Hab mal eine Frage Ischiasnerv

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von saraste 26.02.11 - 20:17 Uhr

Hallo

Hab seit langer Zeit schon Probleme mit meinem Ischiasnerv.
Spüre ihn seit der ca. 15SSW. Am Anfang war es nicht so schlimm es hat auch immer geholfen wenn ich mich kurz hingesetzt habe oder ein Wärmekissen drauf gelegt habe. und es war auch nur auf der linken Seite

Aber jetzt ist es schon so weit das ich am Abend nicht einmal mehr wirklich gehen kann. es Schmerzt schon wenn ich am morgen aufstehe und sobald ich irgendwelche leichte Hausarbeit mache oder Koche kann ich mich nachher fast nicht mehr auf den Beinen halten.

Hatte schon mal mit meiner Hausärztin gesprochen Sie meinte man könnte nicht viel machen. Könnte wenn es ganz schlimm ist eine Mexalen tablette nehmen. Aber ich kann ja nicht dauernt eine Tablette nehmen. Hab auch noch keine genommen weil ich meinem Zwerg nicht schaden will.
Bin nur froh das ich ihn frühkarenz bin.

Habt ihr vielleicht eine Idee was man machen kann, oder was hilft?

Danke für eure Antworten
Lg Sara SSW 23

Beitrag von klonoa25 26.02.11 - 20:22 Uhr

Hi, oh das kommt mir sehr bekannt vor, ich hatte bis gestern ganz schlimm mit dem Ischias zu tun, Konnte teilweise nur noch auf allen Vieren hier rumkriechen.
Bin zu meiner Hebamme und bekamm dort Akkupunktur, Globulis und Öl zum einreiben. Meine HA hat mir noch KG verschrieben, und dann war es einfach nur ein Wirbel der sich verschoben hatte. Der drückte auf meinen Nerv, seit der Osteopath da ein enig drauf geschaut hat gehts mir wieder bestens.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen das du bald wieder Beschwerdefrei bist.

LG Bianca &#ei 17+2

Beitrag von saraste 26.02.11 - 20:25 Uhr

Hallo Danke für deine Antwort

Bin froh das ich hoffnungen haben kann das es besser wird.
Werde am Montag mit meinem FA mal reden.

Lg Sara

Beitrag von uta27 26.02.11 - 20:25 Uhr

Ja, ick hab nen Tip für Dich!
Du uff alle viere auf`m Boden,
abwechselnd 1 Bein nach hinten gerade auf einen Stuhl ablegen, becken schütteln!
3-4mal tgl!
Immer mal wieder in den Vierfüssler und Rücken durchhängen lassen!

Homöopathisch hilft Rhus tox C30 sehr gut. 1mal tgl, 3 Globuli

Gute Besserung, Uta

Beitrag von saraste 26.02.11 - 20:32 Uhr

Danke das probier ich gleich mal aus.

Beitrag von cloud09 26.02.11 - 20:26 Uhr

Hallo,

ich habe das gleiche Problem :-(

Bin ab Montag die 3. Woche deswegen krank geschrieben, weil ich teilweise nicht mehr aus dem Bett kam und nicht aufrecht gehen konnte.

War beim Orthopäden, der gleich mit Cortison :-[ Spritzen ran wollte, habe aber abgelehnt.

Nun habe ich Physiotherapie (Krankengymnastik) und muß sagen, dass es etwas bringt.

Vorher hat sonst nichts geholfen. Wärme drauf hat meine FÄ mir verboten.
Bekomme von ihr nun noch Akupunktur.

Frag mal nach, ob Du KG bekommen kannst. Die zeigen einem dort auch gute Übungen, um den Rücken zu entspannen etc.


LG und gute Besserung, ich weiß wie schlimm diese Scmerzen sind!!!
Cloud

Beitrag von saraya32 27.02.11 - 10:18 Uhr

Oh das kenne ich allzu gut...bei mir drückte der Ischiasnerv 3 Wochen lang und mein ganzes Bein wurde taub.
Ich kann dir Osteopathie empfehlen. Hat mir meine Hebamme empfohlen, zum Glück macht das meine Frauenärztin, da brauchte ich nichts extra zahlen (ist keine Kassenleistung)
Nach einigen wenigen Übungen (war wohl eine Blockade im Nerv) ging es mir wieder blendend;-)