Braucht ihr auch manchmal Gewalt beim Baby?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nineeleven 26.02.11 - 22:05 Uhr

Hihi, bevor hier bei allen gleich die Alarmglocken läuten, es ist eher harmlos und sitzig gemeint :-p#schein

Ich hab meinen Sohn vorhin um halb 9 bettfertig gemacht. Er ist 3 Monate und 3 Tage alt #verliebt Wir machen jeden Abend das gleiche, Sachen ausziehen, Windel ab, mit nem Waschlappen waschen (wenn nicht grade Badetag ist). Und das mag mein Söhnchen nun überhaupt nicht #schrei Leider ist er ein Spuckkind. Das heißt es sammelt sich gerne mal was unter dem Kinn und hinter den Ohren. Um da ran zu kommen brauch man echt Kraft. Da wird dann halt mal der Kopf am Kinn nach hintengedrückt #schock Das schlimmste ist aber wohl Hände und Füße waschen #schwitz Da der Greifreflex ja noch sehr ausgeprägt ist, ist es nur mit Kraft möglich zwischen den Fingern zu waschen. Der Krümel hat den halben Tag die Hände im Mund. Wieviele Fusseln sich da dann an feuchten Finger sammeln können #kratz Oder kennt ihr die Fusseln zwischen den Zehen? #augen Windel anziehen ist teilweise auch schon so'n Akt. So'n kleiner Hummelpopo muss dann auch mal festgehalten werden. Sachen anziehen, nur mit "Gewalt". Das süßeste ist dabei immer wenn er sich dabei einen feixt #cool Anscheinend merkt er genau wie Mama verzweifelt #schwitz (Papa aber noch mehr:-p).

Nee aber mal im Ernst, man brauch schon echt Kraft um den Zwerg zu bändigen und um beim Waschen wirklich alle pikanten Stellen zu erwischen. Und das schon mit 3 Monaten!!!

Gehts euch ähnlich?

LG #winke
nineeleven

Beitrag von mellj 26.02.11 - 22:10 Uhr

hi

also ich muss sagen joel lässt das so über sich ergehn er ist sehr chillig dabei das mit den händchen finde ich auch schwer da er auch immer zu packt und die fusseln hat er immer zwischen den finger er hat auch über nacht handschüchen an von denen bekommt er diese mist fusseln obwohl ich die dinger jeden zweiten tag wasche!!!

aber meine grosse tochter war auch so ne wilde allein sie in der wanne ruhig zu halten war der horror!!!!!

ich hatte immer angst das sie mir weg flutscht!

versuch ihn mal abzulenken mit nem mobile etc vielleicht hilft das

lg mellj mit joel montag 15 wochen alt

Beitrag von nineeleven 26.02.11 - 22:31 Uhr

Hallo, nee ablenken lässt er sich nicht. Also zumindest nicht so, dass er dabei ruhig wird. Wenns Mobile an ist, dann will er auch zu der Musik "tanzen".

Das schlimmste ist eigentlich wirklich seinen Hals zu waschen. Da wehrt er sich mit aller Kraft gegen.

Ich bin auch nicht am verzweifeln oder so, wollte einfach mal hören wie andere das handhaben.

Warum muss dein Sohn Handschühchen tragen?

LG

Beitrag von woelkchen1 26.02.11 - 22:19 Uhr

Warte die Zeit ab!:-p

Wenn meine Kleine (10Wochen) nicht will, dass ich an ihren Hals komme, dann komm ich da auch nicht ran!;-)

Für die Fusseln zwischen den Zehen ist die Große verantwortlich!#augen Die ist regelmäßig auf Fusseljagd bei sich (jedes Mal, wenn ihre Füße nackt sind), und hat diese Aufgabe auch auf ihre Schwester ausgedehnt. Ist ein Bild für die Götter!#verliebt

Beitrag von nineeleven 26.02.11 - 22:33 Uhr

Oje, na wenn ich meine Tochter auf die Jagd nach den Fusseln bei meinem Sohn schicken würde dann würde sie ihm entweder nur kitzeln wollen oder aber auch beizeiten verzweifeln, weil er ja ständig entweder die Füße wegzieht oder die Zehen zusammenkrallt.

Aber das glaub ich dir, dass das lustig anzuschauen ist.

LG

Beitrag von deenchen 26.02.11 - 22:21 Uhr

Krümel zwischen Finger und Zehen entfernen ist bei meiner Tochter ein absolutes No-Go! Sie mag es nicht wenn ich da rumfummel und zieht immer Hände und Füße weg, festhalten ist schwer da sie so viel Kraft hat!
Und das wo sie auch gerade mal 3 Monate alt ist...

Beitrag von nineeleven 26.02.11 - 22:34 Uhr

Ja, erstaunlich wieviel Kraft und Energie die kleinen Zwerge schon haben. Beim Baden entspannt er sich ja immer etwas. Da komm ich schnell mal zwischen. Aber ich kann ihn ja nicht jeden Tag baden.

LG

Beitrag von nani-78 27.02.11 - 00:06 Uhr

hihi,ohja kenn ich auch;-),ist schon echt konfus,wie man an Hals und Fingerchen rankommen will:-p,da wehren sich auch die kleinsten schon kräftig
Und anziehen#rofl#schwitz,man,das kann mein Kurzer ja so gar nicht ab...
und sie helfen ja noch lange nicht aktiv mit,und wenn dann der Arm nicht schnell genug durch den Ärmel und somit frei beweglich ist,quitscht er richtig los,wird stinke sauer:-p
armer Kerl;-):-p

Beitrag von tigerlady81 27.02.11 - 00:33 Uhr

Na dann warte erst mal die Zeit ab, wenn er anfängt sich zu drehen und zu robben. Dann wird es noch wesentlich komplizierter mit Wickeln, Waschen, Anziehen usw. Ich brauch echt manchmal ewig dafür, weil sich mein Kleiner auf dem Wickeltischh dreht wie ein Brummkreisel, da bekommt man keine Windel fest. Vielleicht sollte ich mal nach Babyfesseln googlen :-p

LG

Beitrag von zvvieback 27.02.11 - 07:50 Uhr

Was bei mir bei den Händen immer geholfen hat, war sie unter fließendes Wasser zu Halten, dann hat meine Tochter sie automatisch aufgemacht und ich konnte sie gut waschen. Die Fusseln zwischen den Zehen durften bis zum nächsten Baden bleiben. Da hat sich auch nichts entzündet, da die Fusseln das ja sogar eher trocken halten.

Zwieback

Beitrag von nea-arwen1 27.02.11 - 11:27 Uhr

Mal ein paar Tipps:

Fusseln an den Füßen und zwischen den Zehen: einfach Massage anwenden, von der Verse zum Ballen !! leicht !! mit dem Daumen streichen und am Ballen angekommen ein kurzer Druck und den Daumen lösen und schon lößt sich der Greifreflex und ihr könnt klasse mit dem waschlappen säubern :-) Hartnäckige Fusseln werden mit dem Wattestäbchen zwischen den Zehen entfernt.

Am Hals würde ich das Baby einfach auf den Bauch legen, da es ja automatisch den Kopf hebt kommt man dort auch ganz gut mit dem Waschlappen dran.

An den Händen mach ich das immer so das ich mit dem Waschlappen in der Hand einfach über die Finger streiche ( seitlich), da lößt sich auch oft der Greifreflex, wenn nicht, einfach beim Stillen waschen da entspannen sich die Hände Automatisch und man kann ganz toll Waschen.

Ach und zum anziehen das Kind ablenken mit singen und was selbstverständlich ist REDEN und das aber mit einer angenehmen Stimme, merkt das Baby das ihr angespannt seit macht es sich automatisch Steif.

Ein Mobile Über dem Wickeltisch wirkt auch Wunder.

LG Melli mit Nuka 2 1/2 Mon.

P.s: Hoffe das ein Paar meiner Tipps euch helfen können.#winke