bzw. hier bei uns im Forum lese ich solche abwertenden Bemerkungen nicht. (Wir sind wohl einfach zu nett!?)
Scheinbar ist die Mauer bei vielen, vorallem von "drüben" auch im nicht vorhandenen Gehirn festgemauert...
Schon die Bemerkungen, wir wären so gewaltbereit. Ja sicher. *lol* Erst informieren, dann reden.

Und ich wundere mich immer, dass viele Verwandte und Bekannte, welche sich drüben Arbeit und teilweise sogar ein Haus holten, wiederkommen. Weil es hier nun mal besser ist und kaum einer solch eine arrogante Art aufweist.

Von daher, ihr dürft ruhig jetzt mit Steinen werfen. :-)
Ich bin stolz ein "Schachter" ;-) und wenn man es so nennen darf, Ossi zu sein! :-)

(Sollte sich jemand nicht angesprochen fühlen, umso besser. Mag ja auch Ausnahmen geben. ;-) Aber solche Texte sprechen ja Bände...)


LG Sandy

Beitrag von metalmom 26.02.11 - 19:32 Uhr

Du würdest ironische Texte nicht mal bemerken, wenn sie Dir in den Hintern beißen, hm?
LG,
Sandra

Beitrag von pupsismum 26.02.11 - 19:34 Uhr

Ich kann aus dem Auszug nicht rauslesen, dass jetzt über Ossis allgemein und grundsätzlich hergezogen wurde, sondern in diesem Falle ging es speziell um das Örtchen bzw. die Bewohner/Fußballspieler von "Aue".

In anderen Fußballforen wirst du sicherlich Ähnliches über die Gegner lesen können. Möchte z.B. gar nicht wissen, wie die Düsseldorfer und Essener übereinander reden. #zitter

Ich kann nur eine überspitzte Frotzelei, um zu provozieren, erkennen. Na ja... hat ja offensichtlich geklappt. ;-)

Gruß
p

Beitrag von schachti2005 26.02.11 - 19:44 Uhr

Nun ja, in unserem Forum war dieser Text auch schon Thema.
Ein Tipp war, diesen Text zu kopieren und unseren Mannen vor dem Spiel an die Kabinentür zu hängen.
Das spornt sicher nochmal richtig an. :-)

Es stand ja noch mehr im Forum bei denen, wollte nur nicht alles kopieren. ;-)
Und da konnte man generell gegen den Osten eine Abneigung spüren.
Dass es nun gerade um uns geht, liegt ja nun am aktuellen Spieltag.
Würde Dresden kommen (urgss) würden solche Sprüche auch fallen.
(Aber die spielen ja immer noch eine Klasse unter uns. *fg*)

LG Sandy

Beitrag von elofant 26.02.11 - 19:46 Uhr

**Dass es nun gerade um uns geht, liegt ja nun am aktuellen Spieltag.
Würde Dresden kommen (urgss) würden solche Sprüche auch fallen. **



EBEN!!!!!!!

Beitrag von schachti2005 26.02.11 - 19:55 Uhr

Da würden solche Sprüche in denen ihrem Forum auch fallen, meinte ich!
Nichtmal gegen DD würden wir im Vorfeld die Klappe aufreissen, sei es aus Ironie oder Böswilligkeit.
Denn, wenn dann die Punkte bei denen bleiben, kannst das Geschriebene im Forum auch nimmer rückgängig machen.

Beitrag von elofant 27.02.11 - 07:45 Uhr

Ja klar, und Ihr seid die Lieben oder was??

Meinst nicht auch, dass solche Parolen in JEDEM Verein gebrüllt werden, wenn es um den Gegner geht???











Wenns Dir nicht passt, musst Du Dir woh ein anderes Hobby zu legen. Stricken vielleicht? Oder Briefmarken...

Beitrag von schachti2005 27.02.11 - 09:18 Uhr

Von welchen Parolen hast du denn in diesem Text gelesen?
Parolen wie "Sch.. Dresden, Z*..., C*** dass ist normal, ja.
Aber über nen Gegner so ein dummes Geschreibsel im Forum zu verfassen, ne, dass macht hier keiner. (Kannst ja gern das Forum studieren) Irgendwo sollte der Respekt schon noch da sein.

Wie gesagt, ich rede nicht von oben genannten Parolen.
Und Westclubs gegenüber ist es hier eh seeehr ruhig, eben weil man die meisten nicht kennt, bzw. noch nicht zu Gast hatte.

Jeder sagt doch immer, wer bzw. was ist Aue?
(Aue ist nunmal klein. Dresden kennt nun mal fast jeder.)

Aber sich dann raus nehmen so nen sinnlosen Text zu verfassen, über nen Club/Stadt, wo man mal in der Landkarte sehen kann wo es liegt, finde ich überheblich.

Beitrag von windsbraut69 27.02.11 - 08:34 Uhr

Und wenn "bei uns Zuhause" am Wochenende das Nachbardorf der Fußballgegner ist, wird gegen die aufgeheizt, ob die nun östlich oder westlich des Dorfes angesiedelt sind. Das gehört doch dazu. Schade, dass dem in Euren Fall gleich so eine Bedeutung beigemessen wird.

Ist das typisch für Ossies, dass sie so wenig Selbstbewustsein haben und gern die "Opferrolle" einnehmen?

Gruß,

W

Beitrag von vwpassat 27.02.11 - 10:25 Uhr

Die Löffelschnitzer sind ein besonders Völkchen.

Mit denen kommt auch der Rest Sachsens nicht wirklich klar.

Beitrag von elofant 27.02.11 - 11:53 Uhr

will das überhaupt jemand?? #freu

Beitrag von schachti2005 27.02.11 - 14:16 Uhr

Ja, aber das Völkchen bei euch ist ja bekannt dafür hinter jeder Hecke, an jeder Ecke nen Blitzer stehen zu haben. Abzocker! :-p

Beitrag von elofant 27.02.11 - 18:11 Uhr

Tja, wenn de weißt, wo se stehn - kein Problem #winke



liebe Grüße vom "zänkischen Bergvolk"

Beitrag von schachti2005 27.02.11 - 14:10 Uhr

Ja, wo der Neid spricht...:-p

Beitrag von colle 26.02.11 - 19:36 Uhr

#gaehn du hast den text nicht kapiert

steinwerf

Beitrag von schwarzesetwas 26.02.11 - 19:39 Uhr

'Weil es hier nun mal besser ist und kaum einer solch eine arrogante Art aufweist.'

Und wo unterscheidest Du Dich nun?
Hast doch die gleichen Vorurteile...

kopfschüttelnd
SE

Beitrag von schachti2005 26.02.11 - 19:52 Uhr

Wo ich mich nun unterscheide?
Ganz einfach!

Wir reissen die Klappe hier überhaupt nicht auf, egal wer kommt. Und fahren, so wie es die Tabelle zeigt, sehr gut damit.
Und da ist es egal, ob es, wie ihr meint, Ironie ist.

Ich finde es aber schon interessant, wieviel Antworten aufgrund des Wortes "Wessi" in der Überschrift nun schon kamen. :-)
(Ich habe zwar keine Ahnung wo alle herkommen, aber es lässt sich bei den meisten draus schliessen. *fg*)

Beitrag von mamavonyannick 26.02.11 - 19:57 Uhr

Ich komme aus dem Osten und wohne auch heute noch dort:

Aber hier: "Und ich wundere mich immer, dass viele Verwandte und Bekannte, welche sich drüben Arbeit und teilweise sogar ein Haus holten, wiederkommen. Weil es hier nun mal besser ist und kaum einer solch eine arrogante Art aufweist." finde selbst ich, dass du die Klappe ziemlich weit aufreißt und dich somit auch nicht unterscheidest.

vg, m.

Beitrag von schachti2005 26.02.11 - 20:02 Uhr

Sorry, aber wenn dies nun meine Erfahrungen sind, aus der Familie selbst und im Bekanntenkreis!
Erst vor kurzem traf ich eine Schulfreundin bei meiner FÄ, welche mir genau dies bestätigte. Sie war selbst einige Zeit in Nürnberg (gut ist nicht so weit weg) und lebt nun auch wieder hier.
Mein Mann selbst lebte auch jahrelang dort und kam wieder.
Ein aktueller Fall wieder in der Familie...

Und wenn diese Leute das persönlich sagen, muss ja was dran sein.

Beitrag von mamavonyannick 26.02.11 - 20:05 Uhr

Und woher weißt du, dass die Verfasser des Fußballtextes nicht auch von ihren Erfahrungen berichtet haben. Wobei es ja gar nicht DEINE Erfahrungen ...#kratz

du bist nicht anders als die, die du hier vorführst! So wird das nichts mit der Wiedervereinigung im Kopf!

Beitrag von schachti2005 26.02.11 - 20:13 Uhr

Was mir mein Mann erzählt hat, wird ja wohl reichen.
Ausserdem haben wir auch ab und an in Nürnberg bzw. anderen Teilen Urlaub gemacht. Ja, Urlaub. Zu MEHR würde ich mich auch nicht durchringen können. Denn meist wurde man, wenn man nur anfing zu sprechen, blöd angeguckt. Dumme Kommentare kamen dann auch gern mal.


"Und woher weißt du, dass die Verfasser des Fußballtextes nicht auch von ihren Erfahrungen berichtet haben."
Dass glaubst doch wohl selber nicht?

Beitrag von mamavonyannick 26.02.11 - 20:20 Uhr

"Was mir mein Mann erzählt hat, wird ja wohl reichen."
"Ja, Urlaub. Zu MEHR würde ich mich auch nicht durchringen können."
"Dass glaubst doch wohl selber nicht?"

Wir haben schon sehr oft im "Westen" Urlaub gemacht. Haben sogar freunde dort und ich musste mir noch nie dumme kommentare anhören oder wurde dumm angeschaut. Leute wie du sind daran Schuld, dass die Meinung der Gegenseite ist wie sie ist.

Beitrag von schachti2005 26.02.11 - 20:27 Uhr

"Leute wie du sind daran Schuld, dass die Meinung der Gegenseite ist wie sie ist. "

Ja schon klar.
Ich mache sicher keine Leute auf der Strasse blöd an, nur weil ich höre, sie kommen von drüben. Auch dumm gucken tu ich nicht.
Wir haben aber eben schon das krasse Gegenteil erlebt.
Wenn ihr nicht, hattet ihr entweder Glück nicht gerade an solche Leute graten zu sein oder ihr habt deren Blicke nur nicht mitbekommen.
Und irgendwann bilde ich mir eben meine Meinung dann auch dazu.

Aber, woher kommst denn genau?
Etwa aus DD? *fg*

Beitrag von mamavonyannick 26.02.11 - 20:31 Uhr

Ich komme nicht aus Dresden. Es sollte dir auch reichen, wenn ich sage, dass ich aus dem Osten komme.

"Ich mache sicher keine Leute auf der Strasse blöd an,"

Stimmt, du vermittelst nur hier im Forum unterschwellig, dass alle Menschen aus dem "Westen" arrogant sind. Und jetzt breche ich das Gespräch hier ab. Du bist mir zu blöd!

Beitrag von schachti2005 26.02.11 - 20:36 Uhr

Moment!
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Les meinen Thread mal ganz genau, dann siehst, dass ich nicht ALLE über einen Kamm schere!(Habe selbst von wenigen Ausnahmen gesprochen.) Aber wahrscheinlich hast garnicht bis zum Schluss gelesen.
Dann lieber auch mal den Mund halten!