Zwiespalt: 45 Stunden Platz aus diesem Grund... würdet ihr?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ohmama 26.02.11 - 21:46 Uhr

Hallöchen!

Meine 3 großen Kinder gehen alle in die Schule (8., 3. und 1. Klasse).
Unsere jüngste hat einen 35 Stunden Platz im Kindergarten.
Sie geht nicht super überschwenglich gern, aber auch nicht wiederwillig.

Ich hole sie gegen 12 Uhr 15 ab.

Leider ist es im Moment so, dass sie -trotz Angeboten am gleichen Tisch zu malen, basteln, puzzlen o.ä.- dauernd die Geschwister bei den Hausaufgaben stört. Vor allem meine jüngste kommt besser unter meiner Aufsicht klar, sie macht die Aufgaben allein, aber wenn sie sie auf ihrem Zimmer macht, dann dauert es ewig, am Esstisch geht es ratz fatz.

Nun habe ich daran gedacht, die jüngste über Mittag im Kindergarten zu lassen. Sie würde dort Mittag essen, danach dort schlafen und direkt danach würde ich sie abholen (gagen 14 Uhr). So könnten die anderen in Ruhe ihre Hausaufgaben erledigen.

Würdet ihr das machen?

Grüße Bille

Beitrag von luckylike 26.02.11 - 21:54 Uhr

hallo

ja ich würde es tun, es ist wichtig das die großen dich auch mal in ruhe haben wenn sie fragen haben oder wegen hausaufgaben,
die kleine wird mit den 2 stunden mehr klarkommen ist ja nicht so lange 14 uhr ist völlig in ordnung.

vg luckylike

Beitrag von ohmama 26.02.11 - 22:27 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort!

Beitrag von moulfrau 26.02.11 - 22:07 Uhr

Hallo Bille,
ich würde es an Deiner Stelle machen !! So haben die Kinder und Du, das Thema Hausaufgaben Ruckzuck erledigt und hängt nicht stundenlang mit rum.

Gruß Claudia

Beitrag von ohmama 26.02.11 - 22:28 Uhr

Auch Dir danke ich für die Antwort!

Beitrag von sillysilly 26.02.11 - 22:07 Uhr

Hallo

ja bis 14.00 finde ich auf jeden Fall eine verträgliche Zeit -

das ist für ein Dreijähriges Kind noch völlig Ok

Meine Töchter sind bis 15.00 gebucht im Kindergarten und ich hole sie so gegen 14.30 ab - u.a. weil der kleine Bruder Mittagsschlaf macht
Zum 14.00 Abholen würde ich es nicht schaffen

Allerdings habe ich den Vorteil, daß meine Kinder den Kindergarten lieben und gerne auch länger bleiben.

Ich finde das auch deiner Erstklässlerin diese Einzelbetreuung zusteht

Grüße Silly

Beitrag von ohmama 26.02.11 - 22:29 Uhr

"Ich finde das auch deiner Erstklässlerin diese Einzelbetreuung zusteht "

Danke, so etwas in der Art hab ich gebraucht ;-)

Vielen Dak für die Antwort!

Beitrag von sillysilly 26.02.11 - 22:33 Uhr

Hallo

und ich meine das ganz ernst

Deine Jüngste ist im Kindergarten gut aufgehoben, bekommt da Anreize, kann sich entwickeln - ist einfach gut betreut.

Und deine Erstklässlerin ist in einem ganz wichtigen Lebensabschnitt ( wie du ja schon weißt ) - sie braucht dich, und wenn es nur deine ungeteilte Aufmerksamkeit ist.
Sie wird sich bestimmt gerne daran erinnern, daß Mama trotz der Geschwisterkinder Zeit für sie hatte um bei den Hausaufgaben für sie da zu sein.
Und ab und zu ist es an der Zeit den großen Kindern eben auch mal Einzelbetreuung zu geben.

Grüße Silly

Beitrag von jessi_hh 27.02.11 - 00:16 Uhr

Hallo Bille,

ich würde es auf jeden Fall machen!

Meine Süße geht auch bis 14h in die Kita, obwohl ich mit unserem 3 Monate alten Baby daheim bin. Oft bringt sie ihr Papa auch schon um 7.30h in den Frühdienst, weil sie sowieso um 6h wach wird. Ich glaube, manche Eltern halten mich deswegen für eine Rabenmutter, aber für mich ist es entspannter, wenn ich mich nicht ums Mittagessen kümmern muß und auch Zeit für den Kleinen und den Haushalt habe. Wenn der Kleine größer wird, hole ich sie früher ab, wenn sie möchte.
Meine Tochter geht sehr gerne und ist enttäuscht, wenn ich sie doch mal um 12h abhole.

LG,
Jessi