Beikoststart - vorher stillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von manela 26.02.11 - 22:06 Uhr

Hallo #winke

Ich möchte nächste Woche gerne mit der Beikost bei meinem kleinen Mann (24 Wochen jung) beginnen. #mampf
Bisher hab ich ihn voll gestillt und er hatte fast alle 2 bis 2,5Std. (selten auch mal 3 Stunden) Hunger. Jetzt frage ich mich, ob ich ihm am Mittag - bevor er seinen ersten Gemüsebrei bekommt - erst stillen soll oder lieber abwarte, wie er so auf das Essen vom Löffel reagiert?

Wie habt Ihr das gemacht? Wenn der Kleine wirklich Kohldampf hat, hab ich die Befürchtung, daß der Beikoststart im Desaster ausartet #schwitz

LG, manela

Beitrag von woelkchen1 26.02.11 - 22:11 Uhr

Na bei richtigem Hunger würd ich es nicht machen!

Wenn dein Kleiner alle 2 Stunden kommt, würd ich es nach 1,5 Stunden versuchen. Probier es dir aus, er wird dir zeigen, wie er es mag!

Beitrag von anico 26.02.11 - 22:19 Uhr

#winke nabend...

also, rein gefühlstechnisch würde ich sagen, vor dem stillen. könnt ja sein, dass er sich satt ist und an der beikost kein interesse mehr hat #mampf

Beitrag von lilly7686 27.02.11 - 08:55 Uhr

Hallo!

Ich hab meine Kleine vorher gestillt. Auch heute still ich sie teilweise noch vor dem Essen (einfach, weil sie schon Hunger hat, aber das Essen noch ne halbe Stunde dauert zum Beispiel).

Im ersten Lebensjahr soll Milch Hauptnahrung sein, und Beikost ist nun mal BEIkost.
Es geht beim ersten Brei ja nicht darum, das Kind möglichst satt zu bekommen. Es geht darum, Geschmack kennen zu lernen. Und dafür reichen wenige Löffelchen am Tag ;-)

Also still vorher, zumindest in der Anfangszeit :-)

Beitrag von sarahjane 27.02.11 - 21:43 Uhr

Oft ist es am besten, erst die Breikost anzubieten und danach die Milch.