Wieviel nahmen eure bei einem Magen-Darm Infekt etwa ab??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schubi1 26.02.11 - 21:19 Uhr

Moin Mädels,
meinen Kleinen hat es voll erwischt mit MDV.....er hat heute fast kaum was gegessen..und dann wenn er was trinkt dann spukt er auch alles raus...

Er ist ein Leichtgewicht schon, und mache mir Sorgen wenn er jetzt noch so viel abnimmt wegen dem Infekt...


Wieviel war es denn bei euren Mäusen?? Und wie lange dauert denn so in der Regel ein MDV???


LG Emi

Beitrag von asyaarda 26.02.11 - 23:33 Uhr

Halli Hallo

meine kleine hatte mit 11 Monaten einen Magen-Darm-INfekt waren ne Woche im KKH...
Sie hatte 1Kilo abgenommen, irgendwann(nach einer Woche kein Erbrechen mehr) war es vorbei aber die bauchkrämpfe die sie hatte waren schrecklich...
der Arzt meinte bei jedem ist es unterschiedlich die Krämpfe können wochen aber auch MOnate dauern...
mindestens 4Wochen hats bei ihr gedauert...ich weis noch wie sie an ihrem Geburtstag noch schlapp war...

Gute Besserung an euch

Beitrag von svafa 26.02.11 - 23:54 Uhr

Hallo Emi,
flöße ihm zwei Stunden lang viertelstündlich 7-10 TL Tee/Wasser/Flüssigkeit (niocht auf einmal, alle 2 Min. 1 TL voll o.ä.) ein.

Den Tip der gab uns der Kinderarzt im KH mit auf den Weg, ausprobiert habe ich es selbst bei den Kindern noch nicht.

Es soll hart sein für alle, aber soll das Schlimmste verhindern.

Unser Großer hatte vor einem halben Jahr (ist auch sehr dünn) auch einen schweren MD-Infekt und musste ins KH und an den Tropf. Er verlor innerhalb von zwei Tagen (wir waren in ärztlicher Kontrolle an beiden Tagen) fast genau 1 kg, so dass wir dann geradewegs ins KH gefahren sind.
LG und gute Besserung!

Beitrag von meioni 27.02.11 - 09:40 Uhr

meine große hatte mit 11 monaten auch einen MDV und hatte in zwei wochen 1 kilo verloren. bei ihr war es noch ok, sie war mit 11 monaten bei der u6 8930 gramm, und dann mit 1 jahr genau war sie bei 8 kilo und 72 cm.

ich hoffe mein kleiner bekommt soeinen nicht denn der hat jetzt mit 13 monaten nur 6900 gramm auf den rippen.

Beitrag von cera83 27.02.11 - 14:12 Uhr

Hey,
unsere Maus hat seit Donnerstag auch Magen-Darm. Was sie abgenommen hat,weiß ich nicht. Die Ärztin meinte, in der Regel brechen sie 0,5-1,5 Tage und haben dann 3-5 Tage Durchfall. Unsere Süße hat gestern morgen das letzte mal ihre Morgenflasche retour gebracht und seitdem Durchfall...hoffe, es folgen nicht so viele Tage.

Wenn sie nicht essen ist es ja nicht schlimm, aber halt der Flüssigkeitsverlust ist kritisch. Unsere Ärztin meinte auch, reinschütten, was rein geht und wenn ich mit nem Teelöffel hinter dem Kind herrenne und es im 2-Minuten-Takt einen Teelöffel Flüssigkeit bekommt. Vielleicht kannst du dir aus der Apotheke eine Elektrolyt-Lösung holen, die haben wir verschrieben bekommen.