das is einfach scheisse-unfair!!!! •ausheul•

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von jenna2011 26.02.11 - 22:09 Uhr

guten abend liebe urbianer!

ich müsste mich nochmal kurz ausheulen....

ich hab mir ja das wadenbein gebrochen in der 36. woche und das auch noch operiert werden musste. die daraus resultierende bewegungsunfähigkeit machte mich schon ein bischen mürbe...aber ich sagte mir: nach der geburt wird das alles besser...

so, geburt gelaufen, fuss besser, ich voller hoffnung: toll, spazieren gehen! hurra!!!

NEIN

gestern ich so zu meiner hebamme: sach ma, wat sindn das für schmerzen zwischen meinen beinen?!
sie: is nich die narbe? dachte du hast schmerzen an der narbe, du hast dich gestern schon dich so komisch hingesetzt...
ich: neee, die narbe is top....
sie: wo genau tuts weh? zeig mal...

nun ich deutete directly auf die symphyse...

dann ging alles ganz schnell: sie hat mit meinem frauenarzt telefoniert, mein freund hat das rezept abgeholt und eingelöst und jetz sitz ich hier mit diesem beschissenen gürtel und find das echt unfair!!!
ich will doch verdammt nochmal nur einfach meine kleine im kinderwagen spazieren fahren -.-

ich versuche das alles irgendwie positiv zu sehen: dadurch das ich quasi an die whg. insbesondere ans sofa gefesselt bin hab ich ganz viel zeit um mit meiner kleinen zu kuscheln und zu versuchen das mit dem stillen auf die reihe zu bekommen...

danke fürs lesen, es grüsst die genervte mama von jenna

:-(

Beitrag von wuestenblume86 26.02.11 - 23:30 Uhr

guten abend #tasse

ich habe auch nach dem ks den symphysen-gurt bekommen #schwitz ist nun 7 wochen her und wird so langsam wieder besser.

hab geduld mit deinem körper und genieße die zeit auf dem sofa :-)

Beitrag von lieke 27.02.11 - 11:37 Uhr

Hallo,

klar, nervt es, nicht so zu können, wie man will, und klar, hast du dir das anders vorgestellt. Gut, dass du dich hier mal ausheulst, aber die Lösung für deine Lage hast du schon selbst gefunden.

Du musst es positiv sehen, du hast viel Zeit, deine Kleine in Ruhe kennenzulernen. Die Zeit zum Spazierengehen kommt ganz bestimmt auch noch! Lass es langsam angehen.

Es hilft nicht immer, sich am Schicksal anderer hochzuziehen, denen es schlechter geht, aber manchmal kann es vielleicht den Blick wieder etwas in richtige Richtung lenken. Dein Kind ist gesund! Du wirst wieder gesund! Bei 3 von 4 Kindern habe ich das nicht gehabt, ebenso viele andere Mütter.

Wie gesagt, nicht böse gemeint, eher als Bestärkung, weiter nach dem zu schauen/suchen, was wohl gut geht bei dir im Moment. Und das ist doch eine ganze Menge, oder?

Alles Gute!

Beitrag von jenna2011 27.02.11 - 12:16 Uhr

hallo wuestenblume, hallo lieke,

danke für eure antworten.

ihr habt ja recht....es wird besser werden und ich sollte dankbar sein das die kleine gesund ist ( es tut mir leid für dich lieke das es bei dir nich so war #liebdrueck )

is wohl sowas wie ne "fenster zum hof symptomatik" : man steigert sich manchmal in sachen einfach rein...

heute gehts mir moralisch auch schon besser, auch wenn der gürtel und ich keine freunde werden

liebe grüsse und einen schönen sonntag#winke #torte #tasse

Beitrag von pipim 27.02.11 - 22:06 Uhr

OOOOOOOch fühl dich geknuddelt.

Auch das geht vorbei. Is eh noch nicht so schön, zum rausgehen. ;o)

Pass auf dass du nicht auch noch eine Thrombose davonträgst.

Die hab ich mir nämlich nach der ersten Entbindung und etlichen Komplikationen noch als Krönung dazugeholt.

Mach brav Venengymnastik, spritzen wirst wohl eh vorsorglich oder?

lg Pipim

Beitrag von inajk 28.02.11 - 14:17 Uhr

Mit Symphysenproblemen sollte man sich lieber nicht ans Sofa fesseln. Der Gurt bietet nur passive Hilfe. Aktive ist besser, sprich Uebungen. Such dir eine gute Physiotherapeutin die auf Beckenprobleme spezialisiert ist. Ich hatte auch heftige Probleme (allerdings in der SS), und durch Physio wurde es viel besser. Das wuerde ich versuchen, anstatt einfach nur abzuwarten und dich rumzuquaelen.

LG
Ina