Einleitung wegen SS-Diabetes.Wer noch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miserka 27.02.11 - 14:31 Uhr

Hallo?

ich habe am 2.03 ET und soll auch an dem Tag eingeleitet werden. Habe schon echt Angst.
Wer von euch muß auch eingeleitet werden?
Ehrlich gesagt weiß ich nicht Recht, ob das echt notwendig ist aber die Ärzte meinen ja. Also werde ich es auch machen......


LG
Magdalena

Beitrag von knutschi2009 27.02.11 - 14:34 Uhr

Hallo


Nun es ist wirklich nomal das man bei SS-Diabetes die geburt einleitet habe ich auch bei meinen letzten beiden durch und ich denke mal das es diesmal wieder so sein wird ich kenne es das man in der 38 SSW einleitet

viel Glück

Beitrag von terryboot 27.02.11 - 14:51 Uhr

bei mir mußte nach 4 tagen über ET auch eingeleitet werden wegen der ss-diabetes. fands aber nicht schlimm.

Beitrag von mella08 27.02.11 - 16:32 Uhr

Hallo,

generell muss nix eingeleitet werden. Auch ein Diabetes ist als Diagnose KEIN Grund zur Einleitung.

ABER wenn die Zuckerwerte schlecht in den Griff zu bekommen sind ODER das Kind viel zu schwer und zu groß ist, dann kann man eine Einleitung in Betracht ziehen. Aber medizinisch ist ein Diabetes allein, keine Indikation.

Allerdings haben die meisten Krankenhäuser einfach ihre Standards und die machen das halt dann "immer" so. Pauschal.

Wenn alle Werte ok sind, dann musst du auch nicht einleiten lassen, wenn Du nicht willst.

Lg. Melanie