Wir drehen am Rad, sie macht kein Pipi

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 2mama 27.02.11 - 16:22 Uhr

Huhu#winke,

wir machen zur Zeit mit Leonie echt eine Phase durch, die ist unglaublich#schwitz. So schlimm waren unsere Zwillis nichtmal zusammen:-p. aber naja gut.
Jedenfalls hat sie sich ja jetzt ewige zeiten ständig in die Hose gepullert (allerdings nicht im kiga, sondern nur zuhause oder unterwegs, wenn sie extrem bockig war:-[).
Nun haben wir heute aber ein ganz anderes problem: sie macht kein Pipi#schock.
Heute morgen nach dem aufstehen war sie ganz normal auf klo, seitdem nicht mehr#schock. Sie trinkt normal, zappelt auch manchmal rum, aber sie macht einfach nichts.
Haben schon alles mögliche ausprobiert, sie sagt immer nur: ich muss nicht und hüpft wieder runter vom klo#kratz. Ihr bauch ist allerdings schon ganz dick und dass sie nicht muss, glauben wir ihr nicht#zitter.
wieviel urin passt denn in so eine blase, sie muss doch endlich mal pullern#zitter.

wir verzweifeln echt mit ihr#schmoll

lg kathrin

Beitrag von yvschen 27.02.11 - 16:24 Uhr

hallo

hat sie zufällig verstopfung? Weil meine tochter hatte das mal ganz shclimm.Sie hatte so vertsopfung (konnte kein groß machen) dass das die harnröhre abgedrückt hatte und sie ein harnstau hatte. Das tat aber anscheinend auch weh und ich musste ihr ne windel ran machen damit sie machen konnte

Ansonsten probier es doch mal mit auskitzeln. ODer in die wanne stellen und sie warm abduschen.Zumindestens die füße.Das solte wirken

Lg yvonne

Beitrag von 2mama 27.02.11 - 16:32 Uhr

hallo yvonne,

danke für deine Antwort.
Aber Verstopfung hat sie eigentlich nicht.

ein Fußbad haben wir auch schon versucht, wasserhahn laufen lassen etc.
Kitzeln lässt sie nicht zu, ebenso leichten druck auf den bauch-da wehrt sie sich mit händen und füßen#schwitz.

Sie raubt uns echt den letzten nerv, dachten immer, nach zwillingen schockt uns nichts mehr#schwitz

lg kathrin

Beitrag von ivik 27.02.11 - 16:44 Uhr

Meine Tochter hat sich mal geweigert zu machen als sie eine Blasenentzündung hatte; einfach weil es ihr wehgetan hat. Der Bauch war schon gant fest.
Ich habe sie in eine warme Badewanne gesetzt. Da ging es dann. Allerdings muss ich zugeben, dass ich ihr vorher einfach auch noch ein Paracetamol gegeben hatte gegen die Schmerzen.
Ansonsten fällt mir auch nur noch Kitzeln ein.

lg ivik

Beitrag von ladyphoenix 27.02.11 - 17:03 Uhr

Hi
ist das erst seid heute so oder geht das schon ein paar Tage? Also ich würd sagen, wenn sie morgen früh nicht pischen war, dann würd ich n Termin beim Kinderarzt machen. Das kann ja echt viele Ursachen haben, also lange würd ich mir das nicht angucken...

Liebe Grüße
LadyPhoenix

Beitrag von manimaxi 27.02.11 - 17:07 Uhr

Hallo,


also gerade mit der einpuller-Vorgeschichte würde ich auch auf die Blase tippen. Maja hat das auch mal gemacht. Weil sie solche Schmerzen beim Wasserlassen hatte, hat sie aufgehalten bis es nicht mehr ging. Im Falle eines Blaseninfekts unbedingt viel trinken um die Blase zu spülen. Irgendwann kann sie nicht mehr aufhalten. Schmerzsaft oder Zäpfen gegen die Schmerzen oder cantharis (würde ich allerdings nichmal nachschauen) falls du es hast. Und morgen dann mit Urinprobe zum Doc. Blaseninfekte die in die Nieren aufsteigen und Nierenbeckenentzündungen verursachen sind nicht witzig und gehen u.U. mit hohem Fieber einher. Bei uns hat ein falsches Antibiotikum sogar nen stationären KHAufenthalt mit sich gebracht von 1 Woche.

Deiner kleinen in jedem Fall gute Besserung und euch gute Nerven,

mani

Beitrag von crazyberlinerin 28.02.11 - 07:39 Uhr

ojeee ich kenn das...

mein sohn kann wiiirklich lange aushalten ohne zu pullern... manchmal geht er um 13 uhr... und dann am nächsten tag erst wieder um 9 uhr morgens...
ich bekomm ihn auch nicht auf die toilette bevor wir rausgehen etc.

allerdings war es vor einigerzeit mal sooo schlimm das ich damit zum arzt gegangen bin...
und ich wurde überhaupt nicht ernst genommen :(
mir wurde nicht geglaubt das er meiner meinung nach schmerzen hatte... und dann wurde mir vorgeworfen das er einfach nur zu wenig trinken würde (dabei ist er ein wirklich guter trinker)
und ohne urinprobe können sie eh nichts machen... ja wenn er nicht pullert, wie soll ich dann ne probe bringen!?

kann dir leider keine tipps geben :(
kitzeln, blase leicht massieren etc. bringt bei unserem alles gar nichts...

lg und alles gute
sarah