an alle Verlassenen...

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von sternschnuppe215 27.02.11 - 10:44 Uhr

schaut Euch das an:

http://www.beziehungsdoktor.de/index.php?site=trennung

Ihr seid nicht allein!

#liebdrueck

Beitrag von sonnenkind1977 27.02.11 - 16:45 Uhr

Entschuldige, aber das wäre zu einfach... zumal sich der gute Beziehungsdoktor immer wieder widerspricht:

Im Fazit:
"Nach zwei Wochen setzen Sie sich dann hin und verfassen eine Mail oder noch besser, einen handgeschriebenen Brief, mit detaillierten Vorschlägen, was Sie beabsichtigen in Zukunft besser zu machen und bitten ihn, die Trennung rückgängig zu machen."

abgesehen davon, dass man damit aus meiner Sicht wieder bettelnd angekrochen kommt, schreibt er im Nachtrag zur Trennung:
"Es ist schwer eine Zeitangabe zu machen, nach der Sie initiativ werden könnten. Vier Wochen sind sicher zu kurz. Wenn Sie es zwei Monate ohne Kontakt aushalten könnten – das wäre prima! [...] Eine Kontaktaufnahme von Ihrer Seite – wenn Sie es vorhaben – muss den unverfänglichsten Charakter haben, den es gibt. Einen Brief zu schreiben, wie ich es immer wieder höre, ist völlig kontraproduktiv, weil Sie darin eine viel zu starke Intention zum Ausdruck bringen; außer Sie schicken ihm eine Mail und fragen nach einem Buch, das sich noch in seinem Besitz befindet. Oder noch besser: Sie laufen ihm rein „zufällig“ irgendwo über dem Weg. Wenn sich in ihm während der Kontaktsperre irgendein positives Gefühl aufgebaut hat, wird es zu einem kleinen, unverfänglichen Plausch kommen. Wenn nicht, können Sie aufgrund des Zusammentreffens hoffen, am nächsten oder übernächsten Tag eine Mail von ihm zu erhalten. "

#rofl was denn jetzt, 2 Wochen, 4 Wochen oder 2 Monate? Einen Brief schreiben, oder sowas bloß nicht machen? Ein Glück hat der gute Doktor da einen Rat:

"In meiner Beratertätigkeit werde ich immer wieder mit der Problematik konfrontiert, dass einmal ein bestimmtes Verhalten Erfolg versprechend ist, ein anderes Mal aber dasselbe Verhalten ein verhängnisvoller Fehler sein kann. Wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie sich am Besten verhalten, nehmen Sie Kontakt zu mir auf und lassen Sie sich beraten. Allerdings ist es mir nicht mehr möglich, bei der Fülle der Zuschriften, die mich jeden Tag erreichen, kostenlos eine Beratung anzubieten – weil das meine zeitlichen Kapazitäten hoffnungslos überfordern würde."
_________________________________________________________

Ich habe selber vor fast einem Jahr eine Trennung durchmachen müssen. Ich habe all die guten Tips befolgt: Ich habe ihm einen Brief geschrieben, dass ich ihn liebe, aber seine Entscheidung akzeptiere. (Er wollte Abstand haben, weil er gerade eine Mauer um sich herum bauen würde. Die Gefühle für mich seien noch da, und er hoffe, dass alles wieder gut wird, aber er kann mir grade nichts geben und wolle mich nicht leiden lassen.) Ich habe den Kontakt zu ihm vermieden, aber musste ihn auch zweimal sehen wegen ein paar Sachen, die er beim Auszug vergessen hatte. Ich habe das Beste aus meinem Leben gemacht und das auch offen gezeigt, dass es mir gut geht.
Das Ende vom Lied: Er ist nicht zurückgekommen. Und inzwischen bin ich froh darüber! Ich habe soviel im Nachhinein erfahren, er hat mich belogen, betrogen und benutzt, selbst wenn er sich jetzt noch "besinnen" würde und jeden Tag vor mir im Staub kriechen, ich würde ihn nicht zurückhaben wollen! Ich habe jetzt einen Partner an meiner Seite, der mir unendlich gut tut. Alles ist richtig so, wie es gekommen ist.

Ich würde Dir raten, Deine Kraft lieber in Dich und Dein Baby zu investieren! Ein Kerl, der seine Partnerin in der Wunschschwangerschaft sitzen lässt, ist es aus meiner Sicht nicht wert, vorm Rechner zu sitzen und Tips zu suchen, wie man ihn zurückkriegt. Entweder er liebt Dich, dann steht er schneller wieder vor der Tür, als Du "Trennung" bei Google eingeben kannst. Oder er liebt Dich nicht, dann kannst Du Kopfstand machen und mit den Zehen wackeln, es wird nichts ändern!