Krankenbett auf Rezept...wie?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von meli35 27.02.11 - 18:06 Uhr

hallöchen,
meine liebe oma (84) braucht dringend ein krankenbett.
sie ist schwer herzkrank,hat asthma und kann somit nicht mehr in den 1.stock in ihr eigenes bett.
sie hat heute gesagt sie hätte eins beantragt ,wurde aber abgelehnt.

kennt sich damit jemand aus?????

danke und lg meli




Beitrag von elofant 27.02.11 - 19:29 Uhr

Du meinst ein Pflegebett?? Das bekommst Du nur in Verbindung mit einer Pflegestufe.

So wurde uns das zumindest von unserer KK gesagt. Die haben dann kurzfristig per Aktenlage entschieden, somit hatte unser Sohn ein Bett nach plötzlicher Entlassung aus der Reha. Obwohl die PS bei uns noch gar nicht fest stand.

Beitrag von arkti 27.02.11 - 22:32 Uhr

Wofür brauch sie denn ein Kranken/Pflegebett? #kratz
Was spricht dagegen ihr jetztiges ins Erdgeschoß zu stellen? #kratz

Beitrag von tauchmaus01 27.02.11 - 23:25 Uhr

Bett oben abbauen und unten hinstellen, fertig!

Meine Schwester hat MS und es dauerte schon so lange bis sie nicht mehr aus dem Bett kam bis das Pflegebett bewilligt wurde. Und ich denke der Hauptgrund war der, dass die Pfleger besser arbeiten konnten.

Mona

Beitrag von elofant 28.02.11 - 05:34 Uhr

stimmt, ein Pflegebett braucht man ja eigentlich nur, wegen der Arbeitshöhe und dem eventuellen Gitter...

Beitrag von meli35 28.02.11 - 09:22 Uhr

ja;ich meinte ein pflegebett.
das problem ist das sie noch ein uraltes ehebett hat das man nicht teilen kann und sie wenn sie aufstehen will,etwas braucht wo man sich hochziehen kann.
werd mich mal bei der kk erkundigen.

lg meli

Beitrag von arkti 28.02.11 - 10:44 Uhr

Dann muss sie sich eben ein neues Bett kaufen.
Es gibt genügend Seniorenbetten die höher sind als normale Betten usw.

Beitrag von meli35 28.02.11 - 14:14 Uhr

genau ! dann kauft sie sich eben ein neues...

Beitrag von arkti 28.02.11 - 15:24 Uhr

Ja ist eben so.
Die Krankenkasse ist kein Sozialamt und in deinem Text erkennt man keinerlei Notwendigkeit für ein Pflegebett.
Es soll ihr lediglich der Alltag erleichtert werden, das muss man schon selber zahlen.

Beitrag von meli35 01.03.11 - 15:18 Uhr

Sorry das ich nicht ins Detail gehe warum meine Oma ein Pflegebett brauch...ich muß ja hier nicht alles Preis geben.

Ich werde mich mal an anderer Stelle erkundigen.

Danke trotzdem