Mutterschaftsgeld ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aiko.baumi 27.02.11 - 14:04 Uhr

Hallo!

Hab mal ne kurze Frage zum Mutterschaftsgeld.

Man bekommt doch in der Zeit vom Mutterschutz noch sein komplettes Gehalt.. aber davon nen Teil von der Krankenkasse..
Wenn ich nun aber erst vor ein paar Tagen den Antrag bei der KK abgegeben habe, weiß mein AG ja gar nicht, wieviel er mir nun überweisen muss??

Wann krieg ich das Geld von wem???

Danke, Gruß, Maria

Beitrag von specki1009 27.02.11 - 14:07 Uhr

wenn du die Bescheinigung vom Arzt bekommst schickst das normalerweise an die Krankenkasse und die klären dann mit Arbeitgeber wieviel wer zahlt

leider zieht sich die Zahlung dann etwas hin aber bei mir gehts da ich erst Monatsende meinen Lohn bekomme und somit noch gut nen Monat rum bekomme ;-)

soweit ich mich erinnern kann ging es damals aber schnell d.h. es waren vielleicht 2 Wochen bis das Geld kam

Beitrag von frikadelle1983 27.02.11 - 21:31 Uhr

...das kommt drauf an, wie schnell Dein Arbeitgeber der Krankenkasse antwortet. Die verschicken eine Verdinstbescheinigung und ermitteln damit das Mutterschaftsgeld. Im Normalfall 13,00 € pro Kalendertag und die Differenz zu Deinem Nettolohn zahlt der Arbeitgeber.

Ich habe schon von Arbeitgebern gehört, die ihren Zuschuss zum Mutterschaftsgeld erst gezahlt haben, als das Kind geboren war und sie dadurch wussten, wie lange sie den Zuschuss zahlen müssen... ist aber eher die Ausnahme... #winke