Neuen Ranzen oder Schulrucksack???

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von naykab 27.02.11 - 07:49 Uhr

Hi!

Der Ranzen meines Sohnes ist hinüber. Ich habe ihn notdürftig geflickt - maximal eine Woche gebe ich ihn noch!!! Er hat der Scout Easy 2. Jetzt muss natürlich etwas neues her. Aber was????

Er kommt nach den Sommerferien in die 4. Klasse. Er ist 1,48m groß und wiegt 30kg. Der jetzige Ranzen ist mit fast 5kg samt Frühstück viel zu schwer. Aber auch viel zu klein. Was empfehlt ihr mir???

Mein Sohn möchte einen Schulrucksack - aber einen der stehen kann und nicht leicht umfällt!!! Aber ist ein Schulrucksack nicht schädlicher für den Rücken als ein zu schwerer Ranzen???

Bitte helft mir!!!

vg
naykab

Beitrag von anja9002000 27.02.11 - 08:17 Uhr

Hallo,

ich würd einen Rucksack kaufen. Die haben jetzt so tolle Rückenprotektoren, da kannste nichts falsch machen. Schau mal da z.B.: http://www.kidoh.de/3/16516060-1/spielwaren/sundancer-schulrucksack-tattoo.html
Diese Woche gabs Rucksäcke auch bei Norma glaub ich. Habs mir für meine Kleine auch überlegt, aber die Schultasche geht noch.

LG Anja

Beitrag von simnik 27.02.11 - 08:47 Uhr

schau mal bei dem hier hast du richtige Polster und auch das Tragesystem ist super

http://www.amazon.de/FREDYS-SYDERF-SCHULRUCKSACK-MODELL-SCHWARZ/dp/B000UC873A/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1298792737&sr=8-3


PS: er steht auch .......

Simnik

Beitrag von saccy 27.02.11 - 08:50 Uhr

ich würde ihn einen rucksacktrolly kaufen. das ist ein ganz normaler rucksack aber der hat 2 räder unten und so einen griff wie ein trolly. also wenn der rucksack zu schwer ist kann er ihn hinter sich her ziehen.

http://www.wissensschule.de/UserFiles/Image/shop/bimobil_offen.jpg

Beitrag von engelchen28 27.02.11 - 11:05 Uhr

auf schulranzen hast du garantie...ich würde ihn zurückgeben (sofern die 2 jahre noch nicht rum sind) und reklamieren.

Beitrag von naykab 27.02.11 - 11:16 Uhr

Der Ranzen ist ist schon 3 Jahre alt.

Beitrag von mc3 27.02.11 - 13:06 Uhr

> Der Ranzen meines Sohnes ist hinüber. Ich habe ihn notdürftig geflickt -
> maximal eine Woche gebe ich ihn noch!!! Er hat der Scout Easy 2.

Wie bekommt man denn einen Scout Easy so kaputt, dass er nicht mehr benutzbar ist?

Die sind ja eigentlich ziemlich unverwüstlich, an unserer Schule sind die je nach Umgang zwar etwas abgestoßen oder haben im Inneren Risse im Deckel, aber einen wirklich kaputten hab ich noch nicht gesehen.

> Der jetzige Ranzen ist mit fast 5kg samt Frühstück viel zu schwer. Aber
> auch viel zu klein. Was empfehlt ihr mir???

Tja, wenn du jetzt einen größeren Ranzen oder Rucksack kaufst, dann wird noch mehr reingepackt, und er wird noch schwerer. Ich würde daher einen ähnlichen Ranzen wieder kaufen (evtl. gebraucht bei eBay) und darauf achten, dass nicht zu viel eingepackt wird. Wobei 5 kg für die dritte Klasse ja eigentlich geht. Sind bei deinem Sohn knapp 17% vom Körpergewicht, die Empfehlung liegt bei 15%.

> Mein Sohn möchte einen Schulrucksack - aber einen der stehen kann
> und nicht leicht umfällt!!! Aber ist ein Schulrucksack nicht schädlicher für
> den Rücken als ein zu schwerer Ranzen???

Für Grundschüler sollte es auf jeden Fall ein Ranzen mit festem Rückenteil sein, Schulrucksäcke sind frühestens ab der 5. Klasse geeignet.

Standsicherheit kannst bei den Rucksäcken vergessen, da gibts zwar vielleicht auch geringfügige Unterschiede, aber mit einem Scout-Ranzen ist keiner vergleichbar. Die Rucksäcke haben ohnehin keine Stellfüße, die kann/sollte man bei Regen/Matsch eh nicht auf den Boden stellen.

Beitrag von freyjasmami 28.02.11 - 11:20 Uhr

Wie kommst du denn darauf, das Rucksäcke nicht stehen?

Meine Tochter hat einen Schulrucksack von Friedrich Lederwaren und der steht ganz normal.
Ich habe einen von Elephant und auch der steht von allein.

Beide Rucksäcke haben ein gepolstertes Rückenteil, gepolsterte Gurte...

In der Klasse meiner Tochter haben mehrere Kinder gleich mehrere Scoutranzen durchgebracht - sie sind jetzt 3. Klasse..

Beitrag von mc3 28.02.11 - 16:42 Uhr

> Wie kommst du denn darauf, das Rucksäcke nicht stehen?

Weil ich sie an der Schule und an der Bushaltestelle immer rumliegen sehe.

> Meine Tochter hat einen Schulrucksack von Friedrich Lederwaren und
> der steht ganz normal.
> Ich habe einen von Elephant und auch der steht von allein.

Mein Rucksack bleibt auch halbwegs stehen, aber mit einem festen Ranzen kann man es trotzdem nicht vergleichen. Es kommt drauf an wie er bepackt ist, und bei schlechtem Wetter kann man ihn eh nicht abstellen, ohne alles zu versauen.

> Beide Rucksäcke haben ein gepolstertes Rückenteil, gepolsterte Gurte...

Das ist nicht das entscheidende. Die Rucksäcke haben keine feste Rückenschale, die die Last verteilt. Für Grundschüler sind sie daher nicht geeignet, zumindest dann nicht, wenn die Kinder eine nennenswerte Last tragen müssen. Wenn der Rucksack eh leer ist, ist es egal.

> In der Klasse meiner Tochter haben mehrere Kinder gleich mehrere
> Scoutranzen durchgebracht - sie sind jetzt 3. Klasse..

Welche Modelle? Beim Mega ok, der ist längst nicht so stabil, und die ersten waren ne Fehlkonstruktion und gingen reihenweise von alleine kaputt. Aber der Easy ist eigentlich recht robust.


Beitrag von freyjasmami 28.02.11 - 17:36 Uhr

Herrje, also ich hab sicherlich andere Hobbys als die Modelle von Ranzen auswendig zu lernen...ich kann Dir nur sagen, das es alles unterschiedliche Designs waren #schein

Man sollte sich das Kind anschauen und wie es mit Ranzen/Rucksack zurecht kommt. Ich kenne genügend Kinder die sich beides einfach nur über eine Schulter werfen, da nützt dir der beste Ranzen nix.
Bei meiner Tochter in der Klasse hat eigentlich kein Kind mehr nen Ranzen. Keines der Kinder klagt über Rückenschmerzen. Allerdings bleibt bei uns auch das meiste in der Schule, nur vor Ferien kommt alles mit nach Hause.
Das meiste Gewicht machen in dem Fall Frühstück+Getränk aus ;-)

Wenn man nen Rucksack hinwirft, wie das nun einmal die meisten Kids machen, kann der auch nicht stehen...ich kenne das noch aus eigener Schulzeit. Wenn man will stehen die Dinger. Im Falle meiner Tochter sogar mit nur 2 A5-Heften+Federmäppchen und paar Taschentücher.
Sie hat aber wirklich nen SCHULrucksack, nicht diese halbrunden Teile von Eastpak, Jansport und Co. Ihrer ist komplett eckig.

Beitrag von mc3 28.02.11 - 18:52 Uhr

> Bei meiner Tochter in der Klasse hat eigentlich kein Kind mehr nen Ranzen.
> Keines der Kinder klagt über Rückenschmerzen. Allerdings bleibt bei uns
> auch das meiste in der Schule, nur vor Ferien kommt alles mit nach Hause.
> Das meiste Gewicht machen in dem Fall Frühstück+Getränk aus

Gut, in dem Fall mag ein Rucksack ok sein, aber das ist nicht die Regel.

Die fehlenden Rückenschmerzen sind kein Argument. Zum einen kann ein ungeeigneter Ranzen langfristig schlecht sein, auch ohne dass er sofort Schmerzen verursacht - die Probleme kommen später. Zum anderen wollen die Kinder die coolen Rucksäcke und würden es nie zugeben.

Beitrag von susasummer 27.02.11 - 17:58 Uhr

Also aufgrund der Größe und der Klasse würde ich keinen Ranzen mehr kaufen,sondern evtl. sowas wie den hier
http://physio-schulranzen.de/
lg Julia