KV Will meine Tochter haben !

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von mays25 26.02.11 - 21:01 Uhr

Hallo

Der Vater meiner Tochter will mir die kleine weg nehmen , ohne irgend einen grund er will das Sorgerecht beantragen .#kratz
er hat sich über 2 jahre nicht gekümmert hat die vaterschaft abgestritten zahlt keinen unterhalt ! nicht mal einen anruf NICHTS
dann will er das die kleine seinen Nachnamen tragen soll #klatsch
etc .
Er hat seit Januar wieder kontakt mal kommt er dann kommt er nicht wie er gelaunt oder wie er lust hat .
Er hat nur das Umgangsrecht ! Mehr nicht !
Ich habe das ALLEINIGESORGERECHT und alle anderen rechte auch !:-D

Ich habe schon mit dem JA gesprochen und die haben mir vorgeschlagen das die mal mit dem vater reden aber der will mit dem jugendamt nichts zutun haben !
Jetzt hat das JA mir geraten das ich ihm die zeiten vorgeben wann er die Kleine sehen kann wenn er sich nicht dran hält das ich die besuchskontakte auslassen kann , habe ihm dann vorgeschlagen 1-2 mal die Woche kann er sie für paar stunden Besuchen mit ihr Spielen zu abendessen etc . MITNEHMEN DARF ER SIE NICHT vom JA AUS NICHT
das will er nicht sondern nur wenn er zeit hat das heisse im klar text er ruft Z.B. um 15 uhr an ich komm jetzt sei zu hause !

Und da das jetzt nicht geklappt hat habe ich ihm den kontakt untersagt mit der kleinen ( rat vom JA ) , weil es tut mir in der seele weh wenn meine kleine Traurig ist , wenn der vater nicht kommt !
Und auch keine telefonate mehr , weil er sagt immer die kleine soll ihn anrufen dann geht er nie ans handy !
(Ich wähle die nummer und gebe ihr das Handy )

Weiss jemand rat ? oder hat ähnliches auch schon mit seinem Ex bzw. KV erlebt ?

Achso er ist kein Deutscher !!! Und hat auch nur noch bis Dezember 2011
Aufenthaltserlaubnis !!!!!
Und kann weder schreiben noch lesen ( ANGEBLICH )
Ist eh schon mal ein minus punkt für ihn denke ich mal !


Bitte gebt mir einen rat was soll ich jetzt tun ?#kratz
wenn er wirklich das sorgerecht beantragen wird !! ICH HAB ANGST #zitter
wenn ihr hier nicht antworten wollt könnt ihr mir auch gerne mails schreiben !

Danke schon mal !

Lg Mays

Beitrag von anyca 26.02.11 - 21:16 Uhr

Wie kommst Du darauf, daß er Dir die Kleine wegnehmen will? Selbst wenn er Sorgerecht bekäme (was aufgrund der Sachlage wohl eher unwahrscheinlich ist) verlierst Du doch dadurch nicht Dein Sorgerecht?

Vermutlich will er Sorgerecht, um eine neue Aufenthaltserlaubnis zu kriegen ...

Nimm Dir einen Anwalt und laß den das Weitere regeln.

Beitrag von mays25 26.02.11 - 23:21 Uhr

Hallo

Er hatte es mir gesagt das er die kleine mir wegnehmen will !
Ja das denke ich mir auch mit der Aufenthaltserlaubnis davon geh ich inzwischen sogar sehr stark von aus !
Das er nur noch bis Dezember hat hab ich per zufall gelesen als er die vaterschftsanerkennung unterschrieben hat da musste er sich ja ausweisen ! Aber weder eine anerkennung noch das sorgerecht würde ihm bei einer Abschiebung helfen ! Da ist er eh falsch informiert !

Ja einen anwalt werde ich gleich am montag früh aufsuchen !
Hoffe mal das es einen guten bei mir gibt muss mal etwas rumtelen !

Beitrag von dore1977 26.02.11 - 21:25 Uhr

Hmmmmm,

also ich will Deine Tochter auch haben, ich glaub sie ist ein tolles Kind und ich würde es viel besser finden wen sie bei mir leben würde !

Tja und bringt Dich das jetzt aus der Fassung ? Nö vermutlich nicht sondern Du zeigst mir grade innerlich einen Vogel oder ?
Wieso machst Du das nicht einfach auch beim KV ?

Soll er doch beantragen was er will und Dich notfalls verklagen. Du hast das alleinige Sorgerecht und kannst im Moment nicht gezwungen werden das zu teilen. Das hätte der KV vermutlich gern. Er denkt wahrscheinlich das er dann in Deutschland bleiben kann. Er kennt vermutlich das deutsche Rechtssystem gar nicht, ist doch prima für Euch. Wen Du unsicher bist nimm Dir einen Anwalt.

Ich würde ihm zwei Termine in der Woche geben in der sein Kind sehen kann. Wen er da nicht kommt hat er Pech gehabt.
Er hat Dir keine Termine am Telefon vor zu geben mit welchem Recht ?
Ich würde ihn nicht anrufen damit seine Tochter mit ihm reden kann wieso auch ?

LG dore

Beitrag von calilmaclya 26.02.11 - 21:54 Uhr

kann mich da nur anschliessen. emotionale erpressung ist das, entbehrt allerdings jeglicher grundlage .... durchhalten! im zweifelsfall: anwalt. und wenn du zu wenig verdienst, beantragt er für dich prozesskostenhilfe. lass dich nicht einschüchtern oder unter druck setzen.;-)

Beitrag von hedda.gabler 26.02.11 - 22:30 Uhr

Hallo.

>>> Du hast das alleinige Sorgerecht und kannst im Moment nicht gezwungen werden das zu teilen. <<<

Das stimmt leider nicht ... die neue Gesetzgebung ist zwar noch nicht raus, aber es gibt eine Übergangsregelung für Altfälle, mit der eine Mutter gerichtlich sehr wohl gezwungen werden kann, das Sorgerecht zu teilen.

http://www.nordbayern.de/nuernberger-nachrichten/ratgeber/sorgerecht-vater-profitieren-bereits-jetzt-1.167019
http://www.badische-zeitung.de/deutschland-1/sorgerecht-kein-vetorecht-mehr-fuer-ledige-muetter--33897375.html

Gruß von der Hedda.

Beitrag von dore1977 26.02.11 - 22:34 Uhr

Ok, da war ich wohl etwas vorschnell.
Aber mich würde das in diesem Fall trotzdem nicht all zu sehr beunruhigen.

LG

Beitrag von seluna 26.02.11 - 22:43 Uhr

Mir wurde gesagt, wenn der KV nicht einmal Unterhalt zahlt, muss ich mir keinen Kopf machen.
Kein Richter gibt einem Elternteil das Sorgerecht, wenn der nicht mal seiner Unterhaltspflicht nachkommt, da müssen schon gravierende Dinge vorfallen die es notwendig werden lassen, das Sorgerecht neu zu vergeben.

Beitrag von windsbraut69 27.02.11 - 17:57 Uhr

Das halte ich für Quatsch - dann müßten all den alleinerziehenden Müttern, die von ALGII leben, ja auch die Kinder abgenommen werden.

Wenn er nicht zahlen KANN, wird das sicher nicht automatisch gegen ihn verwendet.

Gruß,

W

Beitrag von mays25 27.02.11 - 18:10 Uhr

Ja das war früher mal so gewesen aber heute ist es leider nicht mehr so
Begründung die ich auf diese frage vom jugendamt erhalten war

Selbst ein vater der nicht in der lage ist Unterhaltzuzahlen kann ein guter vater sein ! Also hat der vater der keinen unterzahlt auch das recht sein kind zusehen !

Meine meinung dazu ist es stimmt , aber nicht in allen fällen !


Aber werde ihn jetzt so gut wie es geht von der kleinen erst mal fernhalten !

Beitrag von mays25 26.02.11 - 23:13 Uhr

Danke euch allen für eure schnellen meinungen und antworten

Ja das mit der Aufenthaltserlaubnis hab ich mir auch schon irgend wie gedacht das er in deutschland bleiben kann !
Aber da ist mein lieber Ex scheinbar wirklich falsch informiert

Werde gleich montag früh sicherheits halber einen anwalt aufsuchen
der zugleich Familienrecht macht und sich mit dem Ausländerrecht auskennt !

Ich könnt echt Ko... was da grad abgeht !

Erst will er nichts von seinem kind wissen dann schleimerhaft und jetzt kommt so was !

Meine ganz klar , ein kind brauch auch einen Vater , aber nicht um jedenpreis !
Ich weiss aus eigener erfahrung das Kinder sehr traurig sein können wenn der Vater sagt er kommt und er kommt dann doch nicht ! ! !
Und das tut verdammt weh ! Also mir hat es immer weh getan !
Meine meine kleine ist ja nicht dumm für ihr alter ( Wird im August 3 )
Sie versteht ja schon und ist kein baby mehr ! Das kapiert er aber nicht !

Beitrag von zahnweh 27.02.11 - 00:23 Uhr

Hallo,

bei uns kam er auch wenn er grade Lust dazu hatte, sonst nicht.

Über's JA gab es dann feste Zeiten. Die hat er immerwieder umgeworfen. Immerhin mit Ankündigung.

Als gar nichts mehr ging und er sie mitnehmen wollte, sie aber kaum kannte, beantragte das JA betreuten Umgang.
Da dieser aber zu geregelten Zeiten stattgefunden hätte und er somit keinen Druck mehr ausüben konnte, ließ er ihn sausen. Seither besteht kein Kontakt mehr. Falls er je wieder wollen würde, kann er das nur noch über's JA tun oder ggf. Gericht.

Beitrag von mays25 27.02.11 - 00:50 Uhr

Hallo

Ja davon hab ich schon gehört habe meinen SA bein JA drauf angesprochen würden die ggf auch machen aber der vater will mit dem jugendamt nichts zutun haben !

Naja werde am montag mal einen anwalt aufsuchen und beim JA anrufen mal schauen was die jetzt sagen was wieder abgegangen ist !

Beitrag von manavgat 27.02.11 - 15:33 Uhr

Achso er ist kein Deutscher !!! Und hat auch nur noch bis Dezember 2011
Aufenthaltserlaubnis !!!!!

Alles klar. Mit Sorgerecht hätte er einen anderen Aufenthaltsstatus, denkt er.

Nimm Dir eine Anwältin und halte den Kerl auf Abstand. Und außerdem solltest Du mal eine Anzeige starten wegen Unerhaltspflichtverletzung.

Gruß

Manavgat

Beitrag von harveypet 27.02.11 - 17:58 Uhr

einen anderen Aufenthaltsstatus hat er nur wenn er häufige Betreuung nachweisen kann und da hapert es wohl gewaltig ansonsten , abgesehen davon das er keinerlei Chancen auf Gemeinsame Sorge hat,würde ihm selbst Unterhalt zahlen nichts bringen.

Beitrag von mays25 27.02.11 - 18:04 Uhr

Hallo Danke

Ja habe mir schon einen anwalt aus dem net gesucht und rufe gleich morgen früh an !

Er hatte beim Jugendamt . eine super lohnabrechnung abgegeben
wo hervor geht das er nur 309 euro verdient , die lohnabrechnung hat sein Bruder ausgestellt ( Der Bruder betreibt eine Pizzeria ) ! Den rest kann man sich da denken .SCHWARZARBEIT #klatsch
Habe dieses auch dem Jugendamt gesagt , die ja da können wir leider nichts machen . ausser es dem Zoll melden HEHE !
Weiss nicht ob da eine unterhaltsverletzungsklage was bringt bzw. bringen würde !#kratz
Kann da ja auch noch mal den anwalt dann fragen !