Erste Beikost

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von salita-1975 27.02.11 - 11:28 Uhr

Hallo zusammen,
wann habt Ihr die erste Beikost gegeben und was?
Meine Kleine ist jetzt 5 Monate und mit der Start Pre Milch (circa 800 ml pro Tag verteilt auf 4 Flaschen) immer noch zufrieden, nur unser Umfeld wird ungeduldig (was wir bis jetzt noch relaxt hinnehmen)

Beitrag von nalle 27.02.11 - 11:29 Uhr

Und nur weil Dein Umfeld unruhig wird,MUSST Du beginnen,wenn Dein Kind doch damit zufrieden ist ?

Beitrag von gutgehts 27.02.11 - 11:36 Uhr

Versteh ich jetzt auch nicht..

Meine Mutter hätte meiner Tochter am Liebsten auch schon alles mögliche in den Mund gestopft, dass heißt noch lange nicht, dass ich mit Beikost starten muss....

Dein Kind, deine Entscheidung....

Beitrag von salita-1975 27.02.11 - 11:37 Uhr

Nein, solange die Kleine zufrieden ist, wird es noch keine Beikost geben.
Möchte nur Erfahrungen austauschen und gerne wissen, wann andere angefangen haben Möhrchen und co zu füttern.

Beitrag von gutgehts 27.02.11 - 11:39 Uhr

Meine Tochter wird in einer Woche 6 Monate und hat bis jetzt erst 1 Woche Brei gegessen und wollte dann erstmal nicht!

Dein Kind wird dir schon zeigen, wenn es soweit ist!

Beitrag von kullerkeks2010 27.02.11 - 11:39 Uhr

Sie hat doch garnicht gesagt dass sie jetzt anfangen will mit der Beikost sie hat nur gefragt wann andere angfangen haben...

Oder wo lest ihr dass sie jetzt anfangen will??

LG Janine

Beitrag von lunait 27.02.11 - 11:35 Uhr

Hallo,

DU entscheidest wann dein Kind Beikost bekommt, lass dich nicht von anderen beinflussen.

Meine Kleine war 5 Monate als sie zum ersten Mal Brei bekommen hat.

lunait

Beitrag von lilly7686 27.02.11 - 11:39 Uhr

Hallo!

Also das Umfeld hat schon mal gar nix zu sagen. Das wär ja noch schöner!

Meine Kleine hat Beikost (Fingerfood) bekommen, als sie 6 Monate alt war. Wirklich was essen tut sie, seit sie 7 Monate alt war.
Bis dahin wurde sie voll gestillt. Jetzt wird sie noch Teilgestillt (ist jetzt bald 9 Monate alt).

Brei hat sie immer verweigert, lässt sich auch jetzt nur sehr ungern mal füttern.

Achte auf die Beikostreife deines Kindes, dann machst du sicher nichts falsch.
Wenn dein Baby mit Unterstützung aufm Schoß oder im Hochstuhl sitzen kann; wenn der Zungenstreckreflex weg ist; wenn dein Baby in der Lage ist, Nahrung in die Hand zu nehmen und selbst zu essen; DANN ist es beikostreif.

Lg

Beitrag von klaerchen 27.02.11 - 11:40 Uhr

Es geht um dein Kind!

Wenn dein Kind nicht mehr von der Flasche satt wird und Lust auf Löffel hat, dann könnt ihr mit der Beikost anfangen. Man kann immer mal testen, wie das Verhältnis zum Löffel und dem Brei ist.

Unser Löwenbaby hat mit 5 Monaten das erste mal Pastinake bekommen. Nach knapp einer Woche habe ich noch Fenchel drunter gegeben. Seit dem isst sie mit großer Lust. Keine großen Mengen, aber mit Lust und Appetit.

Beitrag von nana141080 27.02.11 - 12:41 Uhr

Es gibt hier einen guten Club zum Thema Beikost. manche befürworten es das die Kinder Beikostreif sind wenn sie gedünstete Sachen selber essen können, manche warten bis die Kinder sitzen...

Also, auf dedenfall solltest du noch warten bis er 6 Monate alt ist. Dann kannst du versuchen ob er damit klar kommt vom Löffel zu essen oder ob er alles rausschiebt etc.

Denk dran, Möhrchen sind nicht kalorienreich. Sie machen nicht länger satt! Meine Kinder haben lange eine Milch nach dem Mittag getrunken.

VG Nana