zum Geburtstag Fahrrad schenken?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von annett2904 27.02.11 - 14:50 Uhr

Hallo,
meine Kleiner wird im Juni 4...
Wir möchten Ihm gerne ein Fahrrad kaufen,aber er fährt kaum Laufrad.
Das Gleichgewicht zu halten ist für Ihn nun schwer.
Irgendwie ist er von Fahrzeugen nicht zu überzeugen.
Das Bobbycar stand 1 Jahr rum, bevor er damit gefahren ist.
Ein Trettraktor hat er nur einmal gefahren, obwohl er solches Spielzeug liebt.

Tja, was soll ich tun????
Ein Rad kaufen, damit es ein Jahr rum steht?Oder eher Warten?

LG.
Annett

Beitrag von fraukef 27.02.11 - 15:06 Uhr

Hi

wenn er noch nicht gut Laufrad fährt und das Gleichgewicht schon da zum Problem wird, würde ich definitiv warten! Fahrrad fahren ist um einiges schwieriger als Laufrad fahren...

Judith wird im April 4. Ich dachte auch erst, sie könne dieses Jahr mit dem Fahrrad fahren beginnen. Dann hätte Felix das Laufrad erben können... Wär ganz praktisch gewesen... Aber Judith ist einfach noch nicht so weit. Sie fährt zwar relativ sicher Laufrad - aber ich bezweifel, dass das fürs Fahrrad reicht... Also haben wir (wohl oder übel) ein zweites Laufrad gekauft... Ich geh mal davon aus, dass Judith dann nächstes Jahr (also mit 5) aufs Fahrrad wechseln wird. Reicht ja auch!

Grad wenn die Kinder noch nicht sicher auf dem Laufrad sind, tut ein weiteres Jahr Übung sicher gut. Fahrrad werden die Kinder noch lange genug fahren...

LG
Frauke

Beitrag von annazoe 27.02.11 - 15:32 Uhr

Hallo,

also wir haben eine Kamikaze Laufrad Fahrerin gehabt und haben jetzt eine rasante Fahrradfahrerein.

Somit berichte ich aus zweiter Hand.....meine Freundin hatte auch einen Laufrad Muffel und auch einen Bobby Car Verweigerer. Deshalb sollte er auch kein Fahrrad bekommen.....ABER Opa schenkte dann doch ein gebrauchtes weil das Kind brauch ja ein Fahrrad!! Und Siehe da das Fahrrad war der Renner und da es nie Stützräder hatte konnte er auch nach kurzer Zeit fahren.

Manchmal brauch es vielleicht nur das richtige Fahrzeug?? Aber das kann man leider nicht vorher wissen. Hat er denn kein Interesse wenn die anderen Kids im Kiga mit Fahrzeugen kommen??

Vielleicht ein gebrauchtes kaufen denn irgendwann wird er doch fahren wollen, oder?!?!?

LG
Claudia

Beitrag von schullek 27.02.11 - 15:33 Uhr

hallo,

würde ich lassen. wenn er schon kaum laufrad fährt, wieso sollte er dann mit 4 schon anfangen mit fahrrad?
lass ihm zeit. jedes kind lernt das zu seiner zeit.
meiner ist frph laufrad gefahren udn auch gerne. fahrrad hat er dann mit 4 3/4 gelernt. er bekam ein gutes, aber nicht so teures 14 zoller fahrrad, ,mit dem fährt er nun mit 5,5 noch, im sommer gibts ein größeres.
lasst ihn erstmal das laufrad gut fahren lernen udn sehr dann weiter.

lg

Beitrag von cassidy 27.02.11 - 15:59 Uhr

Hallo,

also wenn er noch nicht mal richtig bzw. gut Laufrad fährt würde ich mit dem Fahrrad noch warten. Was bringt es, wenn er ein Rad hat aber damit noch nicht fahren kann.

Paul hat sein erstes Laufrad mit knapp 1 1/2 Jahren bekommen und ist damit mitunter wie eine "besengte Sau" durch die Gegend gebraust. Auf Sylt ist er zum Beispiel auf der Promenade einen kleinen Abhang runter gefahren, dass mir manchmal das Herz stehen geblieben ist#zitter#schwitz. Ich weiß noch: Mein Mann und ich haben ihn immer so lange zurück gehalten bis der Weg frei war und dann ist er los gebraust. Die Passanten haben jedes mal mit einem lauten Luftanhalten reagiert. Paul hat es immer königlich amüsiert und wollte gleich noch mal. #roflDie Leute haben applaudiert. Mit knapp drei Jahren hab ich ihn einfach mal so auf einem Flohmarkt auf ein Fahrrad gesetzt... und er ist los gefahren. #zitter Für 10€ haben wir das Rad gekauft und ich konnte im Dauerlauf hinter ihm her nach Hause laufen.

Anna hat zu ihrem 4ten Geburtstag ein Rad bekommen. Sie ist auch vorher Laufrad gefahren und tut sich mit dem Rad noch schwer. Da sie aber auch Ende Oktober Geburtstag hat, hatten wir noch nicht wirklich viel Zeit zu üben. Wir drängen sie nicht. Aber ich denke manchmal schon, dass es dumm ist, dass ihr Lilifee-Rad jetzt wochenlang im Schuppen steht.

Liebe Grüße,

cassidy

Beitrag von docmartin 27.02.11 - 16:54 Uhr

Naja, schlecht wird ein Rad nicht vom Rumstehen, oder?

Unser Großer ist NICHT Laufrad gefahren, NICHT Dreirad gefahren, NICHT Roller gefahren NUR Bobbycar. Und zu Weihnachten mit 3 1/2 gab's von dern Großeltern ein Fahrrad unterm Weihnachtsbaum...2 Tage später fuhr er als hätte er nie etwas anderes gemacht und ich bis heute ein begeisterter Radfahrer!

Ich würd' sagen ausprobieren, so ein Rad kann man ja zur Not auch ein halbes Jahr später nochmal verstärkt aus dem Keller holen wenns wirklich nicht klappen sollte.
Gruß dm

Beitrag von zahnweh 27.02.11 - 18:05 Uhr

Hallo,

ich würde warten, bis er selbst davon anfängt. Irgendwann wird er eines sehen und Interesse haben.

Und mit 5 oder 6 Jahren reicht es noch völlig. Meine wird vorher gar keines bekommen. Motorisch würde sie zwar können und vllt auch wollen. Aber bei ihr ist das Gefahrenbewusstsein noch so, dass ich das Risiko bei ihr nicht eingehen möchte.

In ein paar Jahren sehen wir weiter. Bisher fragt sie auch noch nicht danach. Sie hat ihr Laufrad, viele andere Interessen und würde am liebsten gleich mit einem Motorrad weiter machen ;-)

Mach dich nicht verrückt. Er wird schon noch irgendwann wollen. Und bis dahin hat er schlicht und einfach andere Interessen, die er weiterentwickelt und ausbaut.
Die meisten Kinder meiner Zeit damals haben mit ca. 6 Jahren Fahrradfahren gelernt. Die wenigsten hatten einen Roller. Laufrad niemand. Und sie alle haben Fahrradfahren gelernt.

Beitrag von zaubertroll1972 27.02.11 - 20:10 Uhr

Hallo,

bis zum Juni ist es doch noch eine Weile. Laß` Dein Kind bis dahin viel Laufrad fahren. So oft es geht.
Dann klappt das Radfahren ganz fix.

LG Z.

Beitrag von cherry19.. 27.02.11 - 20:24 Uhr

Hallo,

unser Sohn wird im April 4 Jahre alt..

Er bekommt von uns auch ein Fahrrad.

Er ist kein Laufrad gefahren, er ist kein Dreirad gefahren. Er saust wie der Wind auf seinem Bobbycar.

Ich denke schon, dass ein Fahrrad ein tolles Geschenk wäre. Warum warten? Einfach probieren. Und wenns doch noch nicht so klappt: Eben üben! Ums Üben würdet ihr nächstes Jahr auch nicht drum herum kommen. Und da wird er auch vorher kein Laufrad gefahren sein, oder? ;-)

Bin gespannt, wie sich mein Angsthäschen anstellt :-) Aber sind ja noch Stützräder dran.

Wir kaufen n Kawasaki, weil er ja so auf Motorräder abfährt. Das motiviert sicher :-)

Beitrag von jade69 28.02.11 - 10:45 Uhr

Hallo,

meine Tochter hatte nie ein Laufrad. Fürs Bobbycar konnte sie sich auch nicht wirklich begeistern.
Letztes Jahr gab es zum 3. Geburtstag ein Fahrrad. Sie war beim Kauf dabei und hat das für sie richtige ausgesucht und getestet mit Unterstützung der Fachberatung.
War eine super Idee. Sie kam sofort gut damit zurecht und wir sind quasi vom Kinderwagen auf das Fahrrad umgestiegen. Hat auch keine Probleme mit dem Gleichgewicht.

lg
jade