Flohbisse am Kind?????!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von annazoe 27.02.11 - 09:28 Uhr

Hallo,
unsere Tochter (4 Jahre) hatte ganz komische Stiche am Körper. Nachdem mir das doch sehr komisch vorkam (Mücken im Feb.??) waren wir beim Arzt. Lt. dessen Aussage wären ein Flohbisse #schock#schock#schock.....also gleich noch mit der Katze zum Tierarzt. Komische Sache das denn er hat keine Flöhe!!! #kratz#kratz

Trotzdem alles vom Katzenkorb gewaschen und die Katze mit Frontline behandelt. Ich habe jetzt das ganze Bettzeug abgezogen und gewaschen sowie den Matratzenbezug und alle Unterlagen. Die nackte Matratze abgesaugt und mit Milbenspray eingesprüht (es war gestern und die Apotheken hatten schon zu.....so von wegen Flohmittel). Alle Bett Plüschtiere erstmal in einen blauen Sack verbannt und dann gewaschen. DANKE lieber Trockner!! Alles mit Hygiene Spüler gespült.....:-[
Vor allen dingen nur bei unserer Tochter??? Und der Kater meidet das Kinderzimmer eigentlich außer Sie schleppt Ihn mal wieder in Ihr Zimmer weil er als Deko herhalten muß (Gott sei dank hat er Nerven aus Stahl und liebt Anna auch sehr).
Gibt es noch was oder muß ich jetzt erstmal abwarten??? Oder hat jemand noch ne Idee was es sein könnte?? Denn die Flöhe kommen mir komisch vor.....woher sollten Sie kommen wenn die Katze keine hat?!?!?!#gruebel#gruebel
Bin immer noch unter Schock über die Nachricht von gestern. Hat jemand mit sowas Erfahrung??
DANKE für Tipps.

Beitrag von heli30 27.02.11 - 09:46 Uhr

hallochen,

wir hatten sowas mal im november und da hatten wir auch gleich an flöhe gedacht.

schitte. 25 stiche am oberkörper unsere lütte ist fast wahnsinnig geworden.

bei uns hat sich später rausgestellt das es keine flöhe waren . zum glück, denn sie vermehren sich so: der floh sitzt auf dem tier und lässt ungefähr tausend eier aus dem fell rieseln , welche sich vorzugsweise dann auf teppichen entwickeln.

also heisst es die nächsten wochen saugen saugen saugen. sonst gibt es einen netten flohzirkus zuhause.

bei uns waren es herbstgrasmilben. wir hatten vorher laub gekehrt und die viecher krabbeln unter enge kleidung. können sich aber von menschenblut nicht weiter vermehren.
viele grüße
heli

Beitrag von heli30 27.02.11 - 09:49 Uhr

ich nochmal,

habt ihr einen kamin? wenn man nämlich holz dafür ins haus schleppt , können doch mücken schuld sein, wenn sich wieder aktiv werden von der wärme.

das sagte mir damals der insektenfachmann oder aber auch leider bettwanzen.

die bilden so stichstraßen. kann man auch bekommen , wenn ihr viele tauben in der nähe habt.

Beitrag von anne_loewe 27.02.11 - 10:22 Uhr

Meines Wissens leben Flöhe nicht auf dem Wirt sondern in den Textilien - Teppich Bett ect. Bei " bedarf" springen sie dann auf den Wirt und saugen. das würde jedenfalls erklären warum auf der Katze keine Flöhe sind.
Lg Anne

Beitrag von junistern2006 27.02.11 - 11:39 Uhr

Hi
Wir hatten es vor einigen Wochen auch. Bei uns war ein Floh oder mehrere? in unserem Elternbett. Die Kinder waren frei von Bissen. Zuerst dachte ich auch an Mücken. Naja, ich habe alles immer wieder abgesaugt und gewaschen. Auch zwischen den Lattenrosten und ganz besonders den Teppich.
Dann habe ich mit einem Kammerjäger telefoniert und der erklärte mir, dass man gar nicht mal selber Haustiere haben muss. Mein Mann ist häufiger mal auf Bauernhöfen und hat da ja auch mal Kontakt zu Hunden oder Katzen. Und dabei kann er die Flöhe eingeschleppt haben.
Naja, nach mehreren Saugorgien ist das Problem jetzt verschwunden.
Gott sei Dank!
Aber man denkt ja schon nach, ob wohl wirklich alles sauber bei uns ist...#schock
Dann mal ran an den Sauger!
Gruß, Inga