hat noch jemand einen "wenig-schläfer" (5 wochen alt) ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von rexona 27.02.11 - 16:43 Uhr

hallo!

mein sohn ist 5,5 wochen alt und schläft wie ich finde sehr wenig. tagsüber schläft er oft nur mal ne halbe bis stunde, wacht dann wieder auf, knüttert rum, oft verstehe ich echt nicht was ihm fehlt.
manchmal ist er bis zu 4 stunden wach, und das schon seit der 2. woche, und kommt nicht zur ruhe. (haben noch ne 2,5 jährige, also ist es hier nicht immer gerade leise, aber das braucht es ja auch nicht immer sein oder?)
klar, er schläft auch mal 3-4 stunden aber das eher selten.
nachts erst 3-4 stunden, dann kommt er meist im 2 stunden bis 1,5 stunden tackt.

wenn ich so höre wie die babys von den frauen aus unserem kurs schlafen, könnte man neidisch werden: nachts bis 12 stunden durch, und tagsüber schön alle 4 stunden.
ich will mich ja echt nicht beschweren über meinen süssen kleinen mann, aber einwenig neidisch bin ich schon!

wem geht es ähnlich? möchte einfach nur hören dass ich nicht alleine bin!

ps: ich stille, er trinkt oft nur sehr wenig also zw. 4-10 minuten, die 2. seite will er oft gar nicht, "schreit" sie manchmal regelrecht an. das macht mich auch ganz rappelig. bin einfach oft nicht sicher ob er hunger hat, weil die trinkdauer so kurz ist. habe mir auch schon ne waage ausgeliehen gehabt, er trinkt so zw. 70-110 ml. 110 eher als ausnahme. wenig oder? habe also immer den verdacht er hat hunger und lege ihn teilweise in diesen wachphasen stündlich an, um zu gucken ob er was möchte. das ist auf dauer sehr zermürbend, vorallem weil ich ja noch ein kind habe, dass auch noch viel aufmerksamkeit braucht.

vielleicht hat ja jemand von euch nen tipp oder ne aufmunterung für mich.

habe dadurch oft das gefühl ich mache alles falsch...:-(

Beitrag von 2joschi 27.02.11 - 17:27 Uhr

Hallo

ja ich. Meine Süsse ist jetzt dann 5 Wochen alt und schläft auch so wenig-zumindest am Tag.

Sie schlaft nie länger im Stubenwagen wie eine Stunde am STück. Beim Spazierengehen im Kinderwagen schläft sie schon mal 2 Stunden.
Außerdem lässt sie sich nicht gerne ablegen z.B. im Stubenwagen bzw. Laufgitter. Da brüllt sie sofort los.....ich komm fast zu gar nichts, da ich die Kleine immer umher tragen muss.
Tragetuch mag ich nicht-habs schon ausprobiert, das liegt mir nicht.

Nachts schläft sie meist 3-4 Stunden zwischen den einzelnen Flaschen. Durchschlafen oder länger schlafen (mal eine Flasche überspringen), dass tut sie nicht.
Hab auch schon von mehreren Leuten gehört, dass die Kinder da schon länger am Stück geschlafen haben.

Entweder die lügen:-p oder wir haben Ausnahmen.......

lg#winke

Beitrag von yasmine26 27.02.11 - 18:10 Uhr

hallo

mein kleiner ist jetzt 6 moante und ich mache seit geburt das gleiche durch:)

in der nacht höchsten 2-3 std. und am tag na halbe..

habe bis zum 4. monat gestillt und danach flasche und trotzdem nichts


lg yasmine

Beitrag von hella10 27.02.11 - 18:26 Uhr

Hallo,
nee, keine Sorge, Du machsts nichts falsch - oder doch: hör bloß mit dem Wiegen wieder auf, dadurch setzt Du Dich noch zusätzlich unter Druck. Dein Sohn wird sicherlich satt!
Und: Du bist nicht alleine. Mein Zwerg hat anfänglich nur im Tragetuch geschlafen. Wirklich nur. Auch nachts. Ich habe dann versucht, im Sitzen zu schlafen #gaehn Und bis heute (er wird bald 5 Monate) war die längste Schlafphase zwei Stunden. Ich stille oft jede Stunde. Aber es geht im super (und mir mittlerweile auch wieder), er ist total groß und schwer und mobil. Also muss das auch ohne Schlaf anscheinend irgendwie gehen....
LG und halte durch,
Hella

Beitrag von salo81 27.02.11 - 19:17 Uhr

Huhu,

hast du schonmal Tragetuch/Trage probiert?
Da schlafen doch die meisten.

Lg
Salo

Beitrag von nana13 27.02.11 - 19:26 Uhr

Hallo,

Unser erstes Kind war ein wenig schläfer.
Er kam in der nacht alle stunde manchmal alle 30min.
selten schlief er mal 2 stunden und mehr noch seltener.
so brachte er es auf gute 4-5 stunden in der nacht.
am tag kamen wir mit 5min. selten mal 30 min. schlaf nur auf meinen armen an guten tagen auf 3-4 stunden, aber meistens eher 2 stunden.

ich wuste echt nicht mehr was ich machen sollte, das erstmal viel geschlafen hatte er, auf unserer hochtzeit, da war er 2 monate alt, es war auch gleich seine taufe. diesen tag verschlief er komplett #rofl
wollte wohl unsere gäste nicht sehen¨

unsere rettung war das tragtuch, magst du sowas? vileicht hilft es euch auch etwas, gerade mit 2 kinder.
unsere kleine war auch viel dadrin, somit hatte ich meine hände feri für den grossen!

deiner ist ja noch etwas klein, aber meine mütterberaterin hat mir gesagt wen ich etwas ändern will am schlaf verhalten, kan ich es nur am morgen machen.
das heist du setzt dir eine zeit wan du IMMER aufstehen wirst.
beispiel 7 uhr morgens, dan stillst du immer und du must dein kleiner dan immer aufnehmen egal ob er noch schläft.
und das must du konzequent durchsezten, nach einiger zeit kan er gar nicht anders und schläft regelmässiger am tag und auch abends ein.

das heist zwar nicht das er mehr schläft aber er wird dir wie schon gesagt regelmässiger schlafen.

es gibt babys die sehr wenige schlaf brauchen, was ich nie dachte das unser wenig schläfer jemals meher schläft, aber nun schläft er so ab 21.00 uhr bis 7 uhr. und einen mittags schlaf von 1-2 stunden, manchmal würde er noch länger wen ich ihn nicht wecken würde!

das mit dem trinken kenne ich auch, lukas hat vor dem trinken wärend dem trinken und danach sowiso geweint, wen es 10min. gedauert hat war es lange, aber er wurde ohne regelmässiges wägen gross und hat gut zugenommen.
die tochter hat nicht geweint beim trinken, aber länger als 10 min. hat sie auch nie getrunken. und beid haben nur eine brust getrunken.
keine angst es gibt kinder die nicht so lange brauchen um satt zuwerden. oder die brüste geben "gerne" die milch her.

lg nana