Gewicht bei Übergewichtigen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von iloka 27.02.11 - 16:44 Uhr

Hallo.

Ich bin mit Übergewicht in die Schwangerschaft gestartet (psst nicht verraten 112,5 kg). Hatte kurz vorher wieder ca. 7 kg abgenommen. Jetzt habe schon wieder (in 1 1/2 Wochen) 3 kg zugenommen. Ist das normal? Wie kann ich dem entgegenwirken. Möchte auf keinen Fall soviel in der SS zunehmen. Ernähre mich aber auch gesund. Ab und zu mal was Süßes aber echt nicht viel.
Was mir schon auffällt ist, dass das Wasser wohl nicht so raus kommt wie ich trinke. Also früher musste ich bei 1,5 liter Wasser ziemlich oft auf die Toilette. Jetzt nicht mehr.
Weiß einer von Euch Rat.

#danke
Gruß Iloka

Beitrag von nicki20 27.02.11 - 16:49 Uhr

Hallo, bin mit 106 kg gestartet und habe bisher (15.SSW) 4 Kilo abgenommen. Ich kann einfach nicht mehr so viel essen wie vorher...Grad die ersten 10 Wochen hatte ich keinen Appetit und war schnell satt.
Wenn ich wirklich mal einen Tag absolut zu viele Kalorien esse, dann achte ich darauf am nächsten Tag gesünder zu essen. Weil wenn du so weitermachst, dann wirst du am Ende und nach der Geburt sehr unglücklich sein. In den ersten 8 Wochen sollte man noch gar nix zunehmen, weil da einfach noch nix schweres in uns ist!!!!

Beitrag von catblue 27.02.11 - 16:51 Uhr

Hey!
Eigentlich ist es normal genau andersrum,dass Frauen die mit Hohengewicht in die SS gehen, weniger zunehmen, als ganz dünne Frauen!
Ich habe bei meiner 1.Tochter 20KG zugenommen...und habe auch ziemlich was drauf behalten (hatte beim Stillen total viel noch zugenommen durch unregelmässiges Essen) und bin daher in die 2.SS mit mehr Gewicht gegangen und mein FA meinte,er hätte mal eine Schwangere gehabt die ist mit 111 oder 117Kg, in die SS gegangen ist und danach nur noch 97kg gewogen hat, da sie sich gut zusammen gerissen hat!
Ob das so pralle ist, wag ich zu bezeifeln.
Soviel bringe ich ein Glück nicht auf die Wage, aber bin nicht schlank!
Aber ich kann nur von mir sagen, ich esse normal weiter... und ich habe erst 9kg zugenommen und habe nur noch 4 Wochen SS vor mir!
Also wenn diese Regel stimmt, dass man nach der Geburt so 11Kg weniger hat, geh ich auch mit weniger aus der SS, als ich vorher hatte!

Beitrag von almararore 27.02.11 - 16:56 Uhr

War bei mir auch so . Beim ersten Kind bin ich mit 58kg in die SS gestartet und habe über 20 kg zugenommen. Leider auch nicht mehr abgenommen im Gegenteil von meiner zweiten Tochter blieben dann auch noch mal 10 Kilo drauf und bei meiner Jüngsten bin ich mit weniger Gewicht ausgestiegen als zu Beginn der Schwangerschaft, ich hoffe das ist dieses Mal auch wieder so.


Liebe Grüße
Alex

Beitrag von annyx2011 27.02.11 - 17:02 Uhr

hallo iloka,

ich bin jetzt 11.ssw. und habe bis jetzt mein ausgangsgewicht behalten. ich ernähre mich fast jeden tag von nudeln :) und esse viel karotten, avocado, obst zum frühstück oder zum abend essen. ich versuche es bei einem mal warm am tag zu belassen. auch meine gelüste auf süßigkeiten halte ich streng in schacht, da ich mit zwillingen schwanger bin und gegen ende der schwangerschaft wahrscheiunlich nur noch liegen kann. alleine der gedanke daran, hindert mich, zuviel zuzunehmen, 1.den kindern zuliebe, 2. mir zuliebe, dass ich nicht zusätzliche liegemonate anhängen muss und 3. die angst vor gefäßerkrankungen, oder die versorgung zu den kinden, die jeder mutter am herzen liegt, egal ob einling oder mehrling, viele kinder mussten deswegen zu früh geholt werden, die folgen kann man sich ausmalen...
nun ich hoffe dir ein wenig weitergeholfen zu haben und drücke dir die daumen, dass du das in den griff bekommst, wichtig ist auch viiiiiiiieeeeel trinken am tag, ich zwinge mich täglich 3 liter wasser zu trinken!
frag doch einfach deinen FA auch um dessen rat, liebe grüße

Beitrag von sinuris 27.02.11 - 17:23 Uhr

Also in bin mit 91,kg in die ss gestartet und habe bis jetzt (10.ssw) nix zugenommen sondern ehr etwas abgenommen obwohl ich recht normal esse und nicht viel brechen muss. Hoffe das bleibt so, ansonsten denke ich ist es auch egal. Sicher kann man etwas schauen was man isst und so aber diät ist in der schwangerschaft nicht ohne grund verboten!!

Beitrag von babsigraf 27.02.11 - 17:44 Uhr

Hi Iloka!
Also ich bin mit 97kg in die Schwangerschaft...
Beim letzten FA-Besuch war ich bei 29+4 und hatte bis Dato knapp 10kg mehr drauf...Meine FÄ hat mich aber auch noch nie auf mein Gewicht angesprochen.

LG
Babsi mit Lena & Paul inside (31+0)

Beitrag von jessicadaniela 27.02.11 - 17:54 Uhr

Hallo Iloka!
Also ich bin mit etwa 101 kg in die Schwangerschaft gestartet und bin jetzt (fast 28. SSW) etwa bei 104 kg (wiege mich nur ab und an mal)
Bin eher froh, daß ich nicht so viel zugenommen hab... Und laut Arzt ist das auch vollkommen ok!
Es war aber nicht so, daß ich mir jetzt gesagt habe, ich darf nur noch ... essen sondern es ist bei mir eher so, daß ich richtig appetit auf etwas haben muß, sonst kann ich nichts essen...
Was das Pippi machen angeht, so ist das bei mir eher umgekehrt! Ich muß stääääändig aufs Klo! Am nervigsten ist das Nachts! Da muß ich auch immer 2-3 x raus...
Vielleicht kommt das bei dir ja auch wieder!!!!
LG Jessie

Beitrag von maybelle 27.02.11 - 18:09 Uhr

Hallo!

Ich bin auch übergewichtig, vor der SS so um die 81,5 kg. Ich habe die natürlichen Wassereinlagerungen von der Mens, die so etwa 2 kg bei mir immer ausmachen nun natürlich noch drauf, gehen ja nicht wieder runter, wenn Mens nicht kommt und ich geb mir jetzt viel Mühe, dieses Gewicht wenigstens noch eine ganze Weile zu halten. Habe mal in meinen alten Mutterpass geguckt, da hatte ich mein jetziges Gewicht in der 23. SSW. Hatte aber damals auch mit gut 10 kg weniger gestartet.
Wie gesagt ich versuche es, bis dahin zu halten, oder zumindest die Gewichtszunahme in Grenzen zu halten, sonst schnauft man am Ende bloß wie eine Dampflok.

LG Yvonne

Beitrag von sunnyside24 27.02.11 - 18:40 Uhr

Hallo,
hatte ein ähnliches Startgewicht, bisher habe ich rund 3 Kilo abgenommen und dabei esse ich eigentlich nicht wenig. Ich achte halt drauf, kein Fastfood zu essen und täglich frisches Obst bzw. Gemüse zu mir zu nehmen, ansonsten muss ich mich aber überhaupt nicht zügeln. Ich habe auch ein strenges Diätverbot erteilt bekommen und soll möglichst immer essen wenn ich hunger habe, aber eben gesund. So wie es bisher läuft, (bin momentan 11+2 SSW.) mache ich mir wenig Sorgen drum zu viel zuzunehmen. Heisst ja ohnehin, das wenn man mit mehr startet deutlich weniger zunimmt;-)

Beitrag von alagdolwen 27.02.11 - 19:53 Uhr

Ich bin mit 96,5 gestartet und werde von meiner Ärztin sehr genau beobachtet, was das Gewicht angeht. Ich soll darauf achten, abends keine Kohlenhydrate zu essen und generell davon weniger. Viel trinken (Wasser, Tee) und Bewegung (nicht zwingend viel Sport aber viel Laufen an der frischen Luft, um den Stoffwechsel im Schwung zu halten). Gesund ernähre ich mich sowieso schon. Auch hatte ich vor der Schwangerschaft versucht abzunehmen, aber irgendwie flutscht das bei mir nicht so, trotz Sport und gesunder Ernährung.

Bisher habe ich noch nichts zugenommen, bin in der 9. Woche (8+0) und hoffe, dass das noch ein bißchen so bleibt.

Meine Ärztin meinte noch, dass es eigentlich schade wäre, dass ich zu den wenigen gehöre, denen nicht schlecht ist und ich mich nicht übergeben muss... so hätte ich noch ein paar Kg verlieren können #schock#rofl

Beitrag von fugidag 27.02.11 - 20:34 Uhr

Hallo,
bin in meine erste Schwangerschaft mit 112kg gestartet und habe bis zum Schluß gerade mal 4,5kg zugenommen.
Jetzt bin ich in der 35. SSW, diesmal bin ich mit 105kg gestartet, hatte kurz zuvor 8kg abgenommen. Tja, was soll ich sagen, bis jetzt habe ich 12,5kg!!!!!!!! zugenommen. Dabei eße ich nicht anderst als damals. Denke einfach das da auch der Jojo Effekt eine große Rolle spielt. Man ernährt sich doch nicht mehr sooooo gesund wie bei der Diät. Ich genieße jetzt nochmal meine SS ohne aufs Gewicht zu achten. Danach gehts dann aber gleich wieder los damit.
Wegen dem Wasser kann ich dir leider nicht weiterhelfen, das Problem habe ich nicht. Muss nachts immer 2x auf Toilette, ob ich vorher 1 glas oder 2 Liter getrunken hatte.
LG Melanie