übertreibe ich???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von grummel*** 27.02.11 - 11:16 Uhr

hallo zusammen...

wir waren gestern mit paar freunden aus...war alles ok soweit.die jungs gut angeheitert,aber noch erträglich.dann mussten wir das lokal verlassen weil da reserviert war...es hieß erst nach hause,weil mein freund und sein bruder mit ihren zwei nichten heute ins kino wollten(geburtstagsgeschenk) um 10.00.....dann wollten die auf einmal in eine andere kneipe und es war nicht die rede von..auf ein bier...sondern wir holen und eine flasche....ich war so sauer und bin nicht mit gekommen.ich finde es so schrecklich wenn man den hals nicht voll kriegt.er war schon betrunken und konnte wieder nicht aufhören,es ist immer so.dann hab ich um 2 uhr nachts gehört wie er nach oben gebracht wurde,er konnte fast nicht mehr llaufen und musste heute mit den kindern weg.
dann bekomme ich von ihm noch 160 euro(handy rechnung und neues handy) er will mir das nicht geben weil er sonst nix mehr von den monat hätte und ich müsste dann ja einkaufen.aber was interessiert mich das???? warum soll ich sein mist zahlen,ich zahle schon genug.er ist fürs einkaufen zuständig,das heißt für mich nicht feiern gehen wenn ich kein geld habe.dann geht er noch zu tanke und holt sich da bacardi cola...kostet ja nix :-(

ich finde einfach das er sich wie ein kind benimmt und keinerlei verantwortung übernimmt.ich kann doch nicht geld ausgeben was ich nicht habe oder??????????

ich verstehe das man ab und an abschalten muss,aber man muss sich doch nicht so voll laufen lassen das man den ganzen sonntag danach auch noch betrunken ist.

ich bin dann immer die zicke die immer meckert.....aber so kann man doch mit ihm nicht für die zukunft planen...er lebt heute und denkt nicht an morgen.

Beitrag von redrose123 27.02.11 - 11:24 Uhr

1. bei uns wird es geldmässig geteilt wer mehr hat zahlt das oder das

2. jeder weiss wieviel er trinken kann und verträgt und wenn nicht muss er nächsten tag leiden.

3. bezahl seine Rechnung eben nicht die konsequenzen muss er ja tragen

Beitrag von gemeinhardt 27.02.11 - 12:49 Uhr

ja Du übertreibst.
Mal richtig einen übern durst trinken, sollte schon jedem Mal vergönnt sein. Wenn Du das nicht abkannst, dann haste den falschen Mann gewählt.

Vielleicht bist Du sauer, weil Du Dir das nicht erlaubst?

Was sein Geld betrifft, wäre für mich an Deiner Stelle die klare Konsequenz, das absolut zu trennen. Zahl nix mehr für ihn, dann hat er keine Kohle für Sausen und trägt die Konsequenzen selbst.

So bist Du ganz klar raus aus der Sache und das auch noch ohne Gemecker und Streit.

Lg, Cora