Feigwarzen ich hab so Angst mich anzustecken :-(

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von AlarmAlarm 27.02.11 - 08:19 Uhr

Hallo,

hab vor ein paar Tage gesehen das mein Partner eine Feigwarze über dem Penis also so ca. 2 cm hat. Das glied oder die hoden sind nicht befallen. Wir haben das Ding gleich behandelt und trotzdem habe ich nun tierische Angst mich anzustecken. Ich meine ein Kondom hilft da ja nicht weil es nicht am Penis oder so sitzt :-(

Ausserdem schiebe ich echt Filme das er da hinfässt und dann in der Wohnung die Vieren verteilt :-( mir tut das echt leid aber ich hab halt Angst davor.

Wo er sich angesteckt hat können wir uns denken ist aber jetzt auch nicht wichtig.

Was sollen wir denn jetzt tun? Selbst wenn das Ding weg ist kann er ja noch ansteckend sein oder?

Ist es auch ansteckend wenn man nur hinfässt also wenn es nicht offen ist?

Sorry ich hab so viele Gedanken undkomme seit Tagen nicht mehr klar.

Danke für ernste Antworten.

Beitrag von dodo0405 27.02.11 - 09:10 Uhr

Was sagt denn der Arzt?

Beitrag von örks 27.02.11 - 10:55 Uhr

Das www gibt dermaßen viele Infos, das es eigentlich kaum nötig ist, sich durch ein Forum fragen zu müssen.

Schaust du hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Condylomata_acuminata

http://www.warzenentfernen.com/feigwarzen/


Wo hat er sich die denn eingefangen?
Wenn ihr ein Paar seit, und das schon länger, musst du dich unbedingt unter Kontrolle halten.

Beitrag von wartemama 27.02.11 - 13:14 Uhr

Was Ihr tun sollt? Zum Arzt gehen, falls noch nicht geschehen?

wartemama

Beitrag von badguy 27.02.11 - 15:47 Uhr

Wer hat die Diagnose gestellt? Du oder ein Arzt? Wie fundiert ist sie? Gleich behandelt? Wie denn?

Beitrag von armyofme 27.02.11 - 16:32 Uhr

das frage ich mich auch.
da würde ich nur ungern dran herumdoktern.
arzt draufschauen lassen.
nachher ist es nur ein eingewachsenes haar... oder eine bakterielle infektion.
oder ein wachsender leberfleck/muttermal (?). manche sehen nämlich so ähnlich aus wie eine feigwarze, habe ich soeben festgestellt...

Beitrag von susa3 27.02.11 - 16:46 Uhr

...habe ich soeben festgestellt...Nicht schlecht!

Schließ mich eurer Meinung an...

Beitrag von armyofme 27.02.11 - 16:47 Uhr

na, ich habe die links angeklickt.
#rofl

Beitrag von susa3 27.02.11 - 17:19 Uhr

Schon klar..#rofl

Beitrag von armyofme 27.02.11 - 17:21 Uhr

und jetzt nochmal. also angeklickt. und jetzt dann nienienie wieder. örks.

sowas hab ich nicht. so was will ich nienienie kriegen. never ever.

#putz

Beitrag von susa3 27.02.11 - 17:29 Uhr

Ich glaubs dir doch #blume

Beitrag von badguy 28.02.11 - 08:27 Uhr

Ich sag dazu nur eins. Jede Hautveränderung ist ein Fall für einen Arzt.

Und was das genau ist kannst du meist eh erst nach einer Gewebeuntersuchung feststellen.

Beitrag von armyofme 28.02.11 - 08:33 Uhr

Frei nach Dr. House: "Wir machen eine Biopsie."
Da steht der doch drauf.

Da meine Hautveränderung bereits seit ungefähr 20 Jahren unverändert besteht, gehe ich bei mir von einer Verjährung aus. :-)

Beitrag von badguy 28.02.11 - 09:35 Uhr

Nicht dass es ein "Schläfer" ist... Dann keine Verjährung.

Beitrag von armyofme 28.02.11 - 09:39 Uhr

Ein SCHLÄFER?????


#schock

Ich geh zum Arzt. Jetzt gleich. Ich muss weg...

*ab-durch-die-mitte-flitz*

Beitrag von badguy 28.02.11 - 10:37 Uhr

Hihi, jetzt schiebt sie Panik

*jedentagnebösetat*

Beitrag von armyofme 28.02.11 - 10:40 Uhr

bedeutet das, ab jetzt bist du nett? also, für heute? oder heisst das vielmehr, mindestens eine böse tat?
:-)

Beitrag von badguy 28.02.11 - 11:06 Uhr

Minimal eine böse Tat

Beitrag von armyofme 28.02.11 - 12:20 Uhr

Ich hab es geahnt. Nein, gewusst habe ich das.

Beitrag von betroffen 27.02.11 - 23:47 Uhr

Ich kann dir nur raten ganz vorsichtig damit umzugehen. Seperate handtücher, Kondome, wenn du ihn anfaßt anschließend dich selbst auch nicht anfassen usw. Er soll sich das Ding wegmachen lassen und anschließend solltet ihr trotzdem noch mindestens 1 Jahr alle erdenklichen Vorsichtsmaßnahmen treffe.

Beitrag von Aufriss 28.02.11 - 06:17 Uhr

Ich weiss nicht was du hier für ein Aufriss machst deswegen #augen

1 selbstbehandeln kann man die nicht #aha

2 die kann man sich überall sehr schnell holen #aha

Der Arzt wird eine Überweisung ins KH geben und die werden Ambulant entfernt, geläsert #aha

Pack dich doch in Watte oder besser noch in ein Ganz-Körper-Kondom #klatsch


Tz tz tz

Beitrag von jinebine 28.02.11 - 08:16 Uhr

gott is das wiederlich... Ich würde mein Freund nur noch mit Handschuhen anfassen...

Geht zum Arzt...

Beitrag von borstie2000 28.02.11 - 08:38 Uhr

Jetzt mal keine Panik - JEDER kann mal von einer Geschlechtskrankheit betroffen sein.

In so einem Fall sollte man aber IMMER (ohne Ausnahme !!) zum Facharzt.

Mit WAS (?) habt Ihr denn behandelt ? Irgendeine Salbe, oder was, und dann abgewartet?

Feigwarzen werden in der Regel durch das HPV-Virus ausgelöst - und das ist nur mir verschreibungspflichtigen Medikamenten gegen den Virus zu beseitigen.

Also schleunigst zum Arzt, bevor man da anderweitig rumdoktort.

Borstie

Beitrag von shoern 28.02.11 - 08:55 Uhr

Zum Thema(infos habe ich von meinem FA):

Etwa 50% aller sexuell aktiven Menschen, also jeder 2. , trägt den HPV Virus in sich, ohne das es zum Ausbruch kommt.

Etwa bei 1-3% bricht das HPV aus in Form von Warzen!!!
Die Horrorbilder die man im Internet sieht, sind wirklich ekelhaft und diese Menschen haben schon Jahre keinen Arzt gesehen#schock

Bei mir war es damals so, jedoch waren die Warzen so mini, dass nur ein FA diese in meiner Scheide endeckte.
Sie wurden bei einer kleinen Op entfernt bzw. verödet und somit alles ok!!!

Beitrag von kanndichverstehen 28.02.11 - 19:35 Uhr

Hallo, mein partner hatte auch Feigwarzen, eine einzigem, aber schon ziemlich grosse, er ist Monatelang damit nicht zum Arzt aus Scham. Alsow as die Horrobilder betrifft, muss nicht Jahre dauern, bei ihm waren es vielleicht Monate. Wir haben uns in dieser Zeit nicht gesehen, deswegen wusste ich davon nichts. Er sagte halt bevor er zu mir fuhr am telefon das er da unten was hat. Wir haben dann auch gegeoogelt und sind auf diese Warzen gestossen. Sex hatten wir natürlich keinen in der Zeit. Er ist dann zum Arzt und dort wurde ihm die Warze entfernt und fertig wars. Danach hatte er es nicht wieder. Selber rumdoktoern würde ich keineswegs, der Arzt entfernt die.
Hatte auch Angst mich anzustecken, kann dich verstehen. Heute noch wenn ich an seinem besten Stück ingange bin, denke ich manchmal an das riesen Monsterwarzenteil..naja er kann da mehr oder weniger nichts für. Für mich stand eher die Frage im raum woher er die hat! Da wir 10 Jahre zusammen sind.