An alle Sternenmamis: ES trotz Rest-HCG von 400?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von josy1984 27.02.11 - 09:37 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben, #winke

endlich habe ich meine ELSS mit 2 Bauchspiegelungen so gut wie überstanden, nur der blöde HCG Wert sinkt unfassbar langsam
Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass man keinen Eisprung haben kann, wenn der HCG Wert noch über 10 ist - meiner war am Fr. noch bei 400 :-[

Auf dem US hat der Professor aber ein ziemlich großen Follikel gesehen. Ergo: Meine Follikelreifung hat schon vor Tagen wieder eingesetzt trotz HCG.
Seit gestern hab ich wieder so Mittelschmerz ähnliche Schmerzen. Ich frag mich jetzt, ob das tatsächlich schon wieder ein Eisprung sein kann?!

Im Internet steht eigentlich auch, dass der Zyklus "ruht" solange HCG im Körper ist, aber es scheint auch immer mal wieder Ausnahmen zu geben...

Finde es merkwürdig, dass mein Körper anscheinend endlich begriffen hat, dass er nicht mehr ss ist, aber der blöde HCG Wert sich so Zeit lässt mit dem sinken (vor der ersten OP: 5000, einen Tag danach: 1800, drei Wochen später: 1025 --> 2. OP bei der nochmal Restgewebe im EL und Bauchraum entfernt wurde; einen Tag danach: 590, eine Woche später: 400).

Ging es wem hier ähnlich oder habt ihr alle erst euren ersten ES nach AS/BS gehabt, als das HCG runter war?!

LG
Josy

PS: Wir nutzen diesen ES natürlich nicht. Es interessiert mich einfach nur so!

Beitrag von diekleene581 27.02.11 - 11:00 Uhr

hallo josy, also ich hatte ja wie du bestimmt langsam weißt ( habe dir ja schon mehrfach mal geantwortet ) auch meien BS wegen ELSS am 9.2. am 13.2. haben bei mir die blutungen angefangen. aktuell warte ich immer noch auf meinen ES und er ist irgendwie noch nicht wieder in sicht und das obwohl mein hcg schon über ne woche auf null ist. mein zb falls es dich interessiert ist in meiner VK.

ich hatte vor einem jahr eine FG mit AS und da weiß ich nicht wann mein hcg auf null war ( wurde beim arzt nicht geprüft und ich hab auch nicht gegengetestet ). habe dann den tag der AS als ZT 1 genommen und dann einfach ab dem 10 tag mit ovus angefangen, temp gemessen hab ich da leider noch nicht. zumindest waren die ovus am 17 und 18 tag positiv. also gehe ich mal davon aus das ich da meinen ES hatte.

ich hätte aber eigentlich auch gedacht das der körper erst wieder anfängt wenn das hcg auf null ist #kratz
führst du denn zb um das zu prüfen???

lg

Beitrag von josy1984 27.02.11 - 11:10 Uhr

Hi,

#danke für deine Antwort(en).

Ja, anscheinend ist es auch eigentlich so, dass der erst wieder mit dem Zyklus beginnt, wenn das HCG Null bzw. zumindest unter 10 ist. Bei mir scheint das aber irgendwie anders zu sein, da ja im US am Freitag auch schon ein Follikel zu sehen war #kratz Der Professor meinte, dass das sehr selten vorkäme. Wahrscheinlich hat mein Körper an anderen Parametern (Östrogen, Progestoron usw.) schon gemerkt, dass er nicht mehr SS ist und deswegen schon wieder angefangen. Aber ob das Ei wirklich hüpft, konnte er mir auch nicht sagen... deshalb wollte ich mal fragen, ob es irgendwem ähnlich gegangen ist.

ZB und Ovu kann mir leider zur Zeit nicht helfen: Meine Tempi ist immer noch dauerhauft leicht erhöht (wahrscheinlich weil mein Körper noch an der "SS" arbeitet)und die Ovus sind wegen der Doppelreaktion auf HCG auch dauerhaft positiv.

Man, ich beneide dich, dass dein HCG so schnell gesunken ist #pro

LG
Josy