Ab wann in´s eigene Bettchen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von carrera 27.02.11 - 14:33 Uhr

Hallo,

ab wann schlafen die Kleinen denn ca. im eigenen Babyzimmer?
Und bis wann noch im Schlafsack?


Liebe Grüße Carrera 37.SSW#winke

Beitrag von littleblackangel 27.02.11 - 14:45 Uhr

Hallo!

Ein paar ab der Geburt, andere schlafen noch mit 3 nicht im eigenen Zimmer! Das kommt ganz auf die Eltern und das Kind an!

Das erste Jahr im Elternzimmer soll allerdings das Sids(Plötzlicher Kindstod)-Risiko senken.

Mit dem Schlafsack ist es fast das selbe, einige mögen den von Anfang an nicht, andere schlafen noch mit 4Jahren im Schlafsack.

Mein Sohn 2,5J. und meine Tochter 1,5J. schlafen beide im Schlafsack, beide nicht im eigenen Zimmer und die Kleine sogar neben Mama im Elternbett...mein Sohn hatte dazwischen allerdings eine 1,5Jährige-Schlafsackpause, er hat vor etwa einem Monat erst wieder damit angefangen und wollte im Schlafsack schlafen, wie seine Schwester.

LG

Beitrag von mamajo 27.02.11 - 14:51 Uhr

Hallo!

Im eigenen Bettchen schlafen, muss ja nicht gleichzeitig bedeuten auch im eigenen Zimmer zu schlafen ;-)
Unser Großer schläft, seitdem er 9 Wochen alt ist, in seinem eigenen Zimmer, weil es für ihn einfach besser war und er es von sich aus eingefordert hat.

Unser Kleiner hingegen (inzwischen auch schon 22 Monate alt) hat noch nie in seinem eigenen Zimmer geschlafen. Die ersten Monate im Stubenwagen in unserem Zimmer und bis vor 2 Wochen schlief er in unserer Besucherritze.

Jetzt hat er sein Kinderbett an meiner Bettseite und schläft dort. Er braucht einfach noch sehr unsere Nähe um seelig schlummern zu können.

Du siehst, so unterschiedlich kann es sein. Dein Kind wird Dir schon zeigen wo es lang geht :-D

Mein Großer hat übrigens bis er etwa 2,5 Jahre alt war im Schlafsack geschlafen. Der Kleine auch noch.

Alles Gute! #blume

Beitrag von erdbeerschnittchen 27.02.11 - 15:41 Uhr

"Unser Großer schläft, seitdem er 9 Wochen alt ist, in seinem eigenen Zimmer, weil es für ihn einfach besser war und er es von sich aus eingefordert hat."

Also das hätte ich gerne mal erklärt von dir,wie ein 9 Wochen alter Säugling entgegen seiner Natur ein eigenes Zimmer eingefordert hat..

Liebe Grüße

Beitrag von mamajo 27.02.11 - 20:09 Uhr


Ganz einfach: Er ist ständig wach geworden wenn wir ins Bett gingen und hat super unruhig geschlafen. Als er dann in seinem eigenen Zimmer war schlief er viel besser, um genau zu sein sehr gut.

Der Ausdruck "von sich aus eingefordert" war unglücklich gewählt, sorry.

Beitrag von sabrina1980 27.02.11 - 20:18 Uhr

#sonne

genau wie bei unserem Kleenen...eigentlich fande ich es sogar schade das er nicht bei uns geschlafen hat...unsere Tochter war damals bis zum 7Monat bei uns(im eigenen Bett)...aber unser Junge hat nur in seinem Zimmer die Ruhe gefunden.

lg
Sabrina

Beitrag von shorty23 27.02.11 - 15:06 Uhr

Hallo,

also da wirst du bei 10 Antworten 10 verschiedene Erfahrungen / Meinungen hören! Manche sagen gleich nach der Geburt ins eigene Zimmer und andere sagen, meine ist 3 und schläft noch bei uns ... Ich denke, da müsst ihr schauen, was für euch das beste ist. Stört es euch, wenn das Baby mit im Raum schläft oder macht es dich verrückt, wenn es nicht da ist und wie sieht es mit dem Baby aus, wo fühlt es sich am wohlsten? Unsere Tochter hat das 1. LJ bei uns im Schlafzimmer geschlafen, das fand ich gut, vor allem beim Stillen fand ich es sehr praktisch, dass ich nicht aufstehen musst, aber irgendwann war es auch nett, dass wir unsere Schlafzimmer mal wieder für uns hatten #hicks

Mit dem Schlafsack ist es ähnlich. Unsere hat bis fast 2 drin geschlafen. Da musst du einfach schauen, wie lange es deinem Baby im Schlafsack gefällt, manche finden das wohl recht früh schon doof, machen ihn auf oder schreien. Also: ausprobieren! Ich fand es aber sehr praktisch, da man nicht ständig schauen muss, ob sie aufgedeckt ist usw.

LG

Beitrag von bunny2204 27.02.11 - 15:21 Uhr

Meine drei lagen eigentlich ab GEburt im eigenen Bett. Na zumindest meist, nachts haben wir sie dann oft zu uns geholt. Am Anfang läuft es ja ncoh nicht so exakt.

Schlafsack hat mein Grosser schon mit einem Jahr abgelehnt, mein Zweiter erst mit 3,5 J. und meine Kleine mit 18 Monaten. Da waren alle Kinder unterschiedlich.

LG BUNNY mit Felix inside 36. SSW

Beitrag von canadia.und.baby. 27.02.11 - 16:06 Uhr

Im eigenen Bett hat meine von Anfang an geschlafen. Im eigenen Zimmer ab ca 6ten Monat.

Im schlafsack schläft sie immer noch!


LG
Cana mit Jasmin 15 monate

Beitrag von gingerbun 27.02.11 - 17:36 Uhr

Mein Sohn (6 Tage alt) ist immer da wo ich bin. Anders kann ich mir das gar nicht vorstellen und geht auch nicht. Bei unserer Tochter haben wir das auch so gemacht. Im eigenen Bett schlief sie da war sie etwas über ein Jahr.
Britta

Beitrag von simplejenny 27.02.11 - 18:03 Uhr

Ich schließe mich den meisten Antworten an ... das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Meine Tochter ist damals mit 17 Monaten ins eigene Zimmer gewandert, kommt aber dann fast noch jede Nacht zu uns rüber. In letzter Zeit aber erst gegen 5/6 Uhr.

Ich gehörte aber auch zu der faulen Sorte Mama, denn ich hatte keine Lust dauernd aufzustehen und rüber zu laufen mitten in der Nacht um irgendwelche Schnullis zu suchen oder zu beruhigen. Da hatte ich meine Kleine lieber gleich bei mir und gut war das Theater. Mit 17 Monaten wurde das nachher aber zu ungemütlich im großen Bett und wir haben dann auch langsam den Schnulli abgewöhnt.

Geschmackssache
Jenny

Beitrag von emmy06 27.02.11 - 19:51 Uhr

unser großer schlief nur wenige wochen im schlafsack, dann mit mir unter der decke im familienbett und das bis weit über den 2. geburtstag hinaus ;-)

der kleine liegt mit schlafsack bei uns im familienbett und darf dort bleiben solang er möchte.



lg

Beitrag von shakira0619 27.02.11 - 22:26 Uhr

Solange Du möchtest!

Meinen Sohn habe ich mit 2 Wochen ins eigene Zimmer verbannt. Ich hab einfach keinen Schlaf gefunden.

Einen Schlafsack hatte er dann ungefähr, bis er 3 war.

Nun ist er 4,5 Jahre alt und er ist sehr oft aufgedeckt in der Nacht. Ich habe ihn gefragt, ob wir ihm einen Schlafsack kaufen wollen und er war nicht abgeneigt.

Wir überlegen also, ihm nochmal einen in seinem "hohen" Alter zu kaufen. Aber andererseits ist bald Frühling. Ich weiß es auch noch nicht.

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von hailie 27.02.11 - 23:44 Uhr

Zumindest im ersten Jahr sollte das Kind bei euch schlafen.

Meine Kinder dürfen selbst entscheiden, wann sie im Kinderzimmer schlafen möchten.

LG

Beitrag von kathrincat 28.02.11 - 09:59 Uhr

von anfang an, wir hatten eine decke, da es im schlafsack nur geschrei gab

Beitrag von pye 28.02.11 - 10:53 Uhr

meine tochter (ein jahr alt), hat anfangs bei mir im bett geschlafen...mag jetzt jeder denken was er will..., fand das angenehm, ab 4 monaten haben wir versucht sie ans bettchen zu gewöhnen, das bettchen war immer in unserem zimmer. dann bin ich ausgezogen bei meinen eltern , seit sie 8 monate alt ist, schläft sie komplett in ihrem bettchen :) immer...wenn sie krank ist wird gekuschelt, aber sie schläft bei sich.
einen schlafsack hatten wir bis zum 5ten monat nicht, wir hatten diese schlupfsäckchen, mit 6 monaten haben wir sie dann in den schlafsack gepackt, sie schläft besser mit solchen sachen, als ohne .
werden bis zum 2.lebensjahr die schlafsäcke benutzen :)