Scharlach beim "Großen" in der Kita

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von minikruemelchen25 27.02.11 - 15:22 Uhr

Hallöchen euch allen,

meine Kleine ist jetzt gerade mal 17 Tage jung. Und schon jetzt weiss ich nicht, was ich mit meinem Großen (bald 4 Jahre) machen soll. Er war nach der Geburt der Kleinen über eine Woche daheim, damit wir uns alle aneinander gewöhnen konnten.
Nun war er letzte Woche wieder drei Tage in der Kita und ist prompt (mal wieder) stark erkältet :-( Meine Kleine hatte sich schon direkt nach der Geburt das erste Mal bei ihm angesteckt und ist seit dem vom Schnupfen geplagt. Nun hing aber auch noch ein Schild an der Tür der Kita, dass Scharlach aufgetreten ist und es vermehrt Kopfläuse gäbe :-(
Was mach ich denn nun??? Ich würd ihn ja gern zu Hause lassen, aber das ist doch keine Dauerlösung. Er kann nicht zu seinen Freunden, ist nicht richtig ausgelastet und es fällt ihm irgendwann wieder richtig schwer hinzugehen. Und mit Baby, auf das er ständig Rücksicht nehmen soll, ist es doch auch langweilig für ihn. Was würdet ihr tun?
So lange er erkältet ist, darf er ja sowieso zu Hause bleiben aber was ist danach? Schrlach brauch ich hier nicht mit einem Baby.

Bin ratlos...gehts noch wem so?

Kathy mit Niklas und Lina

Beitrag von bunny2204 27.02.11 - 15:24 Uhr

Wir haben ganz normal weitergemacht und werden es auch machen, wenn das Baby in 12 Tagen auf die Welt kommt. Mein Grosser geht schon in die SChule, den kann ich ja gar nicht daheim lassen.

Bei uns gehts ganz normal der Alltag weiter.

LG BUNNY mit Maxi, Alex, Kathi und Felix (noch inside)

Beitrag von hola3 27.02.11 - 15:38 Uhr

meine große (18 monate) ist seit geburt der kleinen (5 Monate) durchgehend krank. wir hatten alles mandelentzündungen, scharlach, angina, rs.virus mit lungenentzündung etc. und die kleine hat sich nie angesteckt und wirklich aufpassen tun wir auch nicht. (geht bei dem alterunterschied auch nur schwer, sie teilen sich nun mal alles, ob wir wollen oder nicht)
ich würde alles ganz normal wie immer machen, die kleinen sind robuster als man denkt, ansonsten würden ja alle zweitgeborenen unter lebensgefahr aufwachsen. nicht so viele sorgen machen.