Link zum Thema Schnuller - was meint ihr dazu ???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von grisa 27.02.11 - 09:05 Uhr

Hallöle,
habe eigentlich einen recht interessanten Link gefunden....
Aber welches denn nun der beste ist erschließt sich mir daraus noch nicht wirklich...
Ich weiß es kommt sowieso darauf an welchen Schnuller der Zwerg dann will, aber mit irgendeinem muss ich ja "starten" dachte an den neuen MAM Perfect, aber nach dem Link bin ich mir irgendwie nicht mehr so sicher...

Danke LG Sandra 37 SSW



http://www.beruhigungssauger.de/index.php?si=297&li=1&lang=de&css=standard

Beitrag von pfirsichbacke 27.02.11 - 10:13 Uhr

hi,
hab diese seite in der schwangerschaft auch gefunden und mir zwei von den schnullern gekauft,
als unsere maus auf der welt war dann der zonk: sie lehnt ihn bis heute (8Wochen) komplett ab. er wird sofort rausgespuckt, sodass ich nun bei mam gelandet bin, denn den akzeptiert sie vollkommen.
also gute vorsätze hin oder her, letztendlich wird dein kind entscheiden welche schnullersform es annimmt oder nichtl.
und solange man ihn frühzeitig wieder entwöhnt ist es schnuppe welche größe/form man verwendet.

Beitrag von 020408 27.02.11 - 10:20 Uhr

genauso sehe ich das auch

Beitrag von grisa 27.02.11 - 10:25 Uhr

Das ist mir schon klar, bin halt am überlegen welchen ich jetzt zuerst kaufe... vielleicht klappt es ja gleich mit dem ersten versuch ;)

Beitrag von geralundelias 27.02.11 - 11:12 Uhr

Du machst dir viiiel zu viele Gedanken...geh´ einfach in einen Laden und nimm irgendwelche Schnuller mit. Keiner davon ist gut für Kiefer und Zähne.
Wir hatten Nuk, Mam, Avent, dm, Rossmann...meinen Kindern war´s total egal,welchen Schnuller sie gerade hatten.

Beitrag von winniwindel 27.02.11 - 12:56 Uhr

Also ich hab den bericht nicht gelesen. =)

aber ich habe eine Avent Handlichpumpe gekauft.
Da waren schon 3 Flaschen von Avent bei.
Ich hab die Schnulleraufsätze dafür jetzt auch von Avent gekauft und werde deshalb auch so einen Doppelpack Aventschnuller kaufen.

Das problem soll ja beim stillen und schnuller sein, dass die Saugtechniken anders sind. Avent schwört ja auf ihr "Brustwarzenähnliche" Form.:-D
naja wers glaubt... Ich probiers aus. So teuer sind die ja nicht.

Beitrag von gingerbun 27.02.11 - 17:39 Uhr

Hallo Sandra,
warum gehst Du davon aus dass Dein Baby überhaupt einen Schnuller braucht? Hast Du es mal so gesehen?
Britta

Beitrag von serafina.nr.1 28.02.11 - 10:09 Uhr

schnuller brauchst du.
ich finde wozu ein kind überhaupt einen schnuller braucht ist mir vollkommen unklar. es ist schon schlimm genug wenn sie jede junge mutter im KH mit ihren gratisproben schnuller, fläschchen, erstlingsnahrung, windeln, etc etc überschwemmen. ich lass das zeug prinzipiell dort wo es hingehört- nämlich zurück zu dem der es mir überreichen will!!
gratisproben füll ich auch nicht aus.
meine persönliche meinung ist dass durch den gebrauch von schnuller= brust/nuckelersatz das baby und die mutter nicht darin unterstützt werden zu einem guten und sinnvollen stillrhythmus zu kommen, der es beiden ermöglicht komplikationslos zu stillen.
ich hatte beim zweiten kind für wenige tage auf anraten einer freundin mal ihren schnuller( geschenk) ausprobiert- mit dem erfolg, dass ich sofort spürte, dass mein kind weniger trinkt und ich weniger milch produziere!!!
natürlich kam das teil sofort in den müll.....!!!;-)
ich bin überzeugt davon dass das manipulation und geschäftemacherei ist -erstens der schnuller und zweitens der rat, fläschchen etc. zu besorgen BEVOR das kind überhaupt auf der welt ist!!!
ja geht denn jeder davon aus dass es mit dem stillen nicht klappen wird??
oder dass eine gesunde mutter und ein gesundes kind auf zufüttern angewiesen sind??
versteh ich echt nicht...natürlich ist es dann so dass man bei den ersten hürden ( wunde brust, probleme beim anlegen, schmerzen in den ersten tagen besonders am beginn der mahlzeit wenn das kleine kräftig saugt und zieht, etc.-) gleich mal dazu tendiert das handtuch zu schmeissen.....!!!
wie gesagt ich denke es ist reine manipulation der firmen, denn bei einer stillenden mutter ohne schnuller verdienen sie ja monatelang nichts.
ich bekomme mein achtes kind und hab bei keinem ( ausser meinem zweiten kind für ca. vier, fünf tage) einen schnuller verwendet, für keines ein fläschchen gebraucht- (erst so mit ca. 8-11 monaten wenn sie begannen dazu zu essen, da brauchten sie aber dann auch keine baby-fläschchen mehr.....) meinen kindern sicher einen gesunden und immunabwehrstärkenden optimalen start ins leben ermöglicht und noch dazu nicht firmen mit unserem familienbudget gesponsert, die die natürlichsten dinge der welt zwischen mutter und kind künstlich im eigeninteresse unterbinden wollen....!!!
soviel meine meinung zum thema.
mit liebem gruss!!!
von serafina.

Beitrag von carana 28.02.11 - 12:51 Uhr

Hi,
vielleicht gibt es auch Mütter, die sich Fläschchen kaufen, weil sie Muttermilch nicht nur aus der Brust füttern können und wollen... Und die Kinder haben dennoch einen, wie du es nennst, gesunden und immunabwehrstärkenden optimalen Start ins Leben".
Lg, carana

Beitrag von serafina.nr.1 28.02.11 - 14:18 Uhr

sollte man sich das abpumpen antun ausser wenn das baby in der intensivstation im brutkasten liegt? stillen ist doch weit angenehmer als die brustpumpe!!!
ich war immer froh keine zusätzliche mehrarbeit mit in meinen augen völlig sinnlosen fläschchen zu haben..!!!
eine freundin von mir hatte ein problem mit der brustform und musste zuerst ein hütchen nehmen, das ging nicht so gut, dann musste sie mit der pumpe milch wegholen und mit dem fläschchen stillen- nach drei wochen war ihre kleine kräftig genug dass sie wieder das hütchen nehmen konnte und nach weiteren drei vier wochen ging es plötzlich ohen alles und klappte toll.
in so einem fall seh ich es ein wenn man abpumpen muss-
um ein abstillen zu verhindern.
sonst eben nicht. das ist meine meinung!!!
und ich denke für das baby macht es sehr wohl einen unterschied ob es die warme brust der mutter spürt oder silikon oder kautschuk...
ich würde das nur im äussersten notfallvorziehen...;-)
mit liebem gruss!!!
von serafina.

Beitrag von carana 28.02.11 - 12:49 Uhr

Hi,
denk nur dran - es ist eine Werbeseite... die wollen auch nur verkaufen.
Lg, carana