KS-Narbe aus 1ster SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von irish.cream 27.02.11 - 10:46 Uhr

Moin,

mal eine Frage - vll kennt sich ja hier jemand aus:

Mein Sohn kam 11/2007 per Not-Sectio zur Welt - obwohl ich "schlechtes Heilfleisch" habe, heilte die KS-Narbe super und ohne Probleme!

Jetzt bin ich in der 35.ssw mit Nr. 2 schwanger und mache mir logischerweise so Gedanken um das Thema Geburt - aber meine Narbe macht mir doch so ein wenig Angst..
seit knapp der 28./29. ssw zwickt die Narbe ab und an.. seit ein paar Wochen schmerzt es schon mehr und so einige Bewegungen der Bauchmaus fühlen sich zerreisend an *autschn*

Obwohl ich dies meinem Gyn mitgeteilt habe, hat er sich die Narbe noch nie angeguckt - oder wird die nicht mal per US nachgeguckt (Dicke, Vernarbungen..)??

Sollte ich ihn nochmal direkt darauf ansprechen? Es darauf ankommen lassen bei der Geburt - oder mal im KH vorstellig werden???

Grüße
Tanja mit Brian (3) und Amy (35.ssw)

Beitrag von lucky7even 27.02.11 - 10:50 Uhr

du kannst mal zum osteopathen gehen, die können narbengewebe weicher machen, habe ich auch gemacht weil ich schon viele nauchops hatte.

ist super gewesen,vl tut es dir nur so weh weil das narbengewebe zu verhärtet ist, schaden kann es nicht!
alles gute!

Beitrag von widowwadman 27.02.11 - 11:06 Uhr

Wie soll den ein Osteopath die Narbe weicher machen? Es wird immer hirnverbrannter was die behaupten angeblich zu koennen.

Die Schmerzen koennen die Narbe sein, oder Verwachsungen, in einem gewissen Rahmen ist das normal. Wenn die Schmerzen anhaltend sind, wuerde ich das abchecken lassen und mich mit dem Arzt ueber Risiken etc unterhalten.

Beitrag von kathie78 27.02.11 - 11:06 Uhr

Hey Tanja,

von außen kann natürlich mit Narbenöl z. B. von Weleda, die Narbe etwas geschmeidiger machen.

Was innen los ist, kann man auch mit US nur schwer sagen. Wenn du, wie du schreibst Beschwerden hast, sprich den FA unbedingt darauf an, auch damit er dir im Zweifel da einfach die Sorge nehmen kann.

LG

Kathie

Beitrag von annetteingo 27.02.11 - 11:12 Uhr

Hallo Tanja,
ich hatte auch bei meinem ersten Kind einen sekundären KS. Als ich dann mit meiner Tochter schwanger war, fragte mein FA, wie das mit der Narbe sei. Und obwohl ich überhaupt keine Probleme hatte, hat er mir eine Überweisung für das KH gegeben, damit die sich auch noch mal ein Bild machen können.
Im KH sollte die Narbe kontrolliert werden, aber das ging leider nicht, denn meine Blase war leer und man kann die Narbe wohl nur sehen, wenn die Blase voll ist. Die Ärztin glaubte mir aber auch so, dass ich damit keinerlei Probleme habe. Sie sagte mir aber trotzdem, dass unter der Geburt nochmal verstärkt darauf geachtet wird.

Es ist also eigentlich üblich, dass man nach einem KS nochmal zum Geburtsplanungsgespräch ins KH muss. Ich würde da den FA nochmal drauf ansprechen. Hast du dich schon im KH angemeldet? Wenn nicht, würde ich bei der Anmeldung auch dort noch einmal nachfragen, denn üblich ist es ja nicht, dass man Schmerzen an der Narbe hat.

Ich drück dir die Daumen, dass es sich nur um Verwachsungen handelt und du einer schönen Spontangeburt, vorausgesetzt du möchtest eine versuchen, entgegen siehst.

LG Annette + #schrei Nr.4 (21.SSW)