SS-Cholestase , Erfahrene gesucht...Durchfall u. Medis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandra198620 27.02.11 - 10:13 Uhr

Guten Morgen Ihr lieben

bei mir wurde vor 2 Wochen eine SS-Cholestase festgestellt war dadurch auch 2 Wochen im KH und bekomme Medis (Fortecortin 2mg und Urso 250)
dadurch sind die Werte wieder relativ gut ...

Leberwert lag weit über 1000 ist nun bei 200 und 300..(genau weiß nicht etwas drunter)
Galle ist durch das Medi auch soweit in Ordnung..

nun worum es geht ...

habe seit 3 Tagen Durchfall und eine Nacht erbrechen gehabt...wirkt sich das auf die Medikamente aus? Lässt die Wirkung da nach. habe da etwas schiss da ich erst bei 32+6 bin und wenn sich jetzt alles wieder verschlechtert die den kleinen holen werden..#zitter..

vielleich hat ja jemand Erfahrungen und kann berichten

Dann mache ich mir Sorgen da in den Beipackzettel von dem Urso 250 steht sollte man nicht in der SS nehmen #zitter...

ich weiß echt nicht ob ich alles so richtig mache..

liebe ängstliche Grüße #zitter
Sandra + Nico 32+6#verliebt

Beitrag von lotter74 27.02.11 - 16:11 Uhr

Hi !

Ich hab Erfahrungen mit einer SS-Cholestase !

habe sie allerdings erst recht zum Schluß hin in der 38. SSW entwickelt. Hatte einen furchtbaren Juckreiz am ganzen Körper und einen gemeinen Ausschlag. Medikamentös ist bei mir nichts mehr gemacht worden, da ich schon so weit war.
Habe mich dann zusammen mit der OÄ des Krankenhauses zum Kaiserschnitt entschieden. Da kamen aber noch andere Kriterien bei der Entscheidung dazu (hatte schon einen KS in der ersten SS und Kind wurde sehr groß und schwer geschätzt). Mein Kleiner wurde dann bei 38 plus 0 mit 55cm und 4060g geholt. Der Ausschlag war sofort nach der Entbindung besser, ebenso der Juckreiz.

Wenn sie Dir die Medis verordnet haben, dann wird das schon seine Richtigkeit haben.Ich würde da den Ärzten vertrauen.

LG und gute Besserung weiterhin !

lotter74

Beitrag von sandra198620 27.02.11 - 16:58 Uhr

Danke dir man macht sich da ja doch ein wenig Sorgen ...

wäre froh wenn das bei mir auch erst recht Spät gekommen wäre aber naja die paar wochen schaffe ich jetzt noch und durch die Medikamente ist der Juckreiz ja auch schon tausendmal besser geworden...

lg