durchfall u. erbrechen seit donnerstag nacht. es wird nicht besser ???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nessy409 27.02.11 - 11:52 Uhr

war am freitag morgen direkt beim arzt der hat aber nur parenterol aufgeschrieben für die darmflora sonst nix. die maus isst gar nix(ist sonst ein alles-esser), trinkt tee aber das wars. und das seit donnerstag nacht.
sie bricht zwischendurch immer mal ein wenig aber nicht sooo oft, aber sie hat seitdem durchfall wie wasser, nun ist er schleimiger also dicker geworden, immer noch dünne aber stinkt so erbärmlich. was kann ich noch tun?
humana heilnahrung bricht sie auch sofort wieder aus wenn sie überhaupt was davon trinkt oder isst.

Beitrag von hardcorezicke 27.02.11 - 12:06 Uhr

huhu

wenn es schon so lange ist, würde ich mal in die klinik fahren.. das ist doch viel zu gefährlich für kleine kinder.

LG

Beitrag von nessy409 27.02.11 - 12:08 Uhr

der arzt hat gesagt wenns nach 1 woche nicht weg ist mit m durchfall sollte ich wiederkommen. aber ist doch komisch oder?

Beitrag von hardcorezicke 27.02.11 - 12:10 Uhr

finde ich auch... trinkt dein kind zu wenig? oder genug... ich würde trotzdem ins kh fahren.. alleine schon wegen der elektrolyten oder wie mans schreibt..

Beitrag von lilalaus2000 27.02.11 - 12:34 Uhr

Hatte meine Kleine auch :-(

Der KIA meinte sie muss 500ml am Tag schaffen sonst muss sie ins Krankenhaus und eine Infusion bekommen. Ich habe ihr dann Elektrolytlösung gegeben, mit einer Spritze in den Mund....

Und habe Karotten gefüttert... und "Diarroeh san" aus der Apotheke... jetzt erst, nach einer Woche isst sie wieder halbwegs normal.

Gute Besserung :-)

Beitrag von hexe201184 27.02.11 - 13:18 Uhr

ich hatte das mit leon auch schon durch. Ich habe nie gelaubt, dass ein Kind wie ein Brunnen *Kotzen* kann. ( Sorry für die die Ausdrucksweise, ist nicht böse geimeint, aber da habe ich echt gedacht ich seh nicht richtig!!!)
Dazu auch der Durchfall, der wie wasser war. Leon ging es die ganze zeit gut, aber essen wollte er nicht und getrunken hat er auch nur ganz wenig.
Als er dann aber nach ca 4 Tagen kaum noch gepinkelt hat, war klar, dass er nicht mehr genug Flüssigkeit hat. Er bekam auch eine Infusion, aber ich konnte dann nach Rücksprache mit dem Arzt dort heim. Er sagte ich sollte ihm Vomex geben( 1xTägl) und schauen, ob er weiterhin trinkt. ( Leon fing nach der Infusion wieder an zu trinken wie ein weltmeister)
Ausserdem hat mein Kinderarzt zugesichert, dass er sich den kleinen engmaschig anschaut.
Das Problem in der Klinik war nämlich, dass die total überfüllt waren. Wir lagen in nem 3 Bett-zimmer, wovon ein Kiond ne ganz böse Bindehautentzündung hatte und das andere hatte eine sehr schlimme Durchfallerkrankung. Da war Leon daheim doch besser aufgehoben, aber nur weil er wieder gerunken hatte.
Das essen ist nicht soooo wichtig, aber das trinken. Mach ein wenig Traubenzucker in den Tee, wegen den Elektrolyten und gebe es nur schluckweise. Wenn die Windeln nicht mehr richtig nass sind, dann direkt in die Klinik fahren.
LG Nicole und gute Besserung