Einschlafstillen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von jona86 27.02.11 - 00:04 Uhr

Huhu,

ich stille unsern Kleinen seit 7 Monaten. Auch zum Einschlafen!
Das macht mir ja auch nix, aber sollte ich ihm das nicht nachts irgendwie abgewöhnen? Er nimmt allerdings keinen Schnuller und vom Köpfchen streicheln schläft er auch nicht wieder ein.
Wie oft kommen eure Kleinen nachts noch?
Lennard kommt teilweise jede 2.Std, aber er trinkt dann nicht richtig sondern nuckelt sich dann nur in den Schlaf.
Wie ist das alles bei euch?

LG

Beitrag von hailie 27.02.11 - 01:08 Uhr

Hallo!

Stört dich das Einschlafstillen denn? Wenn nicht, gibt es auch keinen Grund es zu ändern. Die Kinder gewöhnen es sich irgendwann von selbst ab.
Außerdem gibt es doch keine einfachere Methode, das Kind zum Schlafen zu bringen! ;-)

Bei meiner Tochter ist es immer mal wieder anders: Phasenweise wollte sie in den Schlaf gestillt werden, meist dockt sie jedoch irgendwann ab und möchte ihren Schnuller. Inzwischen verlangt sie ihn regelrecht und ruft "Nana!". #verliebt
Ich habe sie das immer selbst entscheiden lassen und es klappt absolut super. Wenn sie bei meinem Mann ist, möchte sie gar nicht stillen und lässt sich auch in den Schlaf tragen. Sie ist jetzt 14 Monate alt, aber so läuft es hier schon eine ganze Weile.

Nachts kommt sie so 3 - 8 Mal, schätze ich jetzt mal. Ich habe keine Ahnung, weil sie neben mir liegt und ich dabei nicht richtig wach werde. Meist möchte sie dann nur nuckeln, den Schnuller mag sie nachts selten. Da geht es einfach um die Nähe.

LG

Beitrag von kathyreichs 27.02.11 - 09:28 Uhr

hallo,
mein kleiner kommt seit neuestem auch nachts bis zu 4mal. ich lege ihn jedes mal an, meist trinkt er auch gut. manchmal nuckelt er sich nur in den schlaf.
für den mittagsschlaf lass ich ihn auch oft trinken, darüber schläft er dann ein. ich werde das auch noch ne weile so weitermachne, weil er ohne nicht einschläft.
irgendwann wird er dann sicherlich ohne einschlafen können

Beitrag von wunki 27.02.11 - 11:14 Uhr

Jonas (knapp 9 M) schläft mittlerweile bei uns im Bett und ich kann dir gar nicht sagen, wie oft er nachts kommt, aber ich weiß, dass es nicht selten ist: es ist auch bei ihm weniger der Hunger denke ich....er nuckelt auch oft nur ein bisschen. Da er aber direkt neben mir schläft, werde ich nicht so wach...
Egal was Andere sagen, ich werde es immer weiterhin "gestatten". Abends wird er auch vorm Schlafengehen gestillt und mittlerweile ist es so (seit einiger Zeit), dass er abends oft mehrfach aufwacht und er nur durchs Stillen wieder in den Schlaf findet. Das ist zar manchmal etwas anstregend (wenn er Phasen hat, wo er jede Stunde wach wird), aber es ist okay. Manch einer wird jetzt sagen: "Das bist du selber schuld, du hast es ihm angewöhnt." Mag ein Stück weit stimmen, aber es war auch mal anders: Er ist alleine eingeschlafen anfangs (was er seit einiger Zeit auch nicht mehr tut), er hat auch mal lange Zeit durchgeschlafen, und und und. Sein Verhalten und seine Bedürfnisse haben sich nun seit einiger Zeit verändert und vielleicht ist auch ein bisschen (mittlerweile) Gewöhnung dabei. Aber mich stört es nicht wirklich, dass ich es versuchen würde mit biegen und brechen abzugewöhnen...

Wenn du dich also so wohlfühlst, dann lass es so wie es ist. Es wird sich irgendwann sowieso ändern.

LG Wunki

Beitrag von berry26 27.02.11 - 12:14 Uhr

Hi,

"Das macht mir ja auch nix, aber sollte ich ihm das nicht nachts irgendwie abgewöhnen?"

Nö, warum? Das macht er irgendwann ganz von allein! Mit 20 schläft er bestimmt auch ohne Brust.;-)

LG

Judith

Beitrag von tigerlady81 27.02.11 - 22:06 Uhr

Vielleicht schläft er mit 20 auch nicht ohne Brust, aber dann ist es nicht mehr die von der Mama. :-p

Beitrag von berry26 28.02.11 - 09:02 Uhr

#rofl#rofl

Ok ich geb mich geschlagen!!

Beitrag von plaume81 27.02.11 - 12:31 Uhr

hallo,

zwergi wurde bis ca. 11 Monate einschlafgestillt, dann ist er bis ca. 12/13 Monaten noch 2 Mal nachts gekommen, dann nur mehr 1 x und seit er 17 Moante alt ist schläft er durch. Alles "freiwillig" ohne dass wir etwas geändert hätten, hat er sich also selbst abgewöhnt.
Abgestillt hat er sich dann mit 22 Monaten.

LG

Beitrag von qrupa 27.02.11 - 15:52 Uhr

Abgewöhnen mußt du es von dir aus nur wenn es dich stört.
Ich hab immer einschlafgestillt udn es wurde mit der zeit ganz von allein wneiger. Meine Tochter hat von selbst immer kürzer gestillt und immer länger vorm einschlafen aufgehört bis es irgendwann ganz ohne ging, ohne dass ich da was nachgeholfen hätte.