9 Wochen und schafft einfach nicht mehr als 500-600ml am Tag...???!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von mimia24 27.02.11 - 14:28 Uhr

Hallo,

also das Trinken ist bei meiner Tochter eh immer so ne Sache, sie trinkt nur die ersten 50-60ml schön, dann fängt sie an zu weinen und sich hin und her zu winden, weil sie scheinbar unter dem Trinken schon Bauchweh kriegt... Es gibt Tage, da ist es besser und dann Tage, da ist es ne Katastrophe...

SInd auch schon in osteopathischer Behandlung, was auch schon etwas Besserung verschafft hat. Mit dem Problemchen hab ich mich ja jetzt schon abgefunden, aber sie schafft einfach nicht mehr wie ca. durchschnittlich 550ml am Tag... Sie trinkt 5x zw. 90 und 120ml... mehr oder öfter will sie einfach nicht! Wenn ich ihr schon nach 2 oder 3 Stunden geben will, dann trinkt sie nur 40ml oder so und will dann nicht mehr...
Sie nimmt zwar zu, aber keine 200g in der Woche, wie es in dem Alter ja normal wäre...
Haben auch schon etliche Sauger ausprobiert, mit den jetztigen NUK Latex Saugern gehts am Besten, Nahrung haben wir auch schon gewechselt...

Muss ich mir denn Sorgen machen, wenn sie nicht mehr trinken will?
Sie ist so fit und gut drauf, hat regelmässig jeden Tag Stuhlgang und hat mehrmals täglich nasse Windeln...

Hoffe ihr könnt mich beruhigen! Vielleicht gehts oder gings ja auch jemanden so! Mein Sohn hat auch immer weniger getrunken, aber der war ja noch problematischer beim Trinken...

Lg Michele mit Denis 3,5 Jahre und Maja 9 Wochen alt!:-)

Beitrag von babylove05 27.02.11 - 14:35 Uhr

Hallo

meine Tochter ist knapp 9 monate alt udn trinkt nie mehr als 110ml auf einmal . Mein Sohn war auch so , und hat bis er 12 monate alt war nie mehr als 150ml getrunken , mit 12 monaten von heute auf morgen garkeine milch mehr .

Was willst du machen , in sie rein prügeln kannst es ja schlecht . Also mach dir kein stress, wichtig ist des sie zunimmt .

Lg Martina

Beitrag von minikruemelchen25 27.02.11 - 15:09 Uhr

Hallo Michele,

ich denke wir müssen uns keine Sorgen machen, mir geht es nämlich ähnlich. Meine Kleine ist nun 17 Tage jung und sollte schon seit einer Woche ca. 600 ml am Tag trinken...sie schafft nur um die 450ml.

Ich würd an deiner Stelle nicht so viel Neues ausprobieren und nicht andauernd die Nahrung oder die Sauger wechseln. Sie soll sich ja mal auf etwas einstellen können und das dauert seine Zweit. Ich kann mir gut vorstellen, dass unsere Kleinen einfach noch einen sehr unreifen Magen-Darm-Trakt haben und sich desahlb so winden, macht meine nämlich auch öfters. Ich denke das wird schon solange sie zunehmen, wenns auch weniger ist, als sie "sollen".

LG Kathy

Beitrag von crumblemonster 27.02.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

die 'Mindestzunahme' liegt in dem Alter bei 150 g pro Woche. Das schafft meine Kleine allerdings auch nicht......

550 ml am Tag ist aber iO. Meine Kleine wurde bis vor kurzem voll gestillt und trank ca. 6x tgl und auch pro Portion nie mehr als 100 ml. Also kommt sich auch jetzt mit 12 Wochen nicht auf mehr als 600 ml pro Tag.
Momentan machen wir 'Murks' - Stillen und zufüttern. Klar, sie trinkt dann aus der Brust auch so ca. 50 ml und bekommt dann 100 ml 'Nachschlag' (lt. Tabelle soll sie momentan ca. 5 Mahlzeiten á 170 ml trinken - 850 ml/tgl). Davon kommen aber auch mind. 30 ml wieder oben raus.

Am besten, Du wiegst einfach mal die Windeln. Ich habe mich an die la leche-liga gewandt und mir wurde gesagt - 5-6 'nasse' Windeln von mind. 60 g Flüssigkeit. Das sind dann bei 6 Windeln mit 60 g 'Inhalt' (Pampers wiegen 20 g) 360 g und das bekommen wir z. B. auf jeden Fall zusammen.

Für mich ist es auch 'komisch', da meine Jungs wirklich 'Säufer' waren. Die haben in dem Alter schon mind. 200 ml pro Portion getrunken und kamen damit auf mehr als 1 l pro Tag, was ja auch nicht sein soll.

So lange ihr nasse Windeln, regelmäßigen Stuhlgang und ein fröhliches Kind habt, ist das iO. Gibt eben Kinder die schnell zu nehmen und 'langsame'.

LG