Welche Essmengen sind normal ? Appetitlosigkeit wegen Krankheit ....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kitti1976 26.02.11 - 21:28 Uhr

Hallo, Ihr Lieben,

unser Junior hat seit Montag nachts ziemlich heftigen Husten, so dass er ständig im Schlaf unterbrochen wird. (Meist dreimal jeweils 1 Stunde) Ende vom Lied war, dass er am Mittwoch abend am Abendbrottisch (er hatte nachmittags noch Spielebesuch) spucken musste (ich vermute mal, er war einfach total erschöpft). Danach war erstmal Ruhe, aber ca. 2 Stunden später hat er dann nochmal gespuckt. Dann war aber wirklich Ruhe, nachdem ich ihm ein Vomexzäpfchen gegeben habe. Habe ihn dann Donnerstag zu Hause gelassen, damit er sich erstmal erholen kann. Aber leider kam er ja durch den Husten wieder nicht groß zum Schlafen. Seitdem mag er nun kaum noch etwas essen. Da auch Hustenstiller etc. nicht anschlagen denke ich, dass der Reizhusten eher von den trockenen Schleimhäuten im Hals ausgelöst werden und ihm das auch solche Schmerzen bereitet, dass er nicht essen mag. Trotzdem verweigert er auch Sachen, die sonst bei solchen Halsgeschichten gut tun, wie Eis, etc. Dafür trinkt er aber sehr gut. Außerdem ist er auch viel leichter kaputt als sonst und will eher wieder ins Bett.... So kenne ich ihn nicht. Mache mir nun schon einige Sorgen... Aber vielleicht könnt Ihr mich etwas beruhigen .... Wie lange kann er denn so durchhalten ? Ach ja, er ist knapp 5, 1,18m groß und 20,5 kg schwer.... Bin für Eure Tips dankbar !

Beitrag von unipsycho 26.02.11 - 22:24 Uhr

der hält das schon durch. ist blöd jetzt dir das vorzuschlagen, weil du eh nciht einkaufen kannst... aber vielleicht kannst du montag gleich mal zutaten für ne hühnerbrühe besorgen.
das tut dem hals sehr gut und es gibt kraft, weils eben auch sehr fett ist.

vielleicht kannst du aber auch irgendeine andere fleischbrühe machen... einfach, dass er mit dem trinken mineralien und nährstoffe zu sich nimmt.

klar ist er jetzt fix und fertig. vielleicht kannst du auch irgendwie anders sowas noch besorgen und notfalls tuts vielleicht auch ne dosensuppe.

ich wünsch dem kleinen guten besserung #herzlich

Beitrag von jeanny.82 27.02.11 - 11:40 Uhr

Hey,

erstmal gute Besserung an deinen Kleinen!!!!

Bei meinem Sohn ist es die ganze Woche ähnlich gewesen...
Das kann man an einer Hand abzählen, was er diese Woche gegessen hat :-(
Alles was er liebt, sprich Toast mit Leberwurst, mit Nutella(gibts nur selten), oder Mamelade, Pfannkuchen, Zwieback, Joghurt, Milchbrötchen, Waffeln....
Nichts hat er angefasst.
Er hat einen Abend zweimal ins Toast mit Leberwurst gebissen, das wars dann....
Im Kiga hat er nicht gefrühstückt und zu Mittag hat er einen Tag ein Kartöffelchen gegessen, das wars die ganze Woche...

Hatte ihn vor gut 1,5 Wochen gewogen...17,7 kg bei 1,07m und nun nur noch 17,01 kg also hat schon arg an ihm genagt, aber er wollte halt nicht.

Da er sonst ein recht guter Esser ist, denke ich hat er es bald wieder drauf....

Aber das ist so, da kann man froh sein, wenn die ein wenig mehr bzw normal auf den Rippen was hat.
Denn wenn die eh so sehr dünn sind ist das dann schon schlecht...

LG Jeanny